Pre Shave, Rasur und After Shave. Unsere Tipps für deine perfekte Nassrasur.

Die Rasur. So gehst du das Pre Shave, die Nassrasur und das After Shave an.

Rasur ist nicht gleich Rasur, das hast du sicher schon festgestellt. Klar, machst du ja bereits ein paar Jahre. Und sie kann immer noch eine Steigerung erfahren. Kann sie das? Sie kann. Manchmal gelingt sie nicht so gut, ab und zu eine rötende Stelle im Gesicht, die über den Tag auch noch juckt oder brennt und deren Anblick dir gar nicht gefällt? Deine Haut ist vielleicht sogar trocken und spröde, weil empfindlich und das im Winter noch häufiger?

Das muss nicht alles in dramatischer Weise auf jeden zutreffen. Aber Hand aufs Herz, völlig unbekannt sind diese unangenehmen Erscheinungen doch niemandem. Wir sagen: Das lässt sich alles dauerhaft, und wir meinen damit wirklich jeden Tag, unterbinden. Mit der Drei-Schritte-Strategie.

Pre Shave – ein starker Beginn. Warum du dir einen Gefallen tust, wenn du Bart und Gesicht intelligent vorbereitest.

Bereite deine Rasur gut vor! Hier kommen unsere Tipps für dein Pre Shave.

Du hast es schon oft gelesen und auch wir predigen es immer wieder. Achtest du nicht so sehr auf gut gemeinte Hinweise, siehst du es wahrscheinlich öfter in deinem Gesicht. Also manche Erscheinung, die als Hautirritationen bezeichnet wird. Spüren kannst du sie auch, denn wo es rötet, brennt und juckt es. Aber auch Pickel sind eine blöde Sache. Manchmal muss man eben erst fühlen, bevor man zu hören beginnt. Aber Spaß und Belehrung beiseite - es ist kein Märchen, dass du mit einer guten Rasurvorbereitung ganz klar sichtbar bessere Ergebnisse erzielst, die sich auch wunderbar anfühlen.

Lasse deinen Wecker zehn Minuten früher klingeln und beschäftige dich etwas eindringlicher mit dem Begriff Pre Shave. Falls du das bisher für ein Schlagwort gehalten hast, irrst du gewaltig. Jucken im Bart und gereizte Haut sind normale Reaktionen aller Männergesichter. Die Pflegetipps und Möglichkeiten jedoch, die täglich strapazierte Haut schonen und die Rasur viel besser gelingen lassen, tun aber tatsächlich ihre Wirkung. Hm, was könntest du denn nun tun für die Gesichtshaut? Und wieso könnte das Rasieren an sich auf einmal besser für dich gehen, wo du das doch schon so viele Jahre machst? Die entscheidende Schnittstelle hat mit Rasur vorbereitenden Mitteln zu tun. Sie machen die ganze Sache rund um die Rasur viel einfacher, wenn man sie nutzt und richtig anwendet. Neugierig geworden? Wir klären auf.

Tipps für deine Rasurvorbereitung

Die Nassrasur. Mit ihr kann der ganze Tag stehen oder fallen. Wie sie wahrlich immer gelingt, kannst du hier lesen.

Tipps für deine Nassrasur.

Eine gute und saubere Rasur zu erzeugen will erlernt sein. Die wahre Kunst besteht darin, das hohe Niveau dauerhaft zu halten, egal wie wenig Schlaf du hattest oder welcher Traum heute Nacht irgendwie blöd war. Du stehst wieder vor dem Spiegel und auch das beste Pre Shave nützt nix, wenn du bei der Hauptsache fahrig wirst. Je nach Art der Rasur können die einzelnen Punkte, die zu einer täglich perfekten Rasur führen, etwas unterschiedlich ausfallen. Auf sie gehen wir mal etwas detaillierter ein. Auch wenn die Sache selbst nicht sehr lange dauert, lassen sich aber verschiedene Eckpunkte benennen, die sehr wichtig sind.

Allein die Nassrasur wartet mit allerlei unterschiedlichen Möglichkeiten und Varianten auf, die sie einfacher machen und immer sauber gelingen lassen. Wir gehen davon aus, dass die überwiegende Mehrheit nass rasiert oder ihre Konturenpflege ebenso praktiziert. Bereitest du deine Haut und Haare perfekt vor auf die scharfen Klingen deines Nassrasierers, sei es ein Wechselklingenmesser, ein Rasierhobel oder sogar das Rasiermesser und wendest die richtige Technik an, wirst du super glatte Ergebnisse haben und auch zur Langlebigkeit der Tools beitragen. Die Anwendung der Rasiertools und der vorbereitenden Mittel, wie der Rasierseife und ihrer Kollegen, lässt sich mit diversen Einzelheiten und kleinen Kniffen perfektionieren. Auch das Zeitfenster spielt eine Rolle. Leicht erklärt, aber zu viel für diesen Absatz. Lies mal hier weiter.

Tipps für deine Rasur

After Shave. Das Danach. Der krönende Abschluss für jeden, der an jedem Tag als King sein Badezimmer verlassen möchte.

Was du nach der Rasur beachten solltest: Unsere Tipps für dein After Shave.

Bitte, wirklich bitte, tu dir den Gefallen und wahre Disziplin bis in die letzte Minute. Wäre zu schade, wenn du das Ergebnis mit unnötiger Nachlässigkeit jetzt wieder schmälern würdest. Es sind nur wenige Minuten. Nach jedem gewonnen Spiel praktizierten Jogis Jungs dereinst im Stadion noch ein öffentliches Auslaufen als gesundheitsfördernde Maßnahme. So etwas Ähnliches ist dein tägliches After Shave. Ein Programm, das der Gesundheit deines Bartes und deines Gesichts überaus dienlich ist und vor allem die hergestellte Qualität der gesamten Rasur auch dauerhaft über den ganzen Tag hält. Dafür gibt es, der Gesundheitsforschung sei Dank, wieder diverse Möglichkeiten.

Um die Strapaze, die eine Rasur für dein Gesicht nun mal ist, optimal zu minimieren, hast du schon wirksame Pre Shave Maßnahmen in deinen Alltag integriert. Wunderbar. So machst du es nun nur wenige Minuten lang auch nach der Rasur. Ein flauschiger Bart wird es dir als solcher danken, ebenso wie eine glatte, sanfte und auch optisch störungsfreie Haut dein Gesicht bereichern wird. Reichhaltige Inhaltsstoffe verschiedener Produkte, zwischen denen du wählen kannst, stellen ein super rundum Wohlgefühl her. Sei es ein desinfizierendes After Shave mit oder ohne Alkohol, feuchtigkeitsspendende Creme oder Moisturizer oder der blutstillende Alaun. Benutze sie und kombiniere mehrere miteinander und die Rasur wird zu einem echten Wellnesserlebnis. Und das jeden Tag und ohne großen Zeitaufwand. Was es da gibt und wie es geht und wirkt? Schau hier.

Tipps für dein After Shave

Teilen:

Mike Seebauer ein Autor von blackbeards

Mike Seebauer

Mike ist Gründer von blackbeards und beschäftigt sich seit Langem mit den Themen Bart und Bartpflege. Er selbst ist überzeugter Träger eines Vollbartes. Im Dienste der Bartpflege-Wissenschaft testet er immer wieder Produkte aus dem blackbeards-Shop am eigenen Bart und teilt seine Erfahrungen hier im Blog.

Hinterlasse eine Antwort
← vorheriger Beitrag nächster Beitrag →