Rasierklingen passen in jeden Rasierhobel. Aber nicht unbedingt und jederzeit zu dir.

Auf den ersten Blick ähneln sich die in der Größe standardisierten Rasierklingen sehr und passen in jeden Rasierhobel. Bei genauerer Betrachtung und beim Gebrauch zeigen sich dann doch Unterschiede. Die Beurteilung, ob gut oder schlecht, ist dabei immer eine individuelle.

Rasierklingen passen in jeden Rasierhobel. Aber nicht unbedingt und jederzeit zu dir, erfahre in unserem Ratgeber, welche Rasierklinge die Klinge deiner Wahl sein sollte. blackbeards, dein Onlineshop für Rasur und Bartpflege.

Rasierklingen online kaufen – im Rasur-Shop von blackbeards.

Denn sie hängt von einigen Faktoren ab, die zusammenwirken. So solltest du zwar unbedingt die Qualität, sprich Schärfe, Härte, Dicke und Haltbarkeit der Rasierklinge beachten. Dabei aber auch den Rasierhobel, in den sie hinein soll. Denn einer mit offenem Kamm, der einen größeren Klingenspalt erlaubt oder einer mit verdrehtem Kopf (Torsionsmodell), der die Rasierklinge extrem spannt und zuspitzt, arbeitet doch aggressiver, verlangt eher die routiniertere Technik eines Profis (30 Grad Winkel, Feingefühl beim Druck) und eignet sich für dichtes, dickes, drahtiges und längeres Barthaar und robustere Haut. Während einer mit geschlossenem Kamm, somit also kleinerem Klingenspalt und einer mit geradem Kopf die Rasierklinge mehr in der Fassung zurücknimmt und für Anfänger sowie für dünneres, kürzeres Barthaar gedacht ist sowie schonender zu sensibler Haut ist.

Eine für dich geeignete Rasierklinge kann im falschen Rasierhobel also dennoch enttäuschend sein. Hinzu kommt, dass die Vorbereitung deiner Rasur eine große Rolle spielt. Die Wäsche mit warmem Wasser und Pre Shave Produkte ebnen deinem Hobel samt Klinge den Weg. Sie öffnen Poren, so dass die Barthaare schon etwas aus dem Schaft herauskommen, sie legen einen Gleitfilm auf deine Haut und sie weichen dein Barthaar auf, so dass du den Rasierhobel ohne Druck ziehen kannst und die Rasierklinge sich leichter tut. Mit Rasierklingen und Rasierhobeln ist es wie mit guten Weinen. Der beste Wein schmeckt nicht, wenn er aus einer Milchtasse getrunken wird. Und neben dem richtigen Glas haben die Kenner auch unterschiedliche Favoriten. Gut ist immer nur, was dir gut tut. Hier fünf Rasierklingen, die das schaffen können.

Die Perma Sharp Super Double Edge, eine sehr hochwertige Qualitätsklinge, in der Türkei entworfen.

Dieses Produkt wurde lange dem normalen Markt und Endverbraucher vorenthalten. Daher fiel sie auch in die Kategorie Sammlerobjekt. Die Perma Sharp wird als eben super scharf, gleichzeitig sanft und hautschonend beschrieben. Was sich erst einmal widersprüchlich liest bekommt Gehalt, wenn ein sehr scharfer Schliff mit einer Legierung kombiniert wird, die weniger Kohlenstoffgehalt aufweist. Und damit nicht so super hart wie super scharf ist. Dann verträgt sie die Haut mitunter wesentlich besser als einen ganz harten Stahl.

Hierin dürfte auch der Umstand Verständnis finden, dass die Perma Sharp lange nur über den Friseur- und Barbierzubehör erhältlich war. Sie deckt mit ihren Eigenschaften nämlich die große Bandbreite der verschiedenen Haut- und Haartypen ab. Für harte wie weiche Barthaare, ebenso für empfindliche wie eher robuste Haut kommt sie in der Anwendung gleichermaßen angenehm daher. Die Möglichkeit des mittigen Bruchs der Klinge erlaubt zudem ebenso den Einsatz im Wechselklingenmesser wie in allen standardisierten Doppelklingenrasierern, also Rasierhobeln.

Astra Superior Platinum ist unser nächster Vorschlag, den wir dir nahelegen können und möchten.

Wenn du danach suchst, findest du fast ausschließlich positive Kommentare von Benutzern. Diese Klingen werden in Russland produziert und haben einen langjährigen und sehr guten Ruf. Edelstahlklingen, daher neben ihrer enormen Schärfe besonders langlebig. Eine sehr akkurate Verarbeitung des Produkts sorgt für perfekten Sitz und Justierung im Kopf deines Rasierhobels. Die nur sehr langsame Abnutzung wie der sichere Halt im Rasiergerät sind sicherlich auch auf die Platinbeschichtung zurückzuführen. Neulinge dieser Rasierklinge weisen allerdings häufig darauf hin, dass sie eine gewisse Einarbeitungsphase hat.

Stimmen, die sich bei den ersten Rasuren mit dieser Klinge geschnitten haben ohne es zu bemerken, sind durchaus zu finden. Bemerkt haben sie die Schnitte schon, aber eben erst anhand des Blutes, das auf einmal floss. Schmerzfreie Schnitte sprechen tatsächlich für einen außergewöhnlichen Schärfegrad und sehr gute Verarbeitung. Lasse hier also wenig Selbstüberschätzung, sondern zu Beginn etwas Vorsicht walten. Also nicht unbedingt was für blutige (welch Wortspiel) Anfänger, aber nach Gewöhnung sind die Superior Platinum von Astra für die meisten ein Dauerbrenner.

