Bartpflege im Sommer. Was muss ich beachten, um meinen Bart gut durch heiße Tage zu bekommen?

Endlich wieder Sommer. Traumwetter! Ob zuhause oder im Urlaub – es zieht uns hinaus in die Sonne, an die Luft, hinein ins Wasser. Unsere Seele jubelt. Unser Bart schreit: nach Extra-Pflege.

Produkte aus dem blackbeards Onlineshop, die dir bei der Bartpflege im Sommer helfen.

Der Sommer ist eine wunderbare Jahreszeit. Wärme, Sonne, Hitze. Aber Hitze ist nicht unbedingt gut für deinen Bart.

Bartpflege im Sommer

Nicht alles, was unserer Männerpsyche gut tut, hat positive Wirkung auf Haut und Haar, auch nicht auf unsere Bärte. Sonne, ein angenehmes Lüftchen, türkisblaues Meer, braungebrannte Beine in kurzen Röcken und großzügige Dekolletés. Reize des Sommers. Herrlich. Weniger herrlich, man könnte auch sagen, weniger männlich, sind störrische, ausgebleichte Bärte. Ja, im Sommer dürstet dein Bart nach intensiverer Pflege.

Neandertalers haariger Wildwuchs mag die Dame im Fell beeindruckt haben. Beim homo sapiens sieht die Sache etwas anders aus. Zum einen stellen wir Männer selber höhere Ansprüche an uns, leben einen Lifestyle, der zum Teil geprägt ist von Äußerlichkeiten: ein schnelles Auto, ein einträglicher Job, coole Klamotten. Unser Aussehen ist uns wichtiger geworden, wir legen Wert auf schöne Haare und – nach einer längeren Auszeit – ist der Bart wieder voll im Trend und das bleibt er auch. Trendy ist dein Bart allerdings nur, wenn er gestylt und gepflegt ist. Warum das denn? Nun: Wir leben im Zeitalter der Emanzipation. Die Frau ernährt sich heute meist selbst. Des Vorzeitmenschen erlegtes Tier, modern ausgedrückt, Geld alleine, zieht nicht mehr wie einst. Vielmehr ist heute der Beau gefragt. Auf den Bart übertragen bedeutet das: Neandertalerkrause ist out, duftende, getrimmte Geschmeidigkeit ist in. Was braucht dein Bart dafür speziell im Sommer, am Strand? Wir haben Tipps für dich.

Sommertipp 1 – Bereite dich vor und schnüre ein hübsches Bartpflegepaket.

Was denkst du, weshalb sind so viele Frauen so schön? Ganz einfach: Sie tun viel dafür. Sie geben jährlich Milliarden für Kosmetika aus. Sie wissen: Gesunde weiche Haut, seidig glänzendes Haar ist attraktiv. Wir bewundern Frauen dafür, nicht wahr? Genau das möchten wir auch. Auch wir wollen bewundert werden. In der Ära vorherrschender Frauenpower müssen wir dafür wohl oder übel auch tiefer in die Trickkiste greifen. Wir meinen, es kann nicht schaden, uns in Sachen Pflege Einiges vom holden Weib abzuschauen. Status alleine reicht nicht mehr, Schönheitspflege ist angesagt. Dein schlaues Köpfchen samt Bart muss gut aussehen.

Pflege deine Haut, dein Haar und insbesondere dein Barthaar, damit dem Sommerflirt nichts mehr im Weg steht. Frauen gehen extra vor dem Urlaub nochmal zum Friseur, decken sich ein mit speziellen Pflegeprodukten für ihr Haar, um den Strapazen, denen es ausgesetzt wird, entgegen zu wirken. Auch du solltest dich und im Speziellen deinen zweitwichtigsten Stolz, deinen Bart, vorbereiten auf Sommer und Strand, sprich auf Wind, Sonne, Salzwasser, Chlor, auf die Hitze des Lagerfeuers am Strand. Bring deinen Bart bereits vorher in Bestform. Geh zum Barbier oder trimme ihn selbst nochmal. Besorge dir Pflegeprodukte. Bartöl alleine reicht nicht, du musst ein durchdachtes Männerpaket schnüren: Öl, Shampoo, Conditioner, Wichse, Pomade, Trimmer, Bürste, Kamm, Sonnencreme und ganz wichtig zum Schutz deines Hauptes: Hut oder Cappy.

