Was ist die Bedeutung eines Oberlippenbarts?

Ein Bart viele Formen und ebenso viele Bedeutungen – der Oberlippenbart. Ob Moustache, Dali, Schnauzer, Chaplin, Walross, Fu Manchu, gerade, gezwirbelt, kurz oder lang, wir decken auf was für Männer hinter dem Oberlippenbart stecken.

Frauen, die Männer richtig einschätzen und mehr über seine charakterlichen Eigenschaften wissen wollen, müssen von nun an auf seinen Bart achten, denn ein Oberlippenbart sagt viel über seinen Träger aus.

Aber welcher Mann verbirgt sich hinter einem Schnurrbart und kann Frau diese Bedeutung auch wirklich ernst nehmen? Wenn du mit dem Gedanken spielst, dir einen Schnurrbart wachsen zu lassen, dann überleg dir genau, welche Form dein Oberlippenbart haben sollte.

Vom Verführer zum Gentleman

Was wäre Rhett Butler ohne seinen schmalen Oberlippenbart gewesen? Wahrscheinlich ein Niemand, an den Scarlett O’Hara nie einen Gedanken verschwendet hätte, und auch Clark Gable wurde durch seinen eleganten Oberlippenbart zu einem Frauenschwarm. Bis heute ist dieser schmale Bart ein Synonym für den Beau und den Verführer unter den Schnurrbartträgern.

Magnum war ebenfalls ein Frauenschwarm, auch wenn er mit einem kräftigen Schnurrbart auf sich aufmerksam machte. Seit Tom Selleck gilt der buschige Schnäuzer als besonders männlich für den verwegenen, aber immer charmanten Gentleman. Die Träger eines Walross Schnurrbarts stehen hingegen für eine gewisse Extravaganz und für viel Selbstbewusstsein.

Vom Diktator bis zum Komiker und Künstler.

Ein Bartstil kann allerdings auch zwei Gesichter haben. Bestes Beispiel ist der kleine eckige Oberlippenbart von Charlie Chaplin. Sieht man seinen Bart muss man automatisch an einen deutschen Diktator denken. Doch dieser Bart heißt an sich nichts Böses. Er strahlt nur ein enormes Selbstbewusstsein und Ehrgeiz aus. Denn dieser Mann will etwas erreichen.

Ein berühmter Oberlippenbart-Träger sagte einmal: „Ohne Schnurrbart ist ein Mann nicht richtig angezogen.” In diesem Fall hatte Salvador Dali recht, denn sein Oberlippenbart wurde zu einem ganz eigenen Stil und ist einzigartig in seiner Art. Der Träger eines Dali ist etwas verrückt und unberechenbar, allerdings ist dieser Mann trotz seiner Macken sehr liebenswert.

Karriere dank Schnurrbart.

Kann der richtige Schnurrbart über die Karriere entscheiden? Im Fall von Matthew Epstein ganz bestimmt. Epstein hatte mit sehr guten Noten die Universität abgeschlossen und sich bei ganz unterschiedlichen Unternehmen beworben. Er strebte aber einen Job im Marketing beim Internetriesen Google an, wurde aber nicht genommen. An seinen Noten konnte es nicht liegen, es musste etwas anderes sein, dass sich niemand für Epstein interessierte. Der junge Mann überlegte und hatte eine Eingebung. Er zog seinen besten Anzug an, klebte sich einen Bart auf die Oberlippe und drehte ein Video, das er dann bei Youtube einstellte.

Plötzlich konnte sich der Harvard Absolvent vor Angeboten nicht mehr retten. Seine Noten waren die gleichen, auch der Anzug, was aber neu war, das war der Schnurrbart und der war letztendlich das Sprungbrett für die Karriere des Matthew Epstein. Ob das immer funktioniert, ist fraglich, aber der Schnurrbart verleiht Männern eine gewisse Seriosität. Wenn es mit deiner Karriere vielleicht gerade auch nicht so rund läuft, lass dir doch einfach mal einen gepflegten Schnurrbart stehen.

Hinterlasse eine Antwort