Warum haben Bartöle einen so hohen Preis? Bartöle und deren stolze Preise im Visier.

Der Preis für Bartöl ist teuer?

Unter uns Bartträgern hat es sich inzwischen herumgesprochen, dass Bartöl etwas Kostbares für unsere Bärte ist. So stolz wir auf unsere gepflegten Bärte sind, so stolz ist schon auch mal der Preis eines Bartöl.

Was ist kostbar? Kann eine Kostbarkeit preisgünstig sein, oder sogar billig? Unsere Antwort wäre: Eine Kostbarkeit ist allenfalls preiswert, also ihren Preis wert. Mark Twain meinte einmal: „Die Wahrheit ist das Kostbarste, was wir haben. Also gehen wir sparsam damit um.“ Wahrheit, Ehrlichkeit also ist etwas Kostbares. Wir assoziieren, wir ziehen Parallelen und kommen zurück auf unsere Überlegungen beziehungsweise zu unserer Frage, warum regionale Bartöle ihren Preis haben, und zwar ihren berechtigten. Wir sind geneigt zu antworten: „Weil sie ehrlich sind und wir deshalb sparsam mit ihnen umgehen können.“ Denn unverfälschte Inhaltsstoffe wirken bereits in kleinen Mengen.

Vielleicht sind unsere Gedankengänge etwas schwierig zu verstehen. Wir von blackbeards machen uns viele Gedanken, oftmals bis ins allerletzte Detail hinein. Weil wir dir, aber auch uns selbst das Beste bieten möchten. Bei unseren Recherchen fiel uns immer wieder auf, mit wie viel Liebe, Leidenschaft, Expertise, Zeitaufwand, aber auch mit welch hochwertigen Zutaten unsere regionalen Bartölfabrikanten das - nach derzeitigen wissenschaftlichen Erkenntnissen - Beste aus Ölen machen. Wir sollten sie nicht Fabrikanten nennen. Das klingt nach Massenware. Das ist ein regionales Bartöl eben nicht. Massenware wird industriell gefertigt. Bei Massenware sind große Mengen und billige Preise oberstes Gebot. Ideelle Werte spielen dabei selten bis nie eine Rolle. Werte wie faire Löhne, echte Handarbeit, hohe Rohstoffqualität und all so etwas. Im Folgenden möchten wir dir Denkanstöße geben und das Gefühl, dass du dir und der Welt etwas Gutes tust, wenn du regionale Bartöle verwendest. Das alles vor dem Hintergrund, dass neuerdings frappierend „billige“ Bartöle in den Regalen unserer Drogerieketten stehen.

Bartöl – ehrlich und deshalb sparsam? Unsere soziale, ethische Erklärung, warum regionale Bartöle ihren Preis haben.

Schwarze Schafe gibt es auch in Deutschland. Aber die regionalen Bartölhersteller, die wir uns persönlich angesehen haben, und das sind viele, gehören nicht dazu. Sie produzieren ehrlich. Was bedeutet das? Ehrlich heißt: Keine Dumpinglöhne, keine Kinderarbeit, Einhaltung von gesetzlichen Richtlinien, Qualitäts- und Hygienestandards. In Deutschland kostet Arbeitskraft mehr als anderswo, sei es bei der Herstellung in größtenteils Handarbeit, bei der Lager- und Transportlogistik, im Vertrieb oder im Marketing. Dass sich das auf den Preis umschlägt, ist klar und sollte uns recht sein. Denn jeder in der Kette sollte fair verdienen, so wie wir auch, oder?

