Männercremes. Welche gibt es und weshalb sollte Mann die eine oder andere verwenden?

Zeiten ändern sich. Ansprüche ändern sich. Früher war bei den Damen der Versorger angesagt. Heute ist es der schöne, gepflegte Mann. Film Beaus und Fußball Beaus setzen beispielhaft einige Maßstäbe.

Die Cremevielfalt für Männer ist schier grenzenlos. Es gibt Cremes für die Augenpartie, das Gesicht, für Hände, Füße und schließlich den Body.

Der australische Schauspieler Hugh Jackman und der ehemalige englische Fußballgott David Beckham tragen nicht nur ein schmuckes Vorzeigebärtchen. Sie legen auch sonst viel Wert auf ihr Äußeres, auf coole Klamotten und sicher auch auf ihre Hautpflege. Beide sind ja nicht mehr die Jüngsten und sehen doch noch so attraktiv aus, dass Frauen unübersehbar ins Schwärmen geraten. Na ja, sehr wahrscheinlich hilft der Maskenbildner bei denen auch mit etwas Schminke nach. Ein Kollege meinte mal: „Wer schöner ist als ich, ist geschminkt. Und das dick.“ Nichtsdestotrotz, wir müssen akzeptieren, dass Menschen und insbesondere Frauen heutzutage ihren Fokus nun mal verstärkt auf unser Aussehen legen.

Aus diesem Grund, aber auch, weil wir selbst ebenso um Einiges eitler und schönheitsbewusster geworden sind, machen wir uns Gedanken, wie wir unsere Attraktivität steigern und Falten verhindern können. Schminke ist zwar in der Regel nix für uns, mit der einen oder anderen Creme, die es für uns Männer mittlerweile in Hülle und Fülle gibt, könnten wir uns aber schon anfreunden. Es hat sich auch schon herumgesprochen, dass die Döschen und Tübchen der werten Partnerin für uns tabu sind. Die zarte, da dünne und fettarme Frauenhaut will anders versorgt werden als unsere derbere, da dickere und fettreiche Männerhaut. Männercremes sind folglich von der Rezeptur her anders.

Die Augencreme. Die Schatten der durchzechten Nacht haben durch sie kaum eine Chance den Tag gut zu überleben.

Beginnen wir also mit dem augenscheinlichsten. Der Augenpflege. Willst du der süßen Kleinen in die Augen blicken, sind allenfalls feurig schwarze Augen erfolgreiche Flirthilfen. Nicht so tief schwarze Augenringe, Tränensäcke und Krähenfüße. Du kannst täglich um 22 Uhr ins Bett gehen, gänzlich dem Alkohol, der Zigarette und den Drogen entsagen, dich stets vollwertig und gesund ernähren, Sport treiben und all sowas. Dann hast du wahrscheinlich kaum Augenringe, Tränensäcke und erst in viel höherem Alter mal Falten um die Augen. Aber: Ist das dein Leben? Askese und Disziplin?

Wahrscheinlich nicht. Für alle, die Parties, salzig fette Burger und all das Ungesunde nicht verachten wollen, gibt es Hilfe. Und zwar spezielle Augenpflegeprodukte. Die Haut um die Augen ist besonders fein und empfindlich. Sie braucht zur Regeneration extra hohe Wirkstoffkonzentrationen. So wirkt ein leichtes Augengel kühlend und daher effektiv gegen Tränensäcke. Eine feuchtigkeitsspendende Anti-Aging-Creme hingegen glättet Falten temporär etwas. Gegen die dunklen Ränder schließlich arbeitet ein Abdeckstift ganz gut. Unser Anwendungstipp: Trage Augenpflegeprodukte am besten gekühlt auf, denn so ziehen sie Blutgefäße zusammen und wirken abschwellend. Trage sie zudem ganz gefühlvoll und nur in kleinen Mengen mit leicht klopfenden Bewegungen auf und bringe nichts in die Augen. Weniger ist mehr.

Die Gesichtscreme. Haben die Augen bezirzt, sollte dein Gesicht mit streichelzarter Haut und strahlendem Teint zu mehr verführen.

