Was kann ein Bartshampoo überhaupt? Was unterscheidet es von herkömmlichem Shampoo?

Dein Bart hat hohe Ansprüche. Er möchte getrimmt, rasiert und gepflegt werden, außerdem schön glänzen, weich sein und bewundernde Blicke ernten. So wird es dich nicht wundern, dass es für seine Ansprüche auch ein spezielles Bartshampoo gibt.

Bartshampoo? Reicht nicht ein normales Shampoo für die Haare oder gar Duschgel? Shampoos und ebenfalls herkömmliche Seifen trocknen die Haut aus und entfetten das Haar – das ist ihr Zweck. Beim Bart aber willst du das nicht, deine Barthaare werden sonst trocken und struppig. Haarspülung macht deine Haare zwar kurzfristig weich, verhindert aber, dass deine Barthaare von Bartöl gepflegt werden können. Warum das so ist und was der Unterschied zwischen Bartshampoo und Bartseife ist, erfährst du in diesem Bartpflege-Ratgeber.

Diese Bartshampoos aus dem blackbeards Onlineshop bringen deinen Bart auf Hochglanz und pflegen ihn.

Dein Bart will richtig gepflegt werden. Die Reinigung übernehmen Bartseife und Bartshampoo für dich.

Stell dir vor, du stehst unter Dusche. Shampoo für dein Haupthaar, Duschgel für das Gesicht und deinen Körper. So weit, so klar. Aber beim Bart stehst du vor einer schweren Entscheidung: Zählt er zu den Haaren oder ist das ein selbständiges Körperteil? Sollst du dein Shampoo auch für den Bart nutzen oder ihn lieber mit dem Duschgel waschen? Wer einen Drei-Tage-Bart hegt und pflegt, wird sich da weniger Gedanken machen. Hier ist es noch nicht zwingend notwendig, spezielles Bartshampoo zu verwenden.

Sind die Barthaare aber länger, dann sind es nun einmal richtige Haare und wir raten zu einem milden, ph-neutralen Shampoo. Jetzt wird’s ein bisschen kompliziert. Wer fürs Kopfhaar ein Shampoo gegen fettige Haare hat, sollte das lieber nicht auch für den Bart nehmen. Solche Shampoos und ebenfalls herkömmliche Seifen trocknen die Haut aus und entfetten das Haar – dafür sind sie ja da. Das führt jedoch dazu, dass deine Barthaare trocken und struppig werden, da hilft dir auch die Behandlung mit Bartöl nicht mehr weiter. Wir verraten dir den Unterschied zwischen Bartshampoo, Bartseife und Haarshampoo, denn diese gibt es definitiv und du solltest sie kennen, um deinen Bart richtig zu pflegen.

Bartshampoo und Beard Wash: Sanft zu deiner Haut und deinem Barthaar.

Alternativ zu Shampoo für dein Haupthaar gibt es spezielle Bartpflegeprodukte. Pre-Shave Waschlotionen zum Beispiel, die nicht nur sanft reinigen, sondern auch hautpflegende Wirkung haben und gleichzeitig eine gute Vorbereitung für die Rasur sind. Gehen wir aber mal davon aus, dass du nur wissen willst, wie du deinen Bart täglich waschen sollst. Sämtliche Bartpflegeprodukte, mit denen du deine Bartpracht täglich beglückst, sollten nämlich irgendwann auch ausgewaschen werden, so toll sie auch sind.

Dafür gibt es spezielle Bartshampoos, die meist auf natürliche Inhaltsstoffe setzen und für die Bedürfnisse deines Gesichtshaares entwickelt und hergestellt wurden und schonend zu deiner Gesichtshaut sein sollen. Das Wichtige bei der täglichen Bartwäsche ist, dass deine Haare nicht austrocknen, sonst werden sie widerspenstig – die kleinen Biester. Aus diesem Grund ist Bartshampoo sehr gut für diejenigen geeignet, die unter sensibler Haut – sei es nun im Gesicht oder auf dem Haupt – leiden. Jedes Bartshampoo kannst du also ohne Bedenken auch für die Mähne auf deinem Kopf anwenden. Aber probiere auch einmal Folgendes aus: Nicht jeden Tag ist dein Bart so verschmutzt, dass eine intensive Reinigung notwendig ist. Wasch ihn mal ein paar Tage lang nur mit warmem Wasser. Behandle ihn ganz normal mit Bartöl und Bartpomade und beobachte, wie deine Barthaare geschmeidiger werden. So sparst du übrigens auch bares Geld, da du nicht so viel Bartshampoo verwendest. Allerdings brauchst du, je nach Bart, ohnehin keine großen Mengen an Bartshampoo zur Reinigung. Sie sind sehr ergiebig und halten bei richtiger Anwendung auch sehr lange, sodass du lange mit einer Flasche auskommen dürftest.

