Feather

Der Juli 1932 sollte in die Geschichte eingehen.

Geschichtsstudenten wissen natürlich sofort: „Dort wurde der sechste Reichstag der Weimarer Republik gewählt.“ Sportfans erinnern sich: „Der finnische Speerwerfer Matti Järvinnen verbessert seinen eigenen Weltrekord auf 74,02m.“ Interessenten der Rasierkultur dagegen wissen: „Dort wurde Feather, damals noch unter dem Namen Japan Safety Razor Co., Ltd. in Japan gegründet.“

Und obwohl die anderen beiden Punkte sicher auch wichtig waren, hatte letzteres enorm höhere Auswirkungen auf die Rasur von heute. Seit über 80 Jahren sind Feather-Klingen für ihre extreme Schärfe gefürchtet und geliebt zugleich. Egal ob in der Gerichtsmedizin, an einer Schere oder im Rasierhobel: Diese Klingen leisten überall saubere und hochwertige Arbeit.

Ihre besonders hohe Schärfe und Langlebigkeit der Klingen machte Feather im Laufe des letzten Jahrhunderts so beliebt bei ihren Anwendern. Und solltest du jemals in Seki in Japan sein, dann schau dir im „Feather Museum of Razor“ an, wie alles begann und ein Stück Rasiergeschichte geschrieben wurde - und erzähl uns davon. Oder sag uns vorher Bescheid und nimm uns mit.

2 Artikel

In aufsteigender Reihenfolge
pro Seite

2 Artikel

In aufsteigender Reihenfolge
pro Seite