Shampoo

Shampoo ist die Grundpflege für deine Haarpflege.

Okay, dir zu erklären, was Shampoo ist wäre so sinnlos wie Diego Maradona zu erklären, was ein Fussball ist. Wichtiger ist vielmehr: Worin unterscheiden sich die ganzen Shampoos? Nun, das erste, das du wahrscheinlich wahrnimmst, ist sein Geruch – und der ist immens wichtig, schließlich wird dein Haar den ganzen Tag danach riechen. Zusätzlich enthalten verschiedene Shampoos unterschiedliche Pflegestoffe. Manche pflegen sowohl Haare als auch Kopfhaut, andere spenden primär Feuchtigkeit, wiederum andere bekämpfen hartnäckige Schuppen oder beugen Haarausfall vor und versorgen deine Matte mit Volumen.

Shampoo zur täglichen Haarpflege.

11 Artikel

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Gitter  Liste 

11 Artikel

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Gitter  Liste 

Eine Medaille, die zwei Seiten hat. Es gibt Pampen, die du dir auf den Kopf kleistern kannst. Und es gibt hochwertige Haarshampoos, die tatsächlich gute Ergebnisse bringen und obendrein gesund für deine Haare sind.

Kaum ein Bereich der Haarpflege nimmt so viel Raum ein wie Haarshampoos. Eine Unmenge von verschiedenen Einflüssen spielen eine Rolle, wie die Haare auf deinem Kopf liegen - oder eben auch nicht. Die Produktlieferanten greifen mal den einen, mal den anderen heraus, um ihr Shampoo anzupreisen. Hält bei jedem Wetter und so weiter. Da wir alle unterschiedliche Haare haben und ganz unterschiedliche (Kopf-) Hautreaktionen zeigen, kann logischerweise nicht ein einziges Shampoo den Anforderungen aller entsprechen. Insofern ist es schon ganz hilfreich und sinnvoll, dass es reichlich viele Shampoos auf dem Markt gibt. Da das Angebot aber eben derart umfangreich ist, kann es auch verwirren. Hast du schon viele Haarshampoos ausprobiert und bist immer noch nicht beim dauerhaft gewünschten Ergebnis gelandet?

Beobachte dich selbst, deine Wünsche und Schwierigkeiten bezüglich Haarwäsche, Formgebung und möglicher körperlicher Eigenarten. Durch falsche Sichtweise und Waschgewohnheit können Probleme mit den Haaren auch gesteigert werden, anstatt sie zu verringern. Wäschst du täglich gründlich, um extrem fettendes Haar in den Griff zu bekommen, kann dein Körper das als Signal werten, schnell wieder Talg über die Haardrüsen zu produzieren. Seltener waschen und ein Haarshampoo benutzen, das die Talgproduktion hemmt, kann verblüffend schnell bessere Resultate erzielen. Nur ein Beispiel, aber falsches Shampoo kann Probleme durchaus steigern. Umgekehrt kann das richtige Haarshampoo in wenigen Tagen einen Menschen aus dir machen, der wirklich immer als zufriedener Mensch sein Badezimmer verlässt. Sei dir sicher: Es gibt auch Qualitätsprodukte, die ihre Versprechen halten und du kannst das Richtige für dich finden.

1

Welcher Haartyp bist du? Hier wird der Grundstein für die richtige Shampoowahl gelegt.

Achte bei der Auswahl deines Haarshampoos zunächst einmal darauf, auf welchen Haartyp es primär ausgerichtet ist. Daran knüpft sich logischerweise die Frage an, welcher Haartyp du bist. Hast du extrem dünne und längere Haare, neigst du zu Schuppenbildung oder fetten deine Haare stark? Bist du es gewohnt, deine Haare täglich zu waschen oder bist du eher empfindlich und brauchst nur alle zwei bis drei Tage mit dem Shampoo ran? Du siehst schon, dass es einige Kriterien gibt, die es zu beachten gilt. Setze dich mit dem Umfang des reichhaltigen Shampoo Angebots auseinander und lese die Beschreibungen und Listen der Inhaltsstoffe von einigen Produkten. Damit blickst du schon besser durch.

