Pre Shaves – die Hilfsmittel für eine gesunde, glatte Haut und eine gelungene Rasur.

Die Vorbereitung der Rasur. Oh Gott, was muss ich denn da alles machen; kann ich mich nicht einfach rasieren? Klar, sollst du auch. Pre Shave ist kein zeitraubendes Drama, sondern eine eindeutige Verbesserung der Qualität aller Details, die mit dem Rasieren verbunden sind.

Produkte aus dem blackbeards Onlineshop für die Vorbereitung der Rasur.

Die richtige Vorbereitung auf die Nassrasur ist die halbe Miete. Durch sie vermeidest du Probleme nach der Rasur.

Aus vielen Dingen wird eine kleine Wissenschaft gemacht, die sie in Wirklichkeit gar nicht ist, um sie besser zu verkaufen. Bei den Vor- und Nachbereitungen der Rasur ist das allerdings etwas anders. Denn wir stilisieren diese Anwendungen nicht künstlich hoch, sondern möchten erklären, warum manche Sachen auch wirklich wichtig sind. Das Gute: Diese Sachen sind für dich real überprüfbar. Die Qualität deiner Rasur und deines Rasierers, sowie die pflegenden Substanzen, die du drum herum benutzen kannst, liefern sofort sichtbare und spürbare Ergebnisse.

Wenn Haut sich besser anfühlt, das Gesicht nicht brennt und es nirgendwo sticht oder deine Rasur auf einmal irgendwie leichter geht, dann hast du den Aha Effekt sofort im Spiegel und in deiner Wahrnehmung. Daher erzählen wir dir nichts vom Pferd, wenn wir dir bestimmte Maßnahmen und Mittel explizit empfehlen und erklären. Ausprobieren musst du es selbst, das können wir dir nicht abnehmen. Es hat aber sicher auch seinen Grund, warum du auf dieser Seite stöberst? Soll deine Rasur immer gelingen, ein gutes Gefühl im Gesicht, in und um deinen Bart herum Standard sein, wirf ab und zu einen Blick auf unsere kleinen Ratgeber. Wir sind sicher, dass deine erzielten Ergebnisse unsere Aussagen bestätigen werden.

Waschlotionen – sie sind ein unabdingbarer Starter für dein Pre Shave.

So hochgestochen wie es sich liest ist es nicht, wir reden hier einfach nur von einer Reinigung deiner Haut und ihrer Vorbereitung auf die Rasur. Je besser diese Einstimmung vollzogen wird, desto besser wird das Ergebnis deiner Rasur sein. Wenn Männer das alles als zu kompliziert empfinden und einfach ihren Rasierer durchs Gesicht ziehen, bieten sie meistens aber auch kein so tolles Erscheinungsbild. Wer keine roten Flecken, ständig Pickel, die an der Grenze zur Entzündung sind, trockene Hautreste oder eine grobe Oberflächenstruktur in seinem Gesicht haben möchte, der greift zu einer Waschlotion, die er mit warmem Wasser anwendet. Die Maßnahme hilft, die ausgesonderten Bestandteile der Haut vollständig zu entfernen, anstatt sie mit dem Rasierschaum zu vermengen und wieder in die Poren einzubringen.

Die Säuberung gilt auch für die bebarteten Stellen im Gesicht. Zwischen den Barthaaren halten sich neben trockener Haut noch einzelne Haare, Umweltschmutz wie Staub und getrockneter Schweiß. Das alles gut auszuspülen und sich schon nach dieser ersten Grundreinigung gut zu fühlen und nicht schlecht zu riechen – dabei hilft eine Waschlotion besser als alles andere. Und die Haut ist nun weich und gut eingestimmt auf eine scharfe Klinge, die ihr unerwünschte Stoppeln nimmt und mehr Luft zum Atmen spendet.

Peeling – ein Begriff, der von der Männerwelt häufig noch falsch eingeordnet und unter Weiberkram abgelegt wird.

Fehlanzeige, denn Haut ist Haut und was gut für Frauenhaut ist, ist es auch für deine. Das Peeling ist eine Art gesteigerte Reinigung der Gesichtshaut. Da Peelingmittel eine gewisse abrasive Wirkung haben, also tatsächlich von der Oberfläche etwas wegnehmen, brauchst und solltest du dein Peeling nicht zu oft machen. Aber schon ein einziges Peeling pro Woche sorgt nachhaltig für eine Festigung der Haut. Sie wird langfristig weniger Falten werfen, Kälte und Trockenheit im Winter und UV-Strahlung im Sommer besser kompensieren. Peelings entfernen auch auf der Mikroebene deiner Gesichtshaut fester sitzende Partikel von Haut oder getrockneter Körperflüssigkeit.

Sie reinigen deine Poren extrem gründlich und lassen sie auf Dauer auch kleiner werden. Ein Peeling macht die Haut robuster gegen alle möglichen ungünstigen Einflüsse, aber nicht grober, sondern feiner. NIm Ganzen ist ein Peeling eine Art Hilfe zur Selbsthilfe für die Haut. Sie ist dankbar für diese Hilfestellung und zeigt dir das durch ein harmonischeres Erscheinungsbild, weniger Anfälligkeit und geringere Bildung von Pickeln und Mitessern. Alles in allem ist Peeling ein weiterer wesentlicher Baustein zu einer besseren und auch leichteren Rasur. Da sich deine Haut nach einem Peeling aber eine Zeit lang wieder entspannen muss, ist ein guter Zeitpunkt für die Anwendung der Abend. Peeling, ab ins Bett und morgens umso frischer erwachen.