Ehrlich heißt außerdem: Saubere Inhaltsstoffe, sprich kaltgepresste, naturreine, pflanzliche Öle ohne Verunreinigungen in größtmöglicher Bioqualität in gesunden Glasfläschchen. Also keine mittels Chemie raffinierten und gestreckten oder minderwertigen oder verunreinigten Öle in ungesunden Plastikfläschchen. In unseren ehrlichen regionalen Bartölen steckt Natur pur. Weil das so ist, sind sie auch sparsam bei der Anwendung. So kannst du mit einer Kostbarkeit sparsam umgehen, um auf obiges Zitat zurückzukommen. Die hochwertige Qualität regionaler Bartöle ist effizient im Einsatz. Du brauchst nur wenige Tropfen für deine tägliche Bartpflege. So relativiert sich der Preis. Ein kleines Fläschchen hält gefühlt eine kleine Ewigkeit. Was noch dazu kommt: Wieviel würdest du für ein kleines Fläschchen Parfüm zahlen? Die natürlichen ätherischen Öle im Bartöl liefern dir gratis ein dezentes Parfüm mit. Glanz, Geschmeidigkeit und Duft – wahrhafte Kostbarkeiten für deinen wertvollen Bart.

Bartöl – nicht von der Stange. Warum ein regionales Bartöl, das seinen Preis hat, ein Gefühl von Individualität vermittelt.

Die besten Gefühle im Leben sind nicht zu kaufen. Liebe, Vertrauen, Freundschaft, Geborgenheit und so weiter. Sowas gibt es nicht von der Stange. Es gibt jedoch gute Gefühle, die wir uns selbst verschaffen können. Als Erdenbürger sind wir nun mal keine ausschließlich spirituell denkenden Menschen, sondern haben auch unsere irdischen Wünsche. Vielen von uns geht es wohl so, dass wir nicht in der Masse untergehen wollen, sondern irgendwie als besonderes Individuum betrachtet werden oder uns so fühlen möchten. Um Anerkennung von außen und Zufriedenheit im Inneren zu finden, strebt der eine nach sportlichen Siegen, der andere nach dem Professortitel.

Gute Gefühle stellen sich meist ein, wenn wir entweder „Besonderes leisten“ oder aber, wenn wir uns im alltäglichen Leben „etwas Besonderes leisten“, also kaufen. Die meisten müssen aufs Geld achten, aber sich ab und an etwas zu gönnen, was etwas mehr kostet, weil es etwas mehr bietet, tut fast jedem gut. Sicher, tun es die meisten billigen Produkte auch, aber einmal kein Massenprodukt von der Stange, sondern ein Produkt in Maßarbeit entstanden, verschafft uns eine innere Freude. Es muss nicht der Porsche sein, es kann auch ein Bartöl in der Designerflasche sein, das uns ein Gefühl von Individualität vermittelt. Ein regionales Bartöl, das nicht mit Blick auf den Profit auf dem Fließband gemixt wurde, sondern in Handarbeit von Menschen, die mit Herzblut mixten. An manchen Dingen sollte man, sofern es einem finanziell möglich ist, nicht sparen. Nicht an gesundem Essen, denn du bist, was du isst. Aber auch nicht am Bartöl, denn auch dein Bart ist, was er isst. Statt gut und günstig also lieber hochwertig und preiswert.

Bartöl – rundum zertifiziert. Warum geprüfte Sicherheit rechtfertigt, dass ein regionales Bartöl seinen Preis hat.

Auch wenn wir Deutschen oft schimpfen, weil wir so überreguliert und überbürokratisiert werden, einiges ist doch zu unseren Gunsten. Wenn du ein regionales Bartöl kaufst, so zahlst du dafür einen vermeintlich hohen Preis. Dafür bekommst du aber auch geprüfte Qualität. Unsere regionalen Bartölhersteller halten sich an die Kosmetikverordnung und damit an viele Auflagen. Sie müssen belegen, dass die verwendeten Inhaltsstoffe, aber auch die Fläschchen, Pipetten und Verpackungen geprüften und zertifizierten Sicherheitsstandards entsprechen und Hygienevorschriften eingehalten wurden. Sie müssen ihre Produktetiketten mit nachvollziehbaren Chargennummern, Mindesthaltbarkeitsdatum und vollständiger Herstelleradresse kennzeichnen.