Sommertipp 2 – Befreie deinen Bart von schädlichem Salzwasser und Chlor.

Angekommen. Freiheit, Abenteuer und – für Singles hoffentlich ein Sommerflirt. Oberfeiner Strand. Glitzernde Wellen. Der erste Sprung ins erfrischende salzige Nass. Einfach klasse. Nur eines könnte diese erste Freude trüben. Salz. Ja. Salzwasser, so gut es der Erfrischung dient und der Haut gefällt, dem Haar schadet es. Dem auf dem Kopf ebenso wie deinem prächtigen Barthaar. Doch dagegen kannst du Einiges tun.

Als Sofortmaßnahme empfehlen wir dir eine Süßwasserbrause. Wenn du nicht gerade in der entlegendsten Wildnis gestrandet bist, stehen dir meist Duschen am Strand zur Verfügung. Wasche jegliches Körperhaar mit klarem Wasser, tupfe es vorsichtig trocken oder lass es einfach an der Luft trocknen. Damit hast du schon viel Gutes getan. Denn du hast einen Großteil des Salzes weggeschwemmt. Den haarschädigenden Übeltäter schlechthin. Salzkristalle wirken auf dein Haar einerseits wie ein Löschblatt, das Fett und Feuchtigkeit aufsaugt, andererseits wie Brenngläser. Das heißt, sie verstärken die UV-Strahlung und Hitzewirkung der Sonne, wodurch Pigmente und Keratinverbindungen zerstört werden. Folge: Brüchiges, trockenes Haar und Barthaar. Unser dringender Rat an dich: Wasche abends oder spätestens bei der ersten Gelegenheit dein Haar und Barthaar mit einem Pflegeshampoo. Am besten mit einem ohne synthetische Stoffe und Silikonöle. Greife zu Natur in der Natur. Übrigens: Sollte es gerade nur für Schwimmbad und Chlorwasser gereicht haben – es gilt die gleiche Empfehlung.

Sommertipp 3 – Schütze deinen Prachtbart vor Wind und Witterung, damit er gepflegt bleibt.

Wind, so sehr er die Hitze erträglicher macht und dein schwitzender Körper ihm dankt, hat auf dein Haar ähnlichen Effekt wie ein Föhn. Er trocknet dein Barthaar aus, so dass es spröde und glanzlos wird. Obendrein raut er Haare auf und macht sie schwer kämmbar. Kein Grund zur wirklichen Sorge. Du bist ja bestens ausgerüstet und hast dein Beardcarepaket dabei.

Vorbereitend auf den Bade- oder Strandtag behandelst du dich und deinen Bart wie gewohnt, rasierst oder trimmst, bürstest oder kämmst ihn, auf jeden Fall empfehlen wir dir, als Basispflege ein paar Tropfen feuchtigkeitsverleihendes Bartöl einzumassieren, um ihn geschmeidig und glänzend zu machen und als zusätzlichen Windschutz etwas Pomade für den längeren Bart oder Wichse für deinen Oberlippenverschönerer. Beide dienen deinem individuellen Styling, halten in Form und helfen, dem Wind ein wenig die zerzausende Wirkung zu nehmen. Pomade und Wichse riechen außerdem gut und wenn der Wind den feinen Duft in die Nase einer nahe liegenden Strandschönheit befördert, steigen deine Chancen auf einen heißen Flirt womöglich dramatisch. Hat der Wind allerdings zu sehr gewütet und ist dein Haar und Barthaar doch gänzlich aus der Form geraten, gönne beidem abends nach der Wäsche mit Shampoo noch einen Conditioner. Was für dein Kopfhaar gut ist, schadet deinem Kinnbewuchs sicher nicht. Im Sommer ist Extrapflege einfach ein Muss. Conditioner glättet dein windzerzaustes Haar, so dass es leicht kämmbar wird, spendet zusätzlich Feuchtigkeit, was einer trockenen Haut und möglicher Schuppenbildung entgegenwirkt, und macht streichelzart. Unwiderstehlich für die Flirtbekanntschaft.

Sommertipp 4 – Schütze Haut und Haar vor der knallenden Sonne.

