Movember

Movember – nicht nur für Bartträger eine wichtige Sache.

Zu viele Männer sterben zu jung und jemand muss etwas dagegen tun. Die Movember Foundation sammelt deshalb Spenden, um die Gesundheit und das seelische Wohlbefinden von Männern zu fördern. Um sich solidarisch mit der Movember Foundation zu zeigen und Unterstützung zu leisten lassen sich viele Männer weltweit den kompletten November über einen Schnurrbart wachsen, um Spenden zu sammeln. Auf dieser Seite findest du alle Produkte, die wichtig sind, um deinen Schnurrbart zu pflegen oder in Form zu bringen.

 

Artikel 1 bis 12 von 29 gesamt

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Gitter  Liste 

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Artikel 1 bis 12 von 29 gesamt

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Gitter  Liste 

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Der Schnurrbart im November – mehr als nur ein Bart.

Klar, wir sind gerne mal frech und verwegen, was du sicher schon an unseren Produktbeschreibungen oder Ratgebern festgestellt hast. Nun allerdings ist der Moment gekommen, ernst zu bleiben, um auf eine traurige Entwicklung hinweisen. Männer befinden sich in einer Gesundheitskrise, das muss man so klar formulieren. Durchschnittlich lebt ein Mann fünf Jahre weniger als eine Frau, täglich nimmt sich jede Minute weltweit ein Mann das Leben. Doch die Movember Foundation tut etwas dagegen. Sie sammelt aktiv spenden, um die Gesundheit von Männern zu verbessern, damit diese ein glücklicheres, gesünderes und längeres Leben führen können.

Bisher wurden über 500 Millionen Euro an Spenden gesammelt, welche in 1.200 Projekte geflossen sind, welche die Bekämpfung von Hodenkrebs, Prostatakrebs oder auch die Suizidprävention unterstützen. Im November lassen sich viele Männer einen Schnurrbart stehen, um auf die gesundheitlichen Risiken und Problemen von Männern aufmerksam zu machen und Spenden zu sammeln. Im blackbeards Onlineshop findest du alles, was du für die Pflege deines Oberlippenbartes benötigst. Wir haben auf dieser Seite die wichtigsten Produkte für dich zusammengestellt, um einen Moustache in Form zu bringen und prominent zu platzieren.

Ein Rasierhobel oder ein Wechselklingenmesser, um deinen Oberlippenbart in den Mittelpunkt zu rücken.

Zu Beginn deiner Reise zu einem mächtigen Oberlippenbart steht der Kahlschlag. Zunächst einmal muss alles weg, was nicht Moustache ist (oder im Fall von vorhandenen Bartstoppeln mal zu einem Moustache werden könnte). Deshalb steht eine Rasur an. Als echter Kerl rasierst du dich natürlich nass und richtig gut geht das entweder mit einem Rasierhobel oder einem Wechselklingenmesser. Es ist natürlich auch ein wenig Geschmacksfrage, welches Rasiertool du an dieser Stelle wählst, denn gute Dienste leisten sie beide. Ein Rasierhobel ist meist etwas schwerer als ein Wechselklingenmesser und hat deshalb ein anderes Handling, mit dem viele Männer schlicht und einfach besser zurecht kommen. Es gibt Rasierhobel mit geschlossenem oder offenen Kamm, wobei du mit einem Rasierhobel mit geschlossenem Kamm tendenziell etwas sanfter und sicherer rasierst.

Ein Wechselklingenmesser dagegen ist für viele Männer die Vorstufe zum Rasiermesser. Das Handling ist diesem nämlich sehr ähnlich und das Ergebnis, je nach Rasierklinge, ebenfalls gründlich. Gerade für Männer, die beispielsweise mit verschiedenen Rasierklingenlängen experimentieren möchten, ist ein Wechselklingenmesser die richtige Wahl, wenn es mit verschiedenen Klingenhaltern bestückt werden kann. Dann könntest du auch Rasierklingen mit 65mm Länge oder amerikanischer Sondergröße verwenden. Sowohl bei Rasierhobel als auch Wechselklingenmesser kannst du die Rasierklingen einfach auswechseln, sobald sie stumpf werden. Nach der gründlichen Rasur steht einem gepflegten Oberlippenbart nichts mehr im Wege, du benötigst lediglich Zeit und Geduld.

Ein Rasierpinsel zur Vorbereitung auf die Nassrasur.

