Augenringe – wo kommen sie her und was sind die Ursachen für Augenringe?

Wunderst du dich manchmal darüber, dass du unter den Augen echt alt aussiehst, obwohl du letzte Nacht gar nicht ‚gezaubert‘ hast? Die Gründe für Augenränder müssen nicht immer schlimm sein. Schadet aber nicht, ihnen trotzdem zu Leibe zu rücken.

Produkte aus dem blackbeards Onlineshop, die dir bei Augenringen helfen können.

Augenringe sind niemals schön oder attraktiv – wir helfen dir, sie zu verstehen und zu verhindern.

Was für Augenringe! Du schaust in den Spiegel und denkst dir: Was ist das für ein alter Mann, der mich mit dunklen Augen anblickt? Bei einigen Männern ist eine Neigung zu Augenringen höchstwahrscheinlich genetisch bedingt, aber auch dein Lebenstil kann zu den dunklen Augenringen führen. Was mögliche Ursachen sind und was du hoffentlich dagegen tun kannst, liest du in unserem Ratgeber für Gesichtspflege.

Du kennst es sicher: Die dunklen Ränder unter den Augen. Sie sehen unvorteilhaft aus und fast jeder geht mit einem unguten Gefühl zur Arbeit, weil Kollegen, Vorgesetzte und womöglich der Chef denken, du machst ständig die Nacht zum Tag. Ab und zu kannst du das auch tun, denn dein Leben soll ja auch Spaß machen. Häufig sind die Ursachen für die berüchtigten Augenringe aber gar nicht in einem exzessiven Lebensstil begründet. Allerdings können es einige verschiedene Gründe sein und entsprechend gibt es unterschiedliche Ansätze, die unangenehmen Stigmata zu beseitigen oder wenigstens zu verringern.

Auch haben ziemlich viele Menschen mit Augenringen zu kämpfen und trotzdem haben die meisten ähnliche Befürchtungen und Ängste, in einem anderen Licht gesehen zu werden, welches der Realität gar nicht entspricht. Leider beurteilen die meisten Mitmenschen ihr Umfeld eher oberflächlich und orientieren sich mehr am Anblick anstelle der Leistung, die auch Menschen mit Augenrändern vollbringen. Blöd ist, dass es aber nur wenige Menschen wie beispielsweise Mesut Özil gibt, denen die Masse seine dunklen Augenränder, für die er ja nichts kann, mit wohlwollendem Humor verzeiht und ihn tatsächlich nur anhand seiner Top-Leistungen beurteilt.

Die grundlegenden Ursachen für Augenringe. Wichtiges Hintergrundwissen zum Verständnis von Augenringen.

Um das Beispiel des Kickers nochmal aufzugreifen: Bei Menschen wie ihm ist eine Neigung zu Augenringen höchstwahrscheinlich genetisch bedingt und niemand kann etwas dafür, wenn er erblich bedingt noch dünnere Haut unter den Augen aufweist, als es an dieser Körperstelle sowieso der Fall ist. Auch die jeweilige Farbe kann am Erbgut liegen. Farblich gibt´s nämlich ein Spektrum, deren Tönungen auf einiges hindeuten kann: Deutliche Neigung zu Braun kann mit gesundheitlichen Störungen von Leber, Galle, Niere oder auch Schilddrüse zu tun haben. Diese sogenannte Hyperpigmentierung hat aber nur in seltenen Fällen eine dieser Ursachen.

Lila und bläuliche Färbung liegt vielmehr an der herabgesetzten Funktion feiner Adern und Lymphdrüsen, die in einer Vielzahl unter den Augen vorhanden sind und mangels Fettschicht schnell die blöde Verdunklung hervorrufen. Die verminderte Arbeit der Gefäße und Drüsen kann aber durchaus an Schlafmangel und zusätzlicher Kombination mit Nikotin- und Alkoholkonsum liegen oder auch stressbedingt sein. Dies alles hemmt die Konzentration des Sauerstoffgehalts des Blutes und lässt die betreffende Partie im Gesicht dunkel erscheinen. Befürchtest du eine der oben genannten organischen Fehlfunktionen, lass es am besten vom Arzt abklären.

Produkte, die gegen Augenränder helfen können und worauf du bei ihnen achten solltest, um Augenringe zu bekämpfen.

Unsere moderne Welt liefert zum Glück einiges an Möglichkeiten, Augenringe aufzuhellen oder fast unsichtbar zu machen. Vitamin A wird im Kosmetikbereich gegen Falten eingesetzt. Es ist in Cremes enthalten, meist zusammen mit Vitamin C, die der Aufhellung dunkler Hautpartien, gleichzeitiger Glättung der Haut und/oder Überdeckung unerwünschter Pigmentflecken, dienen. Den gleichen Effekt sollen koffeinhaltige Mittel zum Auftragen erzielen. Denn Koffein fördert über die Haut die Durchblutung derselben und die Fließeigenschaften des Blutes. Optisch verringert dies die Entstehung von dunklen Rändern unter den Augen. Es existieren einige Gels und Cremes, die Hautschwellungen mindern, die betreffenden Hautbereiche kühlen und ihr hilfreiche Stoffe zuführen. Das kann neben den bereits genannten auch Hyaluronsäure sein, die deiner Haut Feuchtigkeit spendet und eine straffende Wirkung auf sie hat.