Regelmäßig gepflegt ist bereits halb geschützt. Für den Bart gibt es noch keinen speziellen Sonnenschutz. Die Haut unter einem dichten Bewuchs ist durch diesen auf alle Fälle abgedeckt und abgesichert. Die Barthaare selbst können im Sommer durch Wind, Salz, Chlor schnell trocken und glanzlos sowie von den UV Strahlen der Sonne dann auch noch ausgebleicht werden. Gepflegte Haare allerdings, die im Sommer obendrein noch Extrapflege erfahren, sind deutlich weniger vor Austrocknung, Glanzverlust und Ausbleichung gefährdet, weil sie direkt Soforthilfe durch pflegende Inhaltsstoffe bekommen. Achte auf feuchtigkeitsspendende, rückfettende, nährende Produkte mit pflanzlichen Wirkstoffen und möglichst ohne Chemie. Nutze im Sommer lieber einmal mehr als weniger Bartöl, Pre Shaves, After Shaves, Shampoo, Conditioner, Pomade, Bartwichse. Sie alle pflegen und legen eine schützende Hülle ums Haar.

Bei kurzen Bärten mag es ratsam sein, die durchschimmernde Haut – soweit das Auftragen möglich ist – mit der Sonnencreme, die du ohnehin für dein Gesicht und deinen Körper verwendest, zu schützen. Vielleicht hilft sie ja auch gegen das Ausbleichen deines farbintensiven Barthaars. Es gibt keine Studien dazu. Uns ist jedenfalls keine bekannt. Für Frauen gibt es Haarsprays, die das Haar dank integriertem UV-Filter vor der Sonne schützen. Ebenso Sprays, die vor Glätteisenhitze schützen. Vielleicht helfen diese auch gegen Lagerfeuerhitze… Wer sich traut, nimmt einfach mal das der Partnerin. Aber beherzige das afrikanische Sprichwort, nimm es zumindest wörtlich: Ein Mann mit Bart sollte nicht ins Feuer blasen.

Sommertipp 5 – Schütze dich auch von innen, setze einen Hut auf.

Exklusive, hochwertige Pflegeprodukte helfen bei vielen kleineren und größeren Haar- und Barthaarproblemen und bei Hautirritationen, die mit der täglichen Rasur einhergehen können. Es ist das ganze Jahr über wichtig, deinem Haut- und Haartyp entsprechende Produkte zu verwenden. Im Sommer, vor allem wenn du bei Sonne oder Lagerfeuer schwitzt oder dich im Meerwasser bewegst, empfehlen wir dir, einerseits auf unsere Pflegeartikel zu vertrauen, andererseits aber auch dafür zu sorgen, dass deine Haare, dein Kinnbewuchs und deine Haut von innen heraus bekommen, was sie grundsätzlich zuallererst brauchen: Nährstoffe und Wasser. Ernähre dich vitamin-, mineralstoff- und abwechslungsreich und trinke, vor allem an heißen Tagen, mindestens 2,5 bis 3 Liter. Wenn du Sport machst, noch viel mehr. Bei hohen Temperaturen benötigen nicht nur dein Organismus, sondern auch Deine Haut und Dein Haar viel Wasser. Wassermangel führt schnell zu einer Unterversorgung mit Nährstoffen.

Wir raten dir deshalb: Vergiss die Wasserflasche für dein Sommerbartpflegepaket nicht! Auch nicht Hut oder Cappy – sie schützen zumindest dein hübsches Näschen wie ein Sonnenschirm. Was deine Bartpflege angeht, halten wir es für sinnvoll immer ein Bartpflege Set am Mann zu haben. Beispielsweise die Grundausstattung aus Bürste, Kämmchen und Schere im Lederetui.

Die richtige Bartpflege ist auch im Sommer kein Problem mehr dank der Tipps von blackbeards.

Klar, der Sommer ist toll und besonders, wenn du oberkörperfrei am Strand oder im Schwimmbad herumspazierst, wirkt dein Bart noch mächtiger und größer. Die Blicke werden intensiver, dein Bart steht noch mehr im Mittelpunkt. Das kann man durchaus genießen, klar. Absolut verständlich.

Der Sommer stellt deinen Bart aber vor besondere Herausforderungen, auf die du achten solltest, um auch weiterhin mit einer gesunden und prächtigen Bartpracht am Strand entlang zu flanieren. Die entsprechenden Tipps dazu kennst du nun, jetzt benötigst du nur noch die dazu passenden Bartpflege-Produkte. In unseren Online Shop findest du alles, was du dazu benötigst, deinen Bart gesund durch den Sommer zu bringen.