Rasieröl – eines der wirksamsten Hilfsmittel für eine sanfte und gelungene Rasur darf in der Liste nicht fehlen.

Von vielen verkannt, von den Wissenden geschätzt. Gut, es hat nicht jeder Mann die hier und da aufgezählten Probleme, die auf seiner Gesichtshaut oder beim Rasieren auftreten können. Oder jedenfalls nicht in extremer Ausprägung. Dennoch hat es jedem beim Rasieren schon mal gepiekt, gebrannt oder sich unangenehm scharf im Gesicht angefühlt. Daher kann Rasieröl niemandem schaden und wer auch nur ein wenig zu empfindlicher Haut neigt, wird für gutes Rasieröl dankbar sein. Es entschärft vor allem die Problematik eingewachsener Barthaare.

Wer das schon mal hatte, weiß, dass er es sich nicht wünscht. Rasieröl weicht Stoppeln und Haare schön ein, lässt sie etwas aus der Haut hervortreten und einfach besser schneiden. Zudem ist es eines der besten Mittel für die Konturenrasur, die dank der Durchsichtigkeit von Rasieröl immer gut für das Auge zu erfassen sind. Rasieröl bildet einen optimalen Gleitfilm für jede Rasierklinge. Der Schnitt wird spürbar weicher bei gleicher Schärfe, die Haut wird ebenso besänftigt und gutes Rasieröl lässt sie schon beim Rasieren gut riechen. Als dritte Stufe zündet Rasieröl in der Riege der Pre Shave Mittel extrem gut.

Der Schaum – der Letzte im Bunde, bevor es wirklich ans Abschneiden geht. Hier hast du die Qual der Wahl.

Denn es gibt mehrere Möglichkeiten, wie du ihn erzeugst oder woher du ihn bekommst. Die klassische Rasierseife nimmt selbstredend die obere Stufe auf dem Treppchen ein. Bist du ein Genießer und stolzer Nassrasierer, der meistens auch genügend Zeit für die Zelebrierung der Rasur hat, dann ist Rasierseife deine Wahl. Etwas davon in deinen Mug, ein bisschen warmes Wasser drauf und mit deinem Dachshaar- oder einem anderen hochwertigen Rasierpinsel schön schaumig rühren. Nach dem wohligen Gefühl, wenn sie auf deinem Gesicht einwirkt, gleitet Messer oder Rasierklinge doppelt so gerne darüber.

Diesen Effekt liefert dir eine Rasiercreme ebenfalls. Sie ist nach dem Rühren etwas dicker als Rasierseife und hält sich etwas hartnäckiger an der Klinge des Nassrasierers. Es wäre aber vielleicht zu weit hergeholt, dies als Nachteil zu bezeichnen. Einfach mit einem Schluck mehr Wasser ausspülen und gut ist. Dafür ist Rasiercreme sehr sparsam, weil sie sehr schön aufgeht. Sie fühlt sich auf der Haut ebenfalls angenehm an, ist mit einer meist basischen Grundlage auch ein weiterer Pflegebaustein für deine Haut und hilft jeder Klinge ebenfalls leicht über die Haut zu gleiten und alle überflüssigen Haare mitzunehmen.

Gel und Schaum aus der Konserve – sie gelten manchen als Billigvarianten. Im Vergleich aller Produkte dieser Kategorie können wir diesen Vorbehalt aber auf keinen Fall gelten lassen.

Gute, also wirklich gute, gibt es nämlich auch. Schaum und Rasiergel aus der Dose haben den unschlagbaren Zeitvorteil auf ihrer Seite. Draufdrücken, aufs Gesicht aufbringen, fertig ist die Sache. Sie entfalten beim Verreiben noch eine gewisse Ergiebigkeit, so dass es relativ lange dauert, bis die Dose leer ist. Der Preisvorteil, der sich hieraus auch ergibt und vor allem die zügige und praktische Handhabung von Gel und Schaum aus der Dose verleihen diesen Pre Shaves ihren Hauptanreiz.

Bist du oft unterwegs und hast du morgens weniger Zeit, um dein Ritual zu vollziehen, bieten sich diese beiden einfach an. Wenn du auch hier auf gute Qualität achtest, liefern dir Dosenschaums ebenso super Ergebnisse und eine schonende Wirkung für deine Haut. Für deinen Rasierer wie für dein Gel oder Schaum sollte durchaus die Maxime gelten: Zügig ja, billig lieber nicht. Bitte vernachlässige deine Gesichtspflege und die tägliche Rasur nicht zugunsten von einem oder zwei gesparten Talern. Denn, auf Dauer würde man es dir und der Güte der Rasur ansehen. Umgekehrt aber ebenso!

blackbeards versorgt dich mit allen Produkten rund um die Rasurvorbereitung, damit dich dein Pre Shave vor Problemen während und nach der Rasur bewahrt.

Vorarbeiten, die den Hauptgang unterstützen lohnen sich. Sauber und richtig waschen und dazu wöchentlich das Peeling als Intensivkur. Dann noch Rasierseife, Rasieröl, Gel oder auch Schaum aus der Dose für dein bevorzugtes Rasiergerät.

Wenn du schon besonderes Augenmerk auf deine Rasur legst, dann bitte richtig und ohne 1B Werkzeug. Denn eines muss dir klar sein: Du machst das für dich. Schön ist aber, dass auch alle anderen dir eine 1A Pflege ansehen. Was du dafür brauchst findest du – im blackbeards Online Shop.