Feuchtigkeitszufuhr bildet bei vielen Hautpflegeprodukten den Hauptansatz zur Aufhellung der Haut, Verkleinerung der Poren, Glättung und Straffung der Haut, um ihr wieder zu einer gesunden Färbung und einem natürlichen Strahlen zu verhelfen. Da dunkle Verfärbungen unter den Augen ein Problem sehr vieler Menschen sind und in den allermeisten Fällen keine bedenkliche gesundheitliche Störung vorliegt, kann es sicher nicht schaden, auf Präparate zurückzugreifen, die sinnvoll ansetzen, um die Haut aufzuhellen.

Eigene Hausmittel gegen Augenringe und mögliche ärztliche Eingriffe zur Verhinderung von Augenringen.

Die Empfehlungen sind hier weitreichend. Fast jede Mutti oder Omi kann irgendeine Maßnahme nennen, die Abhilfe schaffen kann. Du kannst Wattepads mit Kaffee tränken und sie nach dem Abkühlen auflegen und ein paar Minuten einwirken lassen. Gleiches soll schwarzer Tee bewirken. Den Teebeutel ganz normal mit heißem Wasser übergießen, etwas ziehen lassen, abkühlen und auflegen. Rosmarinwasser soll Gleiches machen, ebenso wie Gurkenscheiben oder auch Eiswürfel. Sicherlich lassen sich noch etliche weitere Beispiele finden. Ob die immer so wirksam sind beantwortet vielleicht nur der historische Selbstversuch.

Allerdings dürfte es eine weniger schmierige und angenehmere Art sein, Augenringen sinnvoll zu begegnen, indem du lieber in speziell für dieses Problem entwickelte Cremes oder Masken investierst. Die im vorigen Punkt erwähnten Stoffe sind auch nur einige neben vielen weiteren, die Abhilfe schaffen können. Auch Komplexe mit noch anderen Vitaminen wie E oder B5 finden Erwähnung. Eine kostenintensive Maßnahme wäre noch eine Injektion von Hyaluronsäure direkt in den Bereich unter den Augen/Tränensäcken, die dann der Arzt durchführt und sich mit einigen Hundert Euro bezahlen lässt. Allerdings erzielt Hyaluronsäure über einen solchen Eingriff bei manchen auch gar nicht die erwünschte Wirkung. Dann doch lieber Creme oder Ähnliches zum Auftragen.

Ernährung und Lifestyle. Spielt beides eine Rolle für Augenringe und hat Auswirkungen darauf?

Alles was du in dich hineinlässt macht in seiner Gesamtheit den Zustand deiner Gesundheit aus. Nervliche Anspannung, dauerhaft zu wenig Schlaf und einige Genussmittel bewirken Eisen-, Zink- und Magnesiummangel und tragen zu unvorteilhaften Verfärbungen unter den Augen bei. Der gesamte Stoffwechsel deines Körpers profitiert von einer ausgewogenen und gesunden Ernährung, die einiges auffangen kann. Entspannt durch den Alltag gehen, ausreichend schlafen und gesunde Sachen essen sind Eckpunkte eines gesunden und ausgeschlafenen Gesichts.

Eine Unterstützung der möglichst vitaminreichen Kost durch die Einnahme mancher Superfoods kann sicher nicht verkehrt sein. Die zusätzliche Aufnahme von Vitaminen, Antioxidantien und Stoffen, die auf natürliche Weise die Verstoffwechselung im Körper anregen und die Durchblutung fördern, ist definitiv eine empfehlenswerte Maßnahme. Matcha, Gojibeeren, sogar Kakao und vor allem Ginseng helfen, Stress besser zu kompensieren und leistungsfähiger zu sein. Du siehst, es gibt eine Vielzahl möglicher Ursachen für die unangenehmen Verfärbungen. Es ist einfach empfehlenswert, ihnen mit einem breit gefächerten Spektrum an Maßnahmen zu begegnen. Wenn du das gewissenhaft und regelmäßig machst, wirst du auch in einem überschaubaren Zeitrahmen wirklich sichtbare Erfolge erzielen, damit deine Augenpartie wieder deinem strahlenden Lächeln entspricht und du mit einem besseren Gefühl zur Arbeit gehst.

Alternative Mittel zur aktiven Bekämpfung von Augenringen bei Männern und Frauen.

In diese Kategorie oder auch die der privaten Hausapotheke fällt noch die Anwendung von Rosenwasser, Kokos- und Mandelöl oder eine Klopfmassage, für die sogar kleine Geräte entwickelt wurden. Die legst du auf die Hautfläche auf und dich selbst zum Entspannen zurück. Öle auf die betreffende Partie unter deinen Augen auftragen und kurz im und danach gegen den Uhrzeigersinn einreiben. Über Nacht einwirken lassen, morgens warm abwaschen. Rosenwasser im Wattebausch für eine Viertelstunde auflegen und danach mit warmem Wasser abwaschen. Morgens und abends, am besten auch eine Woche oder auch länger als Standard.

Vorsichtiges Klopfen mit dem Ringfinger der Bereiche unter den Augen hilft ebenso, die dunklen Ränder schwinden zu lassen oder sie zu verringern. Sanftes Massieren der Augenringe kann auch durch hierfür entwickelte Massagekissen oder Brillen geschehen. Ein Niedrigfrequenzpuls klopft und massiert die aufgequollenen Tränensäcke und dunklen Bereiche. Mehrere Stärken sind einstellbar, die Blutzirkulation wird angeregt und wirkt der Zersetzung von Gewebe entgegen. Manche Ladies setzen noch einen drauf mit der Einnahme eines Kollagendrinks, das die Produktion körpereigenen Kollagens über die Zufuhr bestimmter Aminosäuren stimulieren soll. Muss ja nicht nur für Frauen verkehrt sein.