Bartpflege? Unbedingt, pflege deinen Bart, Mann. Regelmäßig und ausgiebig.

In irgendeiner Bart und Weise hat alles, was wir tun und von uns geben mit dem Mann, seinem Bart und dessen Pflege zu tun. Wir pflegen – Witz komm raus – sogar zu sagen: Ein Mann, ein Bart – ein Bart, ein Mann. Hier kommen die wichtigsten und besten Bartpflege-Produkte für deinen Bartstil.

Einige Produkte rund um den Bart aus dem blackbeards Onlineshop.

Die tägliche Bartpflege ist wichtig, egal welchen Bartstil du trägst. Wir zeigen dir den Weg zu einem gesunden und schicken Bart.

Pflege deinen Bart, Mann. Du trägst einen Bart, du bist ein Mann, zwei wichtige Voraussetzungen, um die Bartpflege-Tipps in unserem Ratgeber umzusetzen. Doch bedenke, ein Sprichwort sagt: Allein der Bart macht dich noch nicht zu einem Mann, Bartmann. ;-)

Gerade erinnern wir uns daran, wie es damals war, als wir begannen, Texte über Bartstile und Bartpflege zu schreiben. Wie pflege ich einen Vollbart? Wie rasiere ich die Konturen meines Henriquatre? Was ist überhaupt ein Henriquatre? Wie trimme ich einen Drei-Tage-Bart? Wo liegt der Unterschied zwischen einem Vollbart, einem Hollywoodian und einem ZZ? Und wie rasiere ich die Konturen der einzelnen Vollbart-Stile?

Allen Bartstilen gemeinsam ist es, dass sie ein gewisses Grund-Repertoire an Pflegemaßnahmen brauchen. Du solltest deinen Drei-Tage-Bart genauso wie deinen Vollbart zum Beispiel mit Bartöl pflegen. Bei einem Drei-Tage-Bart hilft dir das Bartöl vielleicht über die gefürchtete Juck-Phase hinweg, deinem Vollbart verleiht es Glanz, Geschmeidigkeit und einen unwiderstehlichen Duft. Du kannst dein Bartöl online kaufen, da bieten wir dir eine riesige Auswahl oder aber – und das finden sogar wir cooler – du mischt dir dein Bartöl selbst. Egal was du tust, als Bartmann ist es deine Pflicht, deine Bartpracht zu pflegen. Was sind die wichtigsten Produkte für deinen Bartstil?

Bartstil #1: Pflege deinen Drei-Tage-Bart hochwertig und mit Hingabe, Mann.

Der Drei-Tage-Bart ist der Einstieg in die Welt der Bartträger. Jeder einzelne Bartstil entspringt dem Drei-Tage-Bart – wer weiß, was aus deinem Mal wird? Das wichtigste Bartpflege-Produkt für deinen Dreitagebart ist ein Trimmer. Nur, wenn du deinen Bart regelmäßig trimmst, sieht er gepflegt aus. Der beste Drei-Tage-Bart ist nämlich nicht wirklich drei Tage alt, nein, es ist ein gut und regelmäßig getrimmter Zehn-Tage-Bart. Es sei denn, du hast äußerst herausragenden Bartwuchs. Aber wer hat den schon? Für welche Gesichtsform ist der Drei-Tage-Bart geeignet? Vereinfacht ausgedrückt: Ein Drei-Tage-Bart macht ein quadratisches Gesicht weicher. Wenn du also mit einem markanten, breiten Kinn gesegnet bist, probiere ihn einmal aus.

Nun, es ist so, dass dein Bart nicht nur nicht an allen Stellen gleichmäßig wächst, er wächst auch noch ungleichmäßig schnell. Lässt du ihn also eine Zeit lang wachsen und greifst regelmäßig zum Bart-Trimmer, wird dein Bart dichter, schneller wachsende Barthaare werden gestutzt, die Nachzügler haben Gelegenheit aufzuschließen und da, wo zu Beginn noch Lücken im Bart sind wächst vielleicht ein kleiner Flaum nach, der das Gesamtbild deines Bartes verbessert.

