Interview mit Chris Immortal

Erzähl uns was über dein Projekt, wie bist du auf die Idee gekommen?

Meine Fitness, Lifestyle und Tattoo Seite ist durch einen Zufall entstanden. Für Sport habe ich mich schon immer interessiert, bin lange Quad-Cross gefahren und dadurch irgendwann zum Fitness gekommen. Ende letzten Jahres habe ich dann CrossFit für mich entdeckt. Hart, dreckig und nichts für schwache Nerven - genau das Richtige für mich.

Dazu kam, dass Freunde mich angesprochen hatten, ob ich nicht Lust hätte, für deren Label vor der Kamera stehen zu wollen und so kam eins zum anderen. Weitere Shooting Anfragen folgten, ein Künstlername musste her und ‚Chris Immortal‘ war geboren. ;) Sport, Streetstyle und Tätowierungen in bester Kombination.

Schau dir auch seine Profile an: facebook.com/chris.immortal & instagram.com/chris85immortal.

Welche Bartpflege-Produkte nutzt du? Wie oft pflegst du deinen Bart und wie?

Meinen Bart pflege ich tatsächlich täglich. Für mich ist es genauso wichtig, wie Zähneputzen, wenn nicht wichtiger ;) Spaß beiseite: ein schöner Bart möchte täglich gekämmt, in Form gebracht und eben in erster Linie gepflegt werden. Bartöl ist jeden Tag dabei. Ich nutze verschiedene Sorten und Gerüche, je nach Lust und Laune. Mein absoluter Favorit ist „Woodland von Beard Brew“.

Für den Alltag nutze ich Klettenwurzelöl - kann ich jedem nur ans Herz legen! Glänzt nicht künstlich, zieht schnell ein und der Bart wird dadurch angenehm geschmeidig - darauf stehen besonders die Damen.

Bringst du deinen Bart selbst in Form oder lässt du das einen Barbier machen?

Alle zwei Wochen lasse ich meine Haare und meinen Bart gleich mit, in Form bringen. Sobald ich jedoch abstehende Haare entdecke oder ich doch Lust habe, etwas zu verändern, setz ich die Schere und den Rasierer selbst an. Ich weiß was ich will und finde es gut, auch selbst etwas verändern zu können, ohne abhängig von jemanden anderen zu sein. Außerdem ist es für mich wichtig, dass die Kontur als auch der Hals spätestens alle 3 Tage wieder sauber aussehen.

Welche Bartstile hast du schon ausprobiert? Welcher ist dein Lieblingsbartstil?

Vom Drei-Tage-Bart bis Vollbart war schon viel dabei. Die lustigsten Formen hatte ich sicherlich mit verschiedenen Stil-Bärten, mit unterschiedlichen Formen. Da hab ich mich einfach mal komplett ausprobiert und im ‚schlimmsten‘ Fall einfach alles auf drei Millimeter gekürzt. Mein Favorit bis jetzt und weiterhin ist mein jetziger Vollbart.

 

Bist du schon mal an einem Bartstil gescheitert?

Am gezwirbeltem Mustache. Mein Bart ist dafür einfach zu gradlinig und störrisch. Keine Chance für mich, ihn auch nur halbwegs haltbar nach oben oder zur Seite zu zwirbeln. Weder half da Bartwichse noch feste Pomade, mit der ich sonst mein Haar in Zaum halte. Zu Aufwendig für den Alltag - leider.

Wie viel Geld müsste ich dir bieten, damit du dir den Bart abrasierst?

Manche Dinge im Leben sind einfach mal unbezahlbar. So lange ich nicht selbst Bock auf ‚Bartlos‘ hab, gibt es auch keine Summe, die Du mir bieten kannst.

Und mal im Ernst, welcher Unmensch möchte, dass sich jemand seinen wohlgeformten Vollbart entfernt?! ;)

Wie reagieren andere Menschen auf deinen Bart? Was war die negativste Reaktion?

Blicke von anderen sind so normal geworden, dass ich darauf nicht mehr achte. Wenn man meine ungeteilte Aufmerksamkeit möchte, muss man mich schon ansprechen und das passiert gar nicht so selten. Von Fragen, wie ich denn so einen vollen Bartwuchs bekommen habe, bis hin zu Tipps von mir, bezüglich der Pflege des Barts war durch die Bank bisher nur Positives dabei. Die anderen trauen sich sicherlich nicht ;)

Was sind die Vorteile eines Bartes?

Neben Muskeln steht ein Bart vor allem für eins: Männlichkeit. Ob das nun ein Vorteil ist oder nicht, kann ja jeder für sich entscheiden und ganz klar ist, Bart mag man oder eben nicht. Und wenn man von Natur aus das Glück hat, einen so dichten Bartwuchss zu haben, warum nicht auch zeigen?!

Diese Produkte empfiehlt Chris:

Besten Dank an die folgenden Fotografen, großartige Arbeit! :-{)

Nadine T.C. Meyer Photography-Hamburg

Mafire Records Photography

Caro von D Fotografie

Rock'a'Bambi Photography

honeymilkphotography

Hinterlasse eine Antwort