Nassrasur

Nassrasur – die Königsdisziplin.

Nichts verkörpert die Rasierkultur mehr als die klassische Nassrasur. Sie bietet dir die Möglichkeit zur maximalen Gründlichkeit und eine breite Palette an Rasier-Zubehör. Egal ob Rasierhobel mit Butterfly- oder Schraubkopf-Verschluss, Systemrasierer oder ganze Rasier-Sets – schärfer und gründlicher geht Rasur nicht. Alle Rasier-Werkzeuge gibt es darüber hinaus in verschiedensten Farben und Formen, um jedem Geschmack gerecht zu werden.

Alles, was du zum Nassrasieren benötigst.

Artikel 1 bis 12 von 137 gesamt

In aufsteigender Reihenfolge
pro Seite

Gitter  Liste 

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Artikel 1 bis 12 von 137 gesamt

In aufsteigender Reihenfolge
pro Seite

Gitter  Liste 

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Nassrasur – eine gründliche Angelegenheit.

Gut, genau genommen gibt es nur zwei Arten, wie du dich rasieren kannst. Trocken und nass. Die Nassrasur bietet dir die eine größere Palette an gründlichen Möglichkeiten. Wir beleuchten mal ein paar Begriffe.

Produkte für deine Nassrasur.

Wenn du in die Welt der Rasur eintauchst, stellst du schnell ihre enorme Bandbreite fest. Wurde der Beschnitt des Barthaares, nachdem er endlich zum Standard geworden war, lange aus reiner Notwendigkeit zelebriert, so ist das Entfernen von Bart- und anderen Körperhaaren sowie die Pflege von vorhandenem Haarschmuck am Körper zu einem festen Bestandteil unserer Kultur geworden. Daran zeigt sich auch, dass wir uns weiterentwickeln. Denn diese kulturelle Evolution, nicht zu verwechseln mit der Kulturrevolution (die es auch mal gab, obwohl sie nicht wirklich eine war), bestätigt unseren Fortschritt. Wenn es den Menschen gutgeht, gewinnen sie auch die Muße, Alltäglichem Details hinzuzufügen, die ihnen Freude bereiten und noch weiter betrieben sogar den Status einer Kunst. Die Kunst der Rasur und des Bartstyling gehört definitiv in diese Schublade. Damit die mittlerweile in eine enorme Vielfältigkeit ausgewachsene Rasur- und Bartpflegebewegung für neue Freunde dieser Haarkultur nicht zu verwirrend gerät, folgen unten ein paar Punkte, die grundlegende Artikel kurz erläutern.

Wir freuen uns, dass du dich mit unserer Auffassung über das Rasieren mit allem Drum und Dran anfreunden kannst, unsere Infotexte liest und unsere gehobene Produktklasse wertschätzt. Es zeigt, dass du dir selbst ebenso etwas wert bist. Um immer auf den oberen Stufen einer guten und gesunden Körperpflege zu wandeln, stellen wir dir gute Tools und Pflegemittel vor und zur Auswahl – schließlich geht es um nichts Geringeres als deinen Körper und sein Aussehen. Nachfolgend Kurzbeschreibungen einiger Werkzeuge der Nassrasur und deren Zubehör.

 
1

Rasierhobel.

In den traditionellen Rasierhobel musst du die Rasierklinge selbst einsetzen. Im Laufe der Geschichte dieser Rasiertechnik wurden unterschiedliche Systeme entwickelt, wie die Klingen im Hobel eingebracht und befestigt werden. Eines öffnet die Halterung der Klinge über einen Drehmechanismus, die Weiterentwicklung enthält zwei sogenannte Flügel am Hobelkopf, die sich aufklappen, um die Rasierklinge zu fassen. Bekannt auch als Butterfly und der Hobelkopf ist hierbei fest mit dem Griff verbunden. Bei dem anderen gängigen System wird die Klinge mit dem Hobelkopf und dem Griff verschraubt und so befestigt. Aus dem Kopf tritt immer nur eben die Schneide der Klinge heraus, um Verletzungen vorzubeugen.