Doch nicht nur den Frauen solltest du gefallen wollen. Eine gesunde Gesichtshaut kann dir auch beim beruflichen Werdegang dienen. Mit einer attraktiven Gesichtshaut fühlst du dich in der Regel selbstsicherer. Rötungen, Pickel, fettigen Glanz, Spannungsgefühle oder Juckreiz braucht kein Mann. Eine auf deine Haut abgestimmte Gesichtscreme kann einiges dagegen tun. Nicht nur, aber besonders deine Gesichtshaut wünscht sich die genau richtige Wirkstoffkomposition. Finde deshalb heraus, welchen Hauttyp du hast: trocken, empfindlich, gemischt, normal? Im Web oder bei der Kosmetikerin findest du hierbei Hilfe.

Entsprechend deinem Hauttyp wählst du dann deine Gesichtscreme. Cremes für Männer enthalten kaum oder kein Fett, denn das produziert sie selbst ausreichend. Vielmehr bieten sie dringend benötigte feuchtigkeitsspendende und pflegende Wirkstoffe, beruhigende Essenzen gegen Reizungen und Rötungen, desinfizierende und schützende ätherische Öle und straffende Substanzen. Setze bevorzugt auf chemiefreie oder chemiearme Produkte, also welche ohne Erdöl, Kunstdünger, Konservierungsmittel, Duftstoffe, Aluminiumsalze und so weiter. Die Namen auf den Etiketten sind für Laien kaum verständlich. Mache dich deiner Haut zuliebe auf Websites wie ToxFox und Codecheck kundig. Naturkosmetik arbeitet mit rein natürlichen Inhaltsstoffen. Wer sicher gehen will, achtet auf das Siegelzertifikat. Es prüfe, wer sich ewig cremt.

Die Handcreme. Ist die Frau deines Herzens erobert, wird sie dir für weiche Hände und zarte Streicheleinheiten danken.

Wir Männer bewundern Frauen für ihre Weichheit, für ihre sanften Hände. Warum sollte das umgekehrt nicht auch so sein? Auch im Job wird uns einiges auferlegt. Wer viel mit Kunden zu tun hat, wird mit einem gepflegten Äußeren erfolgreicher sein. Auf deine Hände wird dabei sehr geachtet. Schon alleine, weil ein ehrliches Händeschütteln zur Etikette gehört, sind sie oft im Visier. All die Handwerker hingegen haben berufsbedingt Probleme mit Schwielen, Rissen, kratzig rauer Haut, Verletzungen und so weiter. Aber keine Sorge: Für jede Männerhand gibt es eine wohltuende pflegende Rezeptur.

Auch bei den Handcremes plädieren wir dafür, dass du ein möglichst chemiefreies Produkt verwendest. Schau dir deine Hände an und frage dich, was sie brauchen. Es gibt Luxuscremes, die der Hand, samt Fingernägeln und Nagelbett noch den letzten Schliff und Duft verleihen. Es gibt aber auch Reparaturcremes, die bei regelmäßiger Anwendung selbst schlimm gebeutelte Hände heilen. Achte auf die Inhaltsstoffe und Hinweise, die das Etikett verrät. Cremes gibt es für normale, trockene, rissige, raue, schwielige und verletzte Haut. Manche mit Lichtschutzfaktor und Anti Aging Essenzen gegen Falten und Altersflecken. Manche mit, andere ohne Duftstoffe. Manche mit viel Fett, Feuchtigkeit, andere mit antibakteriellen, heilenden Substanzen.

Die Fußcreme. Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt, denn das ist meine Welt…, sang einst die berühmte Marlene Dietrich.

Auch wenn es bei dir nicht ganz so dramatisch ist - du solltest von Kopf bis Fuß auf Pflege eingestellt sein. Dann klappt es wahrscheinlich auch mit der Liebe. Der edelste oder coolste Schuh nützt nichts, wenn ein ungepflegter Fuß drin steckt. Die Verpackung sollte nichts versprechen, was der Inhalt nicht hält. Denk nur mal an den Bluff mit den Wonderbras. Aber nicht nur der Liebe wegen, auch der Gesundheit wegen ist ein gepflegter Fuß erstrebenswert.