Von Vorteil ist sicher, wenn du schnell an ein Haarshampoo gerätst, das möglichst genau deine individuellen Bedürfnisse und die Verringerung deiner Problemzonen abdeckt, damit du nicht ständig wechseln und immer wieder etwas Neues ausprobieren musst. Denn das würde deine Haare, deine Kopfhaut und selbstredend auch das Aussehen deiner Haare unter Umständen ungünstig beeinflussen. Ein gutes Haarshampoo finden und länger dabei und auch bei deinen Waschgewohnheiten zu bleiben, kann nur gut für die Gesundheit deiner Kopfzone sein. Für ein gutes Ergebnis kommst du aber nicht daran vorbei, dich mit deinen Haaren, den kleinen Problemchen, die sie dir bereiten und den Ursachen dafür auseinanderzusetzen. Je genauer du das tust, desto schneller findest du genau dein Shampoo, das dich wirkungsvoll dabei unterstützt, diese Probleme endgültig ad acta zu legen.

2

Schuppen, das lästigste Problem, das den schönen Haaren widerfahren kann.

Ein leider sehr weit verbreitetes Problem in Punkto Haare sind die oft erwähnten Schuppen. Sie werden häufig im Zusammenhang mit Haarpflege und verschiedenen Shampoos genannt, dies aber auch aus dem Grund, weil sehr viele Menschen von diesem Problem betroffen sind. Es muss nicht unbedingt eine Angelegenheit des Alters sein, denn tatsächlich leiden auch viele junge Menschen unter Schuppenbildung. Dies muss auch nicht mit einem grundsätzlichen Gesundheitsproblem zu tun haben, sondern ist nicht selten auf falsche Produkte und Anwendungen zurückzuführen. Eine natürliche Absonderung von Partikeln der Kopfhaut ist allerdings mit eine Ursache, genauso wie Restbestände von anderen (Haar-) Pflegemitteln ebenso Schuppen entstehen lassen können.

Dafür gibt es beispielsweise Haarshampoos, die bestehende Ablagerungen, die für Schuppenbildung verantwortlich sind, beim Waschen binden und mit ausspülen. Zusätze wie Proteine, manchmal auch Koffein und Auszüge ätherischer Öle stillen die Bedürfnisse deiner Kopfhaut, können gesteigerte Stoffwechselvorgänge der Kopfhaut regulieren und über eine abgestimmte Wirkungskette die Bildung neuer Schuppen verhindern. Oder sie deutlich reduzieren. Sind Schuppen dein Problem, wähle ein darauf abgestimmtes Haarshampoo und befolge die Tipps der Anwendung, dann sollten Schuppen in sehr naher Zukunft ein Problem der Vergangenheit für dich sein.

3

Multitasking bei Haarshampoos. Lass dir reichhaltige Haar- und Körperpflege liefern.

Weil deine Haare selbst und auch die Haut, aus denen sie wachsen, verschiedene Sachen mögen und andere nicht, ergibt sich daraus ein Spektrum mehrerer Komponenten, die erfüllt sein wollen. Manche Haarshampoos versuchen sie alle oder möglichst viele davon abzudecken. Wenn du kein ganz besonderes Problem mit deinen Haaren hast und dir eine Rundum-Kur bei jeder Wäsche geben willst, suche dir ein Haarshampoo aus, das gewissermaßen ein Allrounder ist, um dich täglich frisch auf dem Kopf zu fühlen und auch so auszusehen. Bist du ein sehr sensibler Mensch, der zu Allergien neigt und nicht nur der eigenen Gesundheit, sondern auch seinem Gewissen und der Umwelt Gutes tun will? Dann legen wir dir ein Haarshampoo nahe, das gänzlich ohne künstliche Stoffe auskommt, Inhalte aus biologischer und kontrollierter Produktion verwendet, fairen Handel berücksichtigt und vielleicht sogar noch tierfrei ist.

Haarshampoos können also Schuppen beseitigen und Fett reduzieren – und einige wollen auch die Kopfhaut gleich mit massieren. Sie tun das etwa mithilfe sogenannter Mikrokügelchen, die einmal Ablagerungen von Stylingprodukten wirksam aus den einzelnen Haaren lösen, die noch vom Vortag da kleben. Zum anderen wird die Durchblutung der Kopfhaut angeregt und dafür gesorgt, dass auch von innen alle wichtigen Stoffe zur Haarwurzel transportiert werden. Gleichzeitig öffnen sich die Hautporen und können Vitamine, mit denen viele Haarshampoos angereichert sind, aufnehmen. Da paradoxerweise gerade Wasser Haut und Haaren auch Flüssigkeit entzieht, sind Haarshampoos als kleine Alleskönner wegen ihrer Zusätze auch oft gute Feuchtigkeitsspender, die deine Kopfhaut mit der nötigen Menge versorgen.