Bevor du aber loslegen kannst mit der Rasur, bedarf es einiger Vorbereitung. Beispielsweise benötigst du einen Rasierpinsel, mit dem du Rasiercreme oder Rasierseife zu wunderschön cremigem Rasierschaum schlägst. Natürlich erfüllt ein Rasierpinsel neben dem funktionalen aber auch einen optischen Zweck und muss dir gefallen, schließlich wird er dich eine lange Zeit begleiten, wenn du ihn auch entsprechend pflegst. Im Optimalfall enthält dein Rasierpinsel Dachshaar, das unserer Meinung nach beste Haar, um einen Rasierpinsel zu bestücken.

Man unterteilt Dachshaare in drei verschiedene Typen: Stockhaar aus dem Unterfell des Dachses stellt die günstigste Variante dar und ist das komplette Jahr über im Dachsfell verfügbar. Zupfhaar stammt aus dem Rückenfell des Dachses und verjüngt sich zu den Spitzen des Haares hin, ist dadurch nochmal etwas elastischer als Stockhaar und deshalb etwas teurer. Die teuerste Form der Dachshaare ist der Silberspitz, der aus dem hellen Rückenfellstreifen des Winterfells des Dachses stammt, somit seltener ist als Stockhaar und Zupfhaar, allerdings auch am feinsten mit spitz zulaufenden Enden.

Rasierseife oder Rasiercreme, um sowohl Barthaare als auch Haut auf die Rasur vorzubereiten.

Zur Vorbereitung auf die Nassrasur gehören definitiv Rasierseife oder Rasiercreme. Beide Produkte erfüllen den gleichen Zweck und wollen deine Barthaare aufweichen, sodass sie leichter zu rasieren sind. Außerdem legen sie eine Gleitschicht auf deine Haut, sodass dein Rasierer noch einfacher seine Arbeit verrichten kann. Eine Rasierseife verwandelst du zu Rasierschaum, indem du etwas Wasser darauf gibst und dann deinen Rasierpinsel in kreisenden Bewegungen darüber tanzen lässt. Wie von selbst wirst du nun fein-cremigen Rasierschaum erhalten.

Bei einer Rasiercreme läuft das ähnlich ab. Du hast hier allerdings mehrere Möglichkeiten, sie auf deine Haut zu bringen. Entweder gibst du sie in eine Rasierschale und verfährst mit ihr wie mit der Rasierseife, oder aber du trägst sie mit den Fingern auf deine Haut auf und schlägst sie dort direkt an der Haut mit einem Rasierpinsel zu Rasierschaum. Die dritte Möglichkeit allerdings wäre, dass du sie mit deinen Fingern selbst verreibst und auf der Haut kurz einwirken lässt, bevor du mit der Rasur beginnst.

Nutze Bartwichse, um deinen Oberlippenbart in Form zu bringen und stutze ihn mit einer Schere nach.

Sobald dein Oberlippenbart eine gewisse Grundlänge erreicht hat, wird es Zeit, ihn in Form zu bringen. Kein anderes Produkt schafft dies so gut wie Bartwichse. Ja, wir wissen, das ist ein lustiger Name für ein Produkt, aber so lustig er klingt, so wirksam ist das Produkt in deinem Moustache. Manche Bartwichsen wurden lediglich dazu entwickelt, deinem Moustache Kontur zu verleihen und ihn gerade so vom Mund fernzuhalten, damit er sich nicht mit deinem Essen in die Quere kommt. Der Vorteil hier ist: Diese Bartwichsen sind leicht zu tragen und beschweren nicht. Andere Bartwichsen dagegen wurden entwickelt, um den Oberlippenbart zu zwirbeln und stark in Form zu bringen, hier ist die Verarbeitung natürlich massiver und schwerer, als bei leichteren Bartwichsen.

Solltest du allerdings feststellen, dass dein Oberlippenbart nicht gleichmäßig wächst oder nach der Verwendung von Bartwichse immer noch einzelne Barthaare ab- und herausstehen, ist die Zeit gekommen, deinen Oberlippenbart zu kürzen. Präzise und exakt schaffst du das nur mit einer guten Bartschere. Sie ist unerlässlich, wenn du deinen Moustache auf eine einheitliche Länge bringen möchtest. Ein Schnitt und das abstehende Haar ist weg. Achte aber darauf, dass du wirklich nur einzelne Haare abschneidest. Nichts wäre unschöner, als ein Loch im Oberlippenbart, oder? Anschließend kannst du ihn noch mit einem kleinen Bartkamm durchbürsten, um ihn in Form zu bringen.