Bartseife: Möglichst sanft zu Gesichtshaut, stark gegen Bartpflegemittel und Verunreinigungen.

Aber es gibt diese Tage, da bedarf dein Bart einer intensiven Reinigung mit Bartseife. Es folgt ein Beispiel für eine solche Situation, nach der eine ausführliche Bartwäsche angesagt ist. Du warst gestern Abend in der Kneipe, deine Bartpracht riecht nach Rauch und Bier, aber zumindest hast du sie zuhause nicht abrasiert. Du hast auf dem Heimweg einen mächtigen Hamburger verdrückt, dein Oberlippenbart hatte ebenfalls das Vergnügen und zu guter Letzt wurdest du von einem Bären überfallen, mit dem du um deinen Burger kämpfen musstest. Du hast gewonnen, aber dein Bart wurde in Mitleidenschaft gezogen.

Hier kommt der Punkt: Wenn dir sowas öfter passiert oder du dir täglich Bartwichse, Bartöl und Bartpomade in deinen Bart einmassierst, weißt du, dass du die Produkte, die deinen Bart in voller Pracht erstrahlen lassen sehr hartnäckig sind, wenn du sie wieder auswaschen willst. Da hisst so manches Shampoo die weiße Flagge. Eine Bartseife sorgt allerdings dafür, dass auch bei stärksten Verschmutzungen dein Bart anschließend rein und sauber ist. Gut, das tut Bartshampoo auch, aber eine Bartseife ist nochmal eine Nummer kerniger. Allerdings heißt das nicht, dass hier ein dicker Batzen Chemie drinstecken muss, schau dir vor dem Kauf einfach mal die Inhaltsstoffe an.

Zusammengefasst: Die Vorteile von Bartshampoo und Bartseife.

Bartshampoo und Bartseife erfüllen viele Eigenschaften, die wichtig für deine Bartpflege sind. Zunächst einmal reinigen sie zuverlässig deinen Bart und befreien ihn von Bartpflegeprodukten und schädlichen Umwelteinflüssen. Pluspunkt. Zusätzlich wird nicht nur dein Haar gepflegt, sondern auch deine darunterliegende Gesichtshaut. Ein Bartshampoo reinigt somit auch die Haut. Pluspunkt. Als passende Erweiterung deiner täglichen Bartpflege mittels Bartöl hilft auch Bartshampoo oder Bartseife dabei, deine Barthaare etwas weicher und geschmeidiger werden zu lassen und es seidig zum Glänzen zu bringen. Pluspunkt.

Während ein normales Shampoo deine Kopfhaare und Kopfhaut ordentlich von Verunreinigungen befreit, wird aber auch das körpereigene Fett mit entfernt. Auf dem Kopf ist das super, in deinem Bart allerdings eher kontraproduktiv, da besonders deine Barthaare auf Feuchtigkeit und körpereigene Nährstoffe angewiesen sind, um fit und gesund zu bleiben. Hier setzt Bartshampoo an und versorgt deinen Bart und die Haut darunter mit Nährstoffen. Pluspunkt. Zu guter Letzt: Der wunderbare Duft. Im Standard-Drogeriemarkt gibt es meist auch nur die Standard-Herrendüfte. Für den Kopf wie gesagt okay, im Bart wünschen wir uns allerdings etwas Besonderes. Bartshampoo gibt es in vielen maskulinen und individuellen Duftrichtungen, an die ein normales Haarshampoo oft nicht rankommt. Pluspunkt.

blackbeards hat das passende Bartshampoo und Beard Wash für dich und deinen Bart.

Die tägliche Bartpflege stellt dich sicher vor diverse Herausforderungen, das ist ok, du wirst daran wachsen. Es gibt sehr viele Bartpflegeprodukte, die dir dabei helfen, deinen Bart fit und gesund zu halten. Eines davon ist das sagenumworbene Bartshampoo.

Dein Bartshampoo wird dir gute Dienste leisten, um deinen Bart gesund und rein zu halten und ihn wohlriechend duften zu lassen. Außerdem wirst du dich nicht gleich in Unkosten stürzen, da sich der – zugegeben – relativ hohe Grundpreis dadurch wieder ausgleicht, dass du nur kleine Mengen Bartshampoo benötigst, um deine Barthaare zu reinigen. In unserem Online Shop findest du jede Menge hochwertiger Bartshampoos – lass dich einfach inspirieren.

Zu den Bartshampoos