Hinter jedem Produkt steht ein etwa 40 seitiger Sicherheitsbericht, der alles haargenau auflistet, so beispielsweise wo die Inhaltsstoffe herkommen, welche Verpackungsmaterialien verwendet wurden und so weiter. Das alles kostet Zeit aber auch viel Geld, und das schlägt sich natürlich auf den Preis nieder. Allerdings hast du eben deshalb größtmögliche Sicherheit. Das Bartöl kommt ja direkt auf deinen Bart und auf deine Haut und kann dort entweder richtig gut tun oder aber Schaden anrichten - gerade was die Hygiene betrifft. Machst du zum Beispiel dein Bartöl selbst in der Küche, können sich schnell und unsichtbar krankheitserregende Keime von rohem Fleisch oder Eiern einschleichen. Und bei gekauften, verdächtig billigen Bartölen ist vorstellbar, dass sie die deutschen Standards eher nicht erreichen. Hier solltest du gesunden Menschenverstand walten lassen. Top Qualität kann nicht „billig“ sein.

Bartöl – Qualität macht den Bart. Warum das blackbeards Team findet, dass regionale Öle ihren Preis wert sind.

Wir haben in Zusammenarbeit mit Experten mehrere hauseigene blackbeards Bartöle entwickelt. Deshalb wissen wir, was da drin steckt. Ein wirklich gutes Bartöl ist eine durchdachte und getestete Komposition aus mehreren Basisölen und mehreren ätherischen Ölen. Jedes dieser Öle ist naturrein. Und jedes dieser Öle, da es ein hochwertiges, biologisches, nicht raffiniertes ist, hat per se schon seinen Preis. Im Zusammenspiel helfen sie, lästigen Juckreiz in der Wachstumsphase zu mindern, deine Haut mit Feuchtigkeit und Vitaminen zu versorgen, deinen Bart weich, glänzend und duftend zu machen. Das ist eine ganze Menge.

Wir können uns nicht vorstellen, dass ein billiges Bartöl, auch wenn es aufgrund der Massenproduktion günstiger hergestellt werden kann, verblüffend billig sein kann, wenn es wirklich hochwertige, unverfälschte Öle enthält. Günstiger kann es sein, ja. Aber extrem billig? Kurzfristig erwecken günstige Bartöle vielleicht den Eindruck, genauso gut zu sein. Aber mittelfristig? Prüfe die Inhaltsstoffe. Ist Paraffinöl, das aus Erdöl gewonnen wird, drin? Sind die Öle raffiniert oder gar synthetisch? Dann haben sie ihre natürliche Wirksamkeit, ihre Duftdauer auf der Verarbeitungsstrecke gelassen. Ist das Fläschchen aus billigem Kunststoff? Dann kann es sein, dass sich ungesunde Stoffe herauslösen und im Bartöl schwimmen. Wir empfehlen nach wie vor aus Überzeugung regionale Bartöle. Da wissen wir, was drin ist. Qualität hat seinen Preis. Mal ein etwas weiter hergeholter Vergleich: Mit allen Smartphones kannst du telefonieren und surfen. Warum zahlen trotzdem so viele Menschen so viel für Spezielles?

Der blackbeards Online Shop bietet überwiegend regionale Bartöle, weil Ethik, Qualität und individuelles Design unsere Maxime ist.

Wie du nun gelesen hast, gibt es eine Menge gute Gründe, warum regionale Bartöle ihren Preis wert sind. Ethik sollte uns nicht egal sein. Qualität sollte uns nicht egal sein. Individualität sollte uns nicht egal sein. Ist Geiz denn wirklich geil? Was hältst du von Klasse statt Masse? Wenn dir unsere Argumente gefallen und du ehrlich und konsequent darüber nachdenkst, möchtest du kein billiges Bartöl mehr an deinen Bart lassen, oder? Schau dich um in unserem Shop und gönne dir, was dir dein gesunder Menschenverstand rät. Möchtest du mehr zu Bartölen wissen? Klicke hier.

Hier findest du unsere Auswahl an guten Bartölen

Hinterlasse eine Antwort