Dieser Ansatz wird bei manchen Hobeln noch durch den sogenannten Kamm verstärkt, der deine Haut schonen soll und ein sanfteres Gefühl bei der Anwendung vermittelt. Hobel mit Kämmen schneiden deine Barthaare aber keinesfalls schlechter. Den richtigen Winkel, der sie optimal rasiert, musst du beim Hobel selbst finden. Der Rasierhobel ist ein robustes Tool der Marke »Selbst ist der Mann« und die Vielzahl seiner Ausführungen hat einen regelrechten Markt für Sammler erschaffen, der sich ungebrochener Beliebtheit erfreut. Denn Rasierhobel halten in aller Regel ewig. Den verschleißt du nicht, den hast du...

2

Systemrasierer.

Der als Systemrasierer bekannte Nassrasierer hat sein Vorbild ursprünglich im Hobel und soll dem Anwender mehrere Vorteile verschaffen. Der erste besteht aus schneller Handhabung und damit kürzerer Rasierzeit. Nehmen und drüberziehen, schon ist der Bart ab. Damit das so einfach geht, bringt der Systemrasierer die Klingen automatisch in den richtigen Schneidewinkel. Das Üben und stetige Beibehalten dieses Winkels über die Haltung deiner Hand entfällt also. Dies vermittelt durchaus auch ein Gefühl von Sicherheit. In der einfachen Handhabung liegt zweifellos ein gewisser Vorteil. Viele Benutzer eines Rasierhobels verwenden im Urlaub und auf Geschäftsreisen lieber einen Systemrasierer. Sie wollen auf das gewohnte Gefühl der Nassrasur nicht verzichten und den Zeitvorteil nutzen.

Aus der Werbung ist dir sicher die mögliche Vielzahl der Klingen geläufig, die im Kopf eines Systemrasierers enthalten sind. Dies soll die Gründlichkeit deiner Rasur gewährleisten. Der gesamte systemische Aufbau ist so angelegt und ausgerichtet, dass diese automatisch über die Anwendung des Rasierwerkzeugs selbst entsteht. Ein weiterer Pluspunkt des Systemrasierers ist das einfache und schnelle Tauschen des gesamten Klingenkopfes. Die schnellere Abnutzung könnte als Nachteil ausgelegt werden, dafür kosten die Systemklingen aber auch nicht unbedingt die Welt. Du kannst dir den Systemrasierer also schön oder schlecht denken, gewisse Nutzervorteile bietet er aber unbedingt.

3

Rasier-Sets.

Rasier-Sets sind eine schöne Sache, um die Teile deines Sammelsuriums stets beieinander zu haben, das du jeden Morgen benötigst. Zeigt sich schon an deinem Office Tisch deine Tendenz, die Ordnung zu vernachlässigen, kann ein Set ein wahrlich nützliches Ding für dich sein. Sets sind einfach absolut praktisch. Alles was du für deine Rasur brauchst, hängt dran oder steckt drin. Pinsel und Rasierhobel sind immer griffbereit und unübersehbar unter dem Spiegel an ihrem Platz. Rasierklingenpäckchen kannst du je nach Ausführung dezent in Schublade oder Fach verschwinden lassen. Und auch die Schale zum Anrühren der Rasierseife ist untergebracht.

Außerdem kommen – würden wir behaupten – sämtliche unserer Rasier-Sets optisch ansehnlich und sehr formschön daher. Für jeden Geschmack ist da was dabei. Auch in dein Badezimmer wird mindestens eines garantiert super reinpassen und deinen persönlichen Geschmack treffen. Ob eingehängt, gelegt oder gesteckt, metallisch glänzend oder im warmen Holzdesign und unterschiedlichen Farben: Es wird eine Bereicherung in deiner persönlichen Abteilung Körperpflege sein, Streichriemen, Messer, Seifenschale und Seife oder jedes andere Ding deines Rasur-Rituals nun praktisch und gleichzeitig ansehnlich untergebracht zu haben.