Bartstil #2: Pflege deinen Oberlippenbart, wie du es mit dem Drei-Tage-Bart tust, Mann.

Jeder Mann hat eine Schwachstelle, so ist es meist auch mit dem Bart. Wir haben beispielsweise eine Schwäche für bayerisches Bier und auch unsere Bärte sind nicht perfekt. Hier fehlt die Verbindung der beiden Seiten des Oberlippenbartes am Philtrum, da ist der Soul Patch nicht gut ausgeprägt. Es gilt, das Beste aus dem Bartwuchs herauszuholen, das geht. Tun wir mal nichts weg, wenn du dir die Bilder bekannter Bartmodels anschaust musst du zwangsläufig den Schluss ziehen, dass da nachgeholfen wurde. Manchmal mit Farbe, manchmal mit Photoshop. Insofern solltest du den Bart nicht in den Sand stecken und dir Gedanken darüber machen, was du aus deiner Bartpracht machen kannst. Mann.

Fehlt dir der dichte Bartwuchs an deinen Wangen und hast du ein längliches Gesicht solltest du dich sofort glattrasieren. Kleiner, schlechter Scherz. Denk doch mal darüber nach, dir einen Oberlippenbart stehen zu lassen. Noch vor dem Vollbart rangiert der Oberlippenbart auf Platz 1 der Bartstile, die Frauen NICHT so gut finden. Was bedeutet, deine Chancen bei der Damenwelt sind sehr gering, wenn du aber deine Liebste findest, liebt sie dich nicht nur wegen deiner herausragenden Optik. Kombiniere deinen Moustache mit einem Kinnbart und schon sieht die Welt anders aus. Vielleicht steht dir sogar ein Victor-Emanuel-Bart? Am Kinn wächst nämlich bei den meisten Männern ein Bart, zeigen unsere Beobachtungen. Und dann. Zwirble mit Bartwichse deinen Oberlippenbart, Mann.

Bartstil #3: Pflege deinen Vollbart für einen gesunden Bart, Mann.

Tja, der Vollbart. Unsere Existenzberechtigung, ohne den Vollbart wären wir nichts. Mit der Beschreibung der zahlreichen Vorteile eines Vollbartes begann die Erfolgsgeschichte von blackbeards. Ein Vollbart bietet mehr Fülle und Volumen für ein eher schmales Gesicht, kaschiert aber gleichzeitig – wenn richtig gestutzt – ein Doppelkinn und lässt dein Gesicht wirken wie das von Leonidas. Männlich, mit einem markanten, mächtigen Kinn. Also, pflege deinen Vollbart, Mann.

Für die Pflege vom Vollbart empfehlen wir dir Beard Balm. Oder aber du zweckentfremdest Haarpomade (Achte auf die Inhaltsstoffe!) In seiner Konsistenz wachsartig, wenn du es der Dose entnimmst wird es eher flüssig, je nachdem wie es zusammengesetzt ist. Es gibt deinem Vollbart Form und hält sie eine Zeit lang. Mit einem Kamm und einer Bürste verleihst du ihm eine schöne Struktur. Trimmst du deinen Vollbart über ein paar Wochen nicht, wird recht schnell ein Hollywoodian daraus. Nach unten hin ein mächtiger Bart, die Konturen an den Wangen aber immer fein säuberlich rasiert. Und daraus wird irgendwann zwangsläufig ein ZZ. Ein langer, spitz zulaufender Bart wie ihn die großartige Rockband ZZ einst trug. Und immernoch tragen, nebenbei bemerkt. Behalte aber im Hinterkopf: Es kommt nicht auf die Länge an. Einigen wenigen steht der lange Bart sehr gut und es sieht hervorragend aus, den meisten aber täte durchaus ein wenig Pflege und Form gut – entscheide selbst, was auch immer du tust: Pflege deinen Bart, Mann.

Bartstil #4: Pflege deinen Henriquatre für eine edle Erscheinung, Mann.