Feather Hi Stainless dürfen hier nicht fehlen, gelten sie doch als die wirklich schärfsten ihrer Art.

Dass vor diesen Japanern teilweise sogar gewarnt wird, hat schon seinen Grund. Diese Rasierklingen sind nun tatsächlich nichts für Beginner. Da sie durchschnittlich nochmal eine Nummer dünner sind und dazu diese höllische Schärfe aufweisen, bitte nicht bei weichen Haaren und oder sehr sensitiver Haut verwenden. Die Feather schneiden so gut, dass sie besser mit drahtigen, generell eher dickeren, Barthaaren zurechtkommen. Oder zumindest von vielen Männern nicht für die tägliche Rasur genommen werden.

Das geübte Händchen weiß sie dann aber mehr als zu schätzen. Für Meister der Konturenrasur und wenn der Bart wirklich schon ein paar Tage gewachsen ist, sind diese Klingen schwer zu empfehlen. Vielleicht auch als die eher besseren Klingen für einen Torsionshobel. In einem solchen werden sie kräftig gespannt und dürften sie ihre Qualität am meisten entfalten. Auch eine absolut vorbildliche Rasurvorbereitung ist bei Feather Pflicht. Du wirst es sofort merken, wie wichtig ein richtiges Pre Shave unter Einsatz dieser besonders scharfen Rasierklinge ist.

Derby Extra Super Stainless Double Edge ist unsere nächste unter den hier gelisteten Top 5 Rasierklingen.

Sie ist für alle traditionellen Rasierhobel konzipiert und du findest eher wenig umfangreiche Beschreibungen seitens des wohl türkischen Herstellers oder über Werbung. Dieser Umstand lässt zunächst auf ein typisches Massenprodukt schließen mit eher durchschnittlichen Eigenschaften. Unter Anwendern finden sich aber viele, die meisten, die sie in höchsten Tönen loben. Denn Klingen zu finden, die ziemlich universell einsetzbar sind und gleichzeitig eine sehr hohe Qualität aufweisen, ist eine seltene Kombination. Auffallend ist die Angabe zur Beschichtung: Chromium-Ceramic Platinum Tungsten Polymer Coated Edges. Man könnte den Eindruck gewinnen, diese Rasierklinge könne fast zu dick sein und einige Durchgänge benötigen, um eingefahren zu sein.

Es ist aber wohl mehr so, dass die aufwändige Kantenbeschichtung eben gerade für sauberen Sitz im Hobel und sehr gute Schnitte sorgt. Es existiert eine fast identische Angabe zur Beschichtung bei einer Rasierklinge anderen Namens. Sie erhält auch eher ungünstige Kritiken im Austausch erfahrener Hobelrasierer. Also, am einfachsten ist es, die Klinge unter ihrem oben genannten Verkaufsnamen zu erwerben. Dann kannst du sicher sein, dass du auch genau die zuverlässigen Teile erhältst, die du haben wolltest. Nur wo Derby drauf steht ist auch Derby drin.

Als letzte im Bunde bieten wir die Gillette Nacet Stainless Rasierklinge. Eine weitere, die eine hohe Bandbreite abdeckt.

In der Beschreibung mutet sie ebenfalls so an, als möchte sie viele Käufer erreichen, ohne viel von sich preiszugeben. Da sie aber von einem der bekanntesten Markenhersteller aus Amerika stammt, bedeutet eine gewisse Tiefstapelei hier keinesfalls auch geringere Qualität. Sie ist einfach für relative Frischlinge der Nassrasur gedacht, die ihre Einarbeitungsphase absolviert haben und sich nun an den nächsten Schärfegrad heranwagen. Denn dafür ist sie genau richtig. Sanft zur Haut bescheinigen ihr so gut wie alle Benutzer, dabei sehr scharf, aber nicht so, dass du vor ihr Angst haben müsstest.

Die Nacet Stainless von Gillette ist genau das richtige Mittelding. Wenn du an dem Punkt angekommen bist, bei dem dir klar ist, dass du nun endgültig überzeugter Hobelrasierer bist, aber noch nicht der mit allen Wassern gewaschene alte Hase. Wir würden sie besonders für die Konturenrasur empfehlen, die nur alle paar Tage stattfindet. Etwa beim Drei Tage Bart, der noch dabei ist, seinen Stil zu finden. Definitive Empfehlung – falsch machen kannst du bei dieser Klinge wenig bis nichts.

Nicht verzagen, blackbeards fragen. Oder blackbeards Ratgeber lesen und im Onlineshop stöbern.

Es dauert eine Weile, bis der richtige Rasierhobel gefunden und erworben ist. Ähnlich verhält es sich mit den Rasierklingen. Denn auch hier gibt es Unterschiede. Für dickes Haar, dünnes Haar, nur alle zwei bis drei Tage, Konturenrasur oder täglich glattes Gesicht. Dazu kommen eigene Vorlieben, die jeder nur durch Ausprobieren und Testen für sich herausfinden kann.

Außerdem passen manche Rasierklingen besser in den einen Hobel, in einen anderen nicht so gut. Die Haut wird schnell gereizt? Du bist da eher unempfindlich, Hauptsache jeder Mikrometer des Bartstoppels wird abgenommen? Wähle nach mehreren Punkten deine Klingen aus und probiere einfach verschiedene aus. Bei der Vielfalt findest du auf jeden Fall deine Lieblinge. Mehr Input und Klingen findest du hier:

Zu den Rasierklingen