4

Rasierklingen.

Rasierklingen sind ein unabdingbares Utensil für die Nassrasur. Jedenfalls, sofern du einen Rasierhobel verwendest. Die symbolträchtige Schneide der Rasierklinge – The Razors Edge – nimmt Bartstoppeln ab, wie du es dir wünschst: komplett und sauber. Symbolhaft ist an ihnen die ultimative Schärfe. Da kein Rasierhobel ohne Rasierklingen auskommt, blicken sie folglich auf die gleiche lange Tradition zurück. Darauf kannst du dich verlassen und das kommt nicht zuletzt daher, dass die dünnen Dinger ziemlich aufwändig hergestellt werden.

Ihre hohe Qualität erhalten sie durch Stahl mit einem relativ hohen Kohlenstoffgehalt und bestimmten Anteilen von Chrom. Durch Wärmebehandlung wird das sehr hart und begünstigt die enorme Schärfe, die diesem Material verliehen werden kann. Nachteil ist, dass Rasierklingen rosten können. Dieser Umstand wurde zunehmend durch Änderungen der Legierung verringert und heutzutage sind Rasierklingen meistens aus fast rostfreiem Stahl. Klassische Rasierklingen sind günstiger als die Klingenköpfe der Systemrasierer, halten auch lange. Wie du dir denken kannst, schwören Benutzer von Hobel und Klinge auf sie und lassen nichts anderes an die Haut. Magische Anekdote: Legst du eine stumpfe und rostige Klinge etwa zehn Tage auf ca. 1/3 Höhe in den Hohlraum einer selbstgebastelten Pyramide, die genau Nord-Süd ausgerichtet ist, ist sie wieder scharf ;-).

5

Intimrasierer.

Die Intimrasur ist schon lange kein Tabuthema mehr und auch für Männer zu einer routinemäßigen Angelegenheit geworden. Tatsache bleibt: Hier handelt es sich um eine sehr delikate und empfindsame Körperzone. Ein Ausrutscher mit dem Hobel oder gar einem Rasiermesser könnte wahrhaft fatale Folgen haben. Intimrasierer sind im Grunde wie Systemrasierer, die du für dein Gesicht nimmst, aber an die Besonderheiten des Einsatzgebietes angepasst. Daher liegt nichts näher, als einen genau dafür entwickelten Rasierer zu nehmen. Allein die ergonomische Form kommt den notwendigen Drehs und Haltungen deiner Hand entgegen. Das gleiche gilt für die kurzen Griffe und die Schärfe der Klingen unserer Intimrasierer.

Das Unternehmen, das auf die Herstellung spezialisiert ist, hat ihre Produkte genau auf die Anforderungen dieser besonderen Zone ausgerichtet. Über das Material bis zum Schnittwinkel wurde hier im Besonderen daran gedacht, mögliche Probleme wie eingewachsene Haare oder Brand quasi auszuschließen. Gerade dort unten, je nach Position aus der sie oder man schaut, wären solche Irritationen nochmal deutlich unangenehmer als im Gesicht. Vertraue auf unser Sortiment an Intimrasierern, die von Spezialisten für deine spezielle Zone gemacht wurden.

Alles für deine Nassrasur online kaufen – bei blackbeards.

Die Nassrasur ist ein interessantes Thema für uns. Wir geben zu, dass auch wir uns hin und wieder an gewissen Stellen rasieren. An den Wangen zum Beispiel. Und am Hals. Und einige von uns rasieren sich den Rücken. Nun, wir kommen nicht umhin, dir Produkte für deine Nassrasur anzubieten. Wenn du einen Rasierhobel kaufen willst, Rasierklingen Nachschub brauchst oder dir ein ganzes Rasier-Set online bestellen möchtest, bist du bei blackbeards richtig. Wir sind dein Onlineshop für Rasur und Bartpflege, enjoy.