Hühneraugen, überdicke Hornhaut, Schwielen und Risse an den Füßen sehen nicht nur unattraktiv, vielleicht sogar abtörnend, aus. Sie können auch richtig wehtun. Dein Fuß trägt dich durchs Leben und legt Tausende von Schritten täglich hin. Damit er von obigen Problemen verschont bleibt, kannst du ihn mit einer hochwertigen Fußcreme unterstützen. Damit alles läuft wie geschmiert. Besorge dir eine Creme, die für deine Fußanliegen passt. Hornhaut lässt sich reduzieren, Risse können sich schließen, deine Füße können bei regelmäßiger Anwendung richtig weich und schmuck werden. Am besten greifst du wieder zu natürlichen Cremes auf pflanzlicher Basis, die haben die Heilkraft der Natur in sich. Trage die Creme immer erst auf, wenn du dir die Füße gründlich gewaschen hast. Damit sie nicht nur gut aussehen, sondern auch frisch duften.

Die Bodycreme. Meist versteckt unter Kleidung, sollte auch dein Prachtkörper die Enthüllung nicht scheuen müssen.

Es ist wie beim Auto. Du hast den Wagen gewaschen. Die Scheiben klargemacht, die Felgen geputzt. Was fehlt noch? Schützendes Wachs für den Lack. Genauso machst du es mit dem wertvollsten, was du hast. Deinen Körper. Die Einzelteile hast du weich bekommen, jetzt schützt du deinen Body noch mit einer maskulin duftenden Männercreme. Damit der Lack nicht abgeht. Also, damit seine Haut vor Austrocknung und Schuppenbildung geschützt wird. Früher war das vielleicht nicht notwendig. Heute, im Zeitalter des täglichen Warm- bis Heißduschens, tut es Not. Denn du wäschst dir regelrecht deine Eigenschutzschicht ab beim Duschen.

Eine gute Creme und die meist leichter verteilbare Lotion, Milch oder auch ein Öl versorgen deine Körperhaut durch natürliche, pflanzliche Inhaltsstoffe mit Feuchtigkeit und Nährstoffen. Auch bei den Körpercremes solltest du wieder bedenken, was deine Haut braucht. Ist sie trocken und juckt, will sie wohl viel Feuchtigkeit. Ist sie empfindlich und gerötet, möchte sie beruhigt und geheilt werden. Ist sie normal, möchte sie gerne nur einen Frischekick. Geballte Pflanzenkraft liefert Vitamine, Antioxidantien, Heilstoffe, Nährstoffe und Düfte. Schau nicht auf den günstigsten Preis, sondern auf die beste Qualität. Ziehe wiederum Naturkosmetik einer Ladung Chemie vor, die auf Dauer eher kontraproduktiv ist.

Im blackbeards Onlineshop findest du auch eine feine Auswahl an Cremes für Männer.

Da wir von blackbeards die besten sind und ehrlich sein wollen, raten wir dir allerdings, dich nicht alleine auf Cremes zu verlassen. Sie unterstützen schon prima, aber im Alleingang haben sie es schwer. Die eine oder andere Vitaminzufuhr, einige Mützen Schlaf, moderater Sonnen- und Partygenuss, etwas Bewegung, frische Luft und so weiter „cremen dich von innen.“

Wer in die Welt der Cremes eintauchen möchte, findet bei blackbeards eine durchdachte hochwertige Auswahl. Die obigen fünf sollten Standard in deinem Badezimmer sein und gehören auf die zuvor gereinigte Haut. Denke auch an den Sonnenschutz. Oft ist er integriert. Für XXL Sonnenbäder braucht es jedoch spezielle Sonnenschutzmittel. Achte zudem auf die Altersangabe auf den Produkten. Ältere Haut will intensivere Pflege als junge. Mehr Input gefällig?

Zur Körperpflege