4

Die verschiedenen Düfte von Haarshampoos. Hier kommt es nur auf deine Nase an.

Duft und guter Geruch sind aus dem Thema Haarshampoos nicht wegzudenken. Und in der Tat hat es ja wohl auch etwas Besonderes und sehr Anregendes, wenn du dein Gesicht durch das Haar deiner Angebeteten gleiten lässt und deine Nase dabei einen frischen Wohlgeruch wahrnimmt, nicht wahr? Wieso sollte ihr es anders gehen? Allerlei Stoffe, die aus pflegenden und gesunden Pflanzen und Kräutern gezogen wurden, sind in Haarshampoos drin. Sie können eben nicht nur gesund sein, sondern auch noch gut riechen. Besonders gut können das die ätherischen Anteile entsprechender Öle, die nicht zuletzt auch genau zu diesem Zweck aus Pflanzen gewonnen werden.

Sie betören angenehm beim Riechen und erzeugen dabei auch in dir oder einem anderen Menschen ein erfrischendes Gefühl, weil die sehr feinen, eben ätherischen, Substanzen zu den entsprechenden Rezeptoren geleitet werden. Und auch äußerlich fühlt sich eine gewisse Frische super an, wenn etwa Minze oder Limette durch die unzähligen Haare auf deinem Kopf ziehen und Teebaumöl, Kamille oder andere feine Kräutersubstanzen deiner Haut wichtige Dinge schenken. Im Vorbeigehen einen guten Geruch nach außen zu verströmen und ihn selbst über die eigene Nase zu empfinden verleiht immer ein gutes Gefühl und gibt dir die Bestätigung, als gepflegter Mensch wahrgenommen zu werden.

5

Styling durch Haarshampoo? Leiste mit dem richtigen Shampoo wichtige Vorarbeit.

Wenn dein Haar frisch gewaschen ist, möchtest du es in eine gewisse Form bringen, damit du ausschaust, wie du es dir vorstellst. Für reichlich viele Menschen stellt dies eine komplizierte Aufgabe am Morgen dar. Teilweise darin begründet, dass die Haare dick sind oder starke Wirbel bilden. Spätestens wenn sie wieder mal länger geworden sind, muss auch der einfache Haartyp etwas mehr auf die Form achten und sie irgendwie herstellen. Anstatt eine ganze Handvoll zusätzlicher Mittel zu verwenden, kommen einige Haarshampoos diesem Problem entgegen. Sie bewirken eine Steigerung des Haarvolumens und machen die Haare schön weich. Die individuelle Konsistenz des jeweiligen Haars spielt hier sicher mit eine Rolle, aber manch gutes Haarshampoo kann nachträglich eingebrachtes Gel oder Spray komplett ersetzen.

Wenn du nicht unbedingt eine extreme Frisur trägst, die eine ganz besondere Festigung benötigt, kann so manches Haarshampoo den Stylingeffekt gleich mit erfüllen. Einige Hersteller bieten aber auch ergänzende Mittel zu bestimmten Shampoos an, deren Verwendung durchaus sinnvoll sein kann. Etwa sogenannte Conditioner, die im Zusammenspiel einen perfekten look und seine einfache Herstellung erzielen. Dafür können sie aber eben noch weitere Frisiermittel überflüssig machen. Haarpflege und Styling ist ein weites Feld. Mit der richtigen Herangehensweise kann dieses Problemfeld, das es für viele ist, aber auch schnell zu einer Spielwiese werden. Denn mit der Bandbreite der erhältlichen Haarshampoos existieren langfristige Haarprobleme heute eigentlich nicht mehr.

Im Onlineshop von blackbeards findest du auch die passenden Haarshampoos für deine Ansprüche.

Fettiges Haar und Schuppen noch dazu? Der Scheitel liegt nicht wie er soll? Lösbare Aufgaben für das richtige Shampoo und intelligente Benutzer. Es gibt für jeden eine Lösung. Wohlgefühl und guter Geruch von oben liefert auch dir eines der guten Haarshampoos aus unserer ausgesuchten Serie von Produkten.

Du kannst dir aber sich sein, dass jedes der Haarshampoos in unserem Sortiment besonders ist. Jedes hat seine eigenen kleinen Specials, mal ist es der Duft, mal die Konsistenz, mal eine zusätzliche Wirkung. Solltest du Fragen zu den Produkten haben, dann kontaktiere uns einfach, wir helfen dir auch hier sehr gerne weiter.