Kleider machen Leute, Bärte machen Männer. Ein Bart, ein Mann. Du. Das Problem mit dem mangelhaften Bartwuchs an den Wangen trifft dich? Nun, du hast die Option des Oberlippenbartes sicher schon in Erwägung gezogen, ihn vielleicht schon ausprobiert. Was du noch versuchen kannst ist ein Henriquatre. Gerade Männer mit einem rundlichen Gesicht sollten sich einmal einen Henriquatre stehen lassen, der zieht das Gesicht optisch etwas in die Länge. Heinrich IV. trug einen Rund-um-den-Mund Bart, also eine Kombination aus einem Oberlippen- und einem Kinnbart, die Wangen und die Halspartie werden glatt rasiert – er ist Namensgeber für diesen Bartstil. Es ist ein Bart, der den Mann vielleicht etwas eitel wirken lässt, aber was ist schon falsch daran, gepflegt aussehen zu wollen?

Um die Wangen glatt zu rasieren, nutzt du am besten einen Rasierhobel. Besser als ein Rasierhobel und sicherer als ein Rasiermesser rasierst du damit saubere Konturen. Die optimale Vorbereitung deiner Rasur ist wichtig, vernachlässige auch nicht das After Shave. Um den Henriquatre jederzeit gepflegt wirken zu lassen, musst du die Barthaare regelmäßig trimmen. Ein Henriquatre macht dich zum einem Gentleman, zu einem Bartmann.

Bartstil #5: Pflege natürlich auch deinen Backenbart, Mann.

Es wird etwas exotischer. Sind sowohl Kinn als auch Oberlippe nur dünn besiedelt mit Barthaaren ist guter Rat teuer. Nichtsdestotrotz gibt es auch hier einen Bartstil für dich: Den Backenbart. Eine ausgeprägte Form der Koteletten, die einst Elvis’ Wangen zierten. Irgendwo zwischen den Koteletten und dem kaiserlichen Backenbart, im Grunde ein Backenbart kombiniert mit einem mächtigen, gezwirbelten Oberlippenbart befindest du dich nun. Wenn du ein schmales Gesicht hast, verleiht der Backenbart ihm Fülle. Geht am Kinn doch ein wenig was, probiere eine Schifferkrause. Aber bedenke, dass sich die Barthaare ab einer gewissen Länge wellen, was vielleicht etwas übertrieben aussehen könnte.

Was auch immer du an deinen Backen wachsen lässt, achte darauf, dass du die Haare regelmäßig in Form bürstest. Stehen die Barthaare dort nämlich ab, siehst du aus wie ein behaarter Luftballon, rund und aufgeblasen. Mit der Bürste bürstest du deinen Bart morgens und abends, vielleicht auch zwischendurch zurecht, verleihst deinem Backenbart Form und Struktur. Bring ihn mit Bartöl zum Glänzen, verleihe ihm Geschmeidigkeit und einen tollen Duft, wenn er gar nicht so bleibt wie du es willst, nimm etwas Bartpomade. Aber das Wichtigste ist tatsächlich: Bürste!

Ein Bart, ein Mann – egal welcher Bartstil, du bist ein Bartmann.

Oberlippenbart, Drei-Tage-Bart, Vollbart, Hollywoodian, ZZ, Soul Patch, Chin Puff, Backenbart, kaiserlicher Backenbart, Koteletten, Victor-Emanuel-Bart – um nur einige Bartstile zu nennen. Abhängig von deiner Gesichtsform und deinem Bartwuchs finden wir den richtigen Bartstil für dich, wir machen dich zu einem Bartmann.

Unsere Bartstil-Beratung läuft so ab: Du schickst uns ein Bild von dir und stellst uns deine Fragen rund um Bartpflege und Rasur, wir beantworten sie dir und geben dir eine Empfehlung wie du deinen Bart in Form bringen kannst. Die Bartberatung ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich, du musst keine Bartpflege-Produkte in unserem Onlineshop kaufen. Unser Ziel ist es, für jeden Mann den perfekten Bartstil zu finden. Kleine Bemerkung am Rande: Das läuft, wenn es dein Bartwuchs zulässt, aus gutem Grund oft auf einen Vollbart hinaus. Probiere unsere Bartstil-Beratung aus, lies dir aber vorher unsere Ratgeber zu den Bartstilen durch. Und auch unseren Bartpflege-Ratgeber.