Kompetente Beratung +49 8031 222 05 25
Schneller Versand mit DHL
Riesige Auswahl, die besten Marken, top Qualität

Walross – für Männer, die Akzente setzen.

Walross – für Männer, die Akzente setzen.

Das wichtigste Werkzeug für die Pflege deines Walross Bartes ist ein Rasierset.

blackbeards Rasierset Säbelrassler
blackbeards Rasierset Säbelrassler
99,95 €
Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zum Produkt

Die häufigsten Fragen zur Pflege eines Walross Bartes.

Der buschige Walrossbart braucht viel Pflege und Geduld. Hier findest du eine Sammlung der häufigsten Fragen bei der Walross-Pflege.

Wie vermeide ich Rasurbrand?

Die perfekte Nassrasur

Wie bekomme ich meinen Bart weicher?

So bekommst du einen buschigen Walrossbart hin.

Der Walrossbart. Kein einfacher Bartstil. Hierfür benötigt Mann nämlich einen echt starken Bartwuchs und eine gehörige Portion Geduld.

Erst mal wachsen lassen.

Um einen prachtvollen Walross Schnurrbart zu bekommen, musst du dir zunächst einen Bart wachsen lassen, den rasierst du dann wieder ab und lässt nur den Bart auf der Oberlippe stehen. Dieser Oberlippenbart muss jetzt kräftig wachsen, und je dichter der Bartwuchs ist, umso schneller kannst du dich mit einem Walross schmücken.

Ein richtiger prachtvoller Walross Bart braucht aber seine zwei bis drei Monate, erst dann hat er sein perfektes Format gefunden. Wenn du noch nicht so sicher bist, ob der Walross Bart der optimale Bart für dich ist, dann versuch es zuerst mit einem Vollbart, denn der lässt erahnen, ob der Walross Bart für dich infrage kommt oder eher nicht.

Rasier dich gründlich.

Auch wenn der Walross Bart an sich wenig Arbeit macht, eine gründliche Rasur ist Pflicht. Ein Walross kommt erst dann richtig zur Geltung, wenn der Rest deines Gesichts sehr sauber und gründlich rasiert wird.

Der Drei-Tage-Bart ist keine so gute Idee, wenn ein Walross die Hauptrolle spielen soll, denn dieser eigenwillige Bart duldet keinen Rivalen neben sich. Was die Pflege des buschigen Walross Bartes angeht, er macht nicht allzu viel Mühe. Du musst ihn aber trotzdem regelmäßig schneiden, sonst wirkt er schnell unappetitlich.

Immer schön trimmen und kämmen.

Immer wenn die Entscheidung für ein Walross Bart gefallen ist, dann musst du auch wissen, wie lang der kräftige Schnurrbart zu beiden Seiten wachsen soll. Zu kurz sieht der Bart nicht besonders imposant aus, ist er aber zu lang, dann wirkt er zu wild. Hier gilt es, ein gutes Mittelmaß zu finden und eine gute Bartschere zur Hand zu haben.

Mit der Bartschere kannst du millimetergenau auch die feinen Härchen auf die richtige Länge schneiden, ein Vergrößerungsspiegel wird dir dabei eine große Hilfe sein. Damit der Bart immer perfekt aussieht, kämm ihn am besten jeden Morgen in Form.

Übung macht den Meister.

Einen richtigen Walross Bart zu bekommen ist eigentlich recht einfach, ihn auch zu behalten, ist schon ein wenig schwieriger. Wenn der Walross unkontrolliert in alle Richtungen wächst, dann kann er schon mal lästig werden.

Wenn zum Beispiel die Barthaare in der Nase kitzeln oder wenn sich Essenreste in diesem mächtigen Bart bequem machen, dann ist das nicht sonderlich angenehm, aber wenn du immer auf deinen Bart achtest, dann macht er dir mit Sicherheit sehr viel Freude. Das Trimmen und Schneiden verlangt Übung, und die bekommst du mit der Zeit ganz sicher.

Ist er der richtige Bart für dich.

Es heißt, Männer, die einen Walross Schnurrbart tragen, sind Persönlichkeiten, und tatsächlich steht der Bart nicht jedem Mann auch gut zu Gesicht. Große Männer von kräftiger Statur sehen mit einem Walross umwerfend aus, für einen Mann mit einer schmalen Figur ist das Walross aber keine so gute Idee, er spielt in einem schmalen Gesicht eindeutig die Hauptrolle, und alles andere wird dabei schnell zur Nebensache.

Auch ein kräftiger Bartwuchs ist für einen Walross Bart immer von Vorteil, denn ist der Bartwuchs spärlich, dann sieht der Bart aus wie gewollt, aber nicht gekonnt.

Best Practices: Kanzler, Sänger, Handballtrainer.

Ein absolut charakterstarker Bart. Der Träger eines Walross-Bartes hat eine starke Persönlichkeit an die man sich gewiss erinnert.

Reichskanzler Otto von Bismarck trug einen Walross Schnurrbart, um seine große, imposante Gestalt zur Geltung zu bringen, was übrigens auch vortrefflich gelang. Einer der bekanntesten Walross Bartträger ist aber Heiner Brand, ehemaliger Hallenhandballnationalspieler und erfolgreicher Trainer der Nationalmannschaft. Friedrich Nietzsche hatte vielleicht ein etwas komisches Bild von Frauen und davon, wie Männer mit ihnen umgehen sollten, aber er war sich der Wirkung seines Walross Bartes auf die holde Weiblichkeit durchaus bewusst. Fröhlich wirkt der Walross Bart bei Henning Krautmacher, dem Sänger der Kölner Mundartband De Höhner, denn er zwirbelt die Spitzen ein wenig nach oben, was dem Bart sein manchmal strenges Aussehen nimmt.