Red Kupferholzbart Robertson hat unseren Instagram Account gekapert.

Part #1: Über Leichtmatrosen, Freibeuter und andere Halunken.

Beim Klabautermann! Unser Tochterschiff, die blackbeards Revenge wurde letzte Nacht bei stürmischer See und meterhohem Wellengang gekapert. Unsere Leichtmatrosen an Bord des Dreimasters hatten mal wieder drei Segel zu viel im Wind, als der gefürchtete Freibeuter Red „Kupferholzbart“ Robertson die Gunst der Stunde nutzte und das Entermanöver über Backbord in Angriff nahm. Mit Grog im Blut und Abenteuerlust im Kopf war er am Tag zuvor aufgebrochen. Den Rosenheimer Heimathafen der blackbeards hatte er fett mit seiner Tintenfeder auf der alten Pergamentkarte markiert.

Das Schiff der blackbeards torkelte zwischen den Wellenwänden hin und her. Begleitet vom unheimlichen Gegröle des Donners, krachten die Blitze vom Himmel herab. Mit dem Säbel zwischen den Zähnen und seinem kupfer-gold schimmernden Bart vom Kinn bis fast zum Bauchnabel bewaffnet, stand er an der Reling und trotzte der peitschenden Gischt. Galionsfiguren gleich harrte er bis zum perfekten Moment aus, während seine Hand den Enterhaken fest umschlossen hielt. Als scheinbar die Donnersymphonie ihren Höhepunkt erreicht hatte, warf er den Haken und sprang im gleißenden Licht der übermächtigen Elementarentladung über die Reling ins Schwarz der Nacht.

Die Planken wankten enorm, als der mächtige Rotbart auf dem Deck zu stehen kam. Wie im Auge des Wirbelsturms herrschte ein Moment lang Ruhe, Andacht und Faszination. Beeindruckt von diesem Auftritt, jagte er der Crew einen gehörigen Schrecken ein. Der Moment der Stille war so schnell vorbei, wie er gekommen war: Die Trunkenbolde hatten so große Angst um ihre prächtigen Bärte, dass sie wie wild gewordene Landraten über das Deck fielen und in die Beiboote sprangen, in denen sie hinaus auf die tosende See getrieben wurden. Das Einzige, was nun noch durch den wilden Wind hallte, war das krächzende Arr! Argh! Arrrrrgh! des grausamen Halunken und das gellende Donnern der Sechspfünder, die das gelungene Manöver salutierten.

Fortsetzung folgt.

Doch was führt der alte Korsar im Sinn? Hast du eine Vermutung?

Wenn du wissen willst, wie es weitergeht, folg unserer „blackbeards Revenge“ und schau dir an, auf welchen unschuldigen Hafen Red „Kupferholzbart“ Robertson es abgesehen hat.

Hinterlasse eine Antwort