Bartweisheiten – Klappe die Zweite.

Wir wussten ja, dass es viele Weisheiten und Mythen über unsere Bärte gibt, dass wir aber jetzt einen zweiten Post brauchen um euch in die Geheimnisse der Bartträger einzuweihen, dass freut uns umso mehr!

Ganz philosophisch geht weiter:  Ein Mann, dem keine Barthaare sprießen, ist nur mit Vorsicht zu genießen. Dem können wir nur zustimmen, denn Bart macht sympathisch.

Wer nach dem Himmel speit, dem fällt der Speichel in den eigenen Bart. Also, Männer, trotz dem das wir Bartträger sind. Ein bisschen Bescheidenheit schadet nie.

Aber zu viel Bescheidenheit bringt uns auch nicht weiter, weil William Shakespeare bereits sagte: „Wer einen Bart hat, ist mehr als ein Jüngling, und wer keinen hat, weniger als ein Mann.“ Und wir sind nun mal richtige Männer!

In der Filmbranche hat unsere geliebte Gesichtsbehaarung auch so ihre kleinen Vorteile. John Wayne sagte einmal: „Der große Vorteil der Barte liegt darin, dass man nicht mehr viel von den Gesichtern sieht.“ Und auch Sir Peter Ustinov erkannte einen Vorteil: „Beim Filmen erweist sich ein Bart als praktisch. Jeden Morgen spart man eine Stunde bei der Maske und kann deshalb länger schlafen“

Zum Schluss noch etwas für unsere Frauen:  Besser einmal im Jahr gebären, als täglich den Bart zu scheren. Und genau aus diesem Grund sind wir Bartträger. Weder das Eine, noch das Andere bereitet uns Probleme.

Teilen:

Moritz Höcher ein Autor von blackbeards

Moritz Höcher

Moritz Höcher ist seit Anfang 2016 Teil der blackbeards Crew und für alles zuständig, was mit Worten zu tun hat. Produktbeschreibungen, Ratgeber und Bartberatung sind sein Gebiet, zusätzlich setzt er die Produkte im Shop ins richtige Licht durch aussagekräftige Fotos.

Hinterlasse eine Antwort
← vorheriger Beitrag nächster Beitrag →