Kompetente Beratung +49 8031 222 05 25
Schneller Versand mit DHL
Riesige Auswahl, die besten Marken, top Qualität

Groetsch Kämme

Seit 1848 gibt es sie, die Firma Groetsch Kämme. Allerdings ist sie – ungleich VFL Bochum 1848 – äußerst erfolgreich. Von Loosen keine Spur.

Groetsch Kämme

Die Bayern haben‘s halt besser drauf. Wir verweisen hier auch auf den FC Bayern. Nun aber mal ernst und zurück zur Firma Groetsch. Damals wie heute ist die bayerische Firma in Hartenstein im Nürnberger Land Meister in der Herstellung von Kämmen und Bürsten. Tradition wird hier groß geschrieben. Die Verwendung edelster Materialien kommt hinzu. In vierter Generation wird mit Leidenschaft und vor allem nach wie vor in liebevoller Handarbeit produziert. Die Kammacher tun dies auf einer Kammschneidemaschine, die der Urgroßvater einst in England erwarb. Diese Maschine ermöglicht die auch heute noch enorm hohe Qualität bei der Verarbeitung.

Die Verarbeitung eines Kammes ist äußerst bedeutend für unsere Bärte und Haupthaare. Es ist ganz wichtig, dass die Zinken keine scharfen Grate aufweisen. Denn diese würden die Haarstruktur verletzen, was zu Haarbruch und / oder Spliss führen kann. So sind bei allen Groetsch Kämmen die Zahnspitzen poliert, die Zahnzwischenräume geschliffen und die Zahngründe gerundet. Besser geht es nicht.

Auch das Material des Kammes spielt eine große Rolle für die Schönheit unserer Bärte. Das falsche kann unsere Bärte zum Fliegen bringen, weil es Haare statisch auflädt, oder spröde machen, weil es unseren Eigentalg und Bartöl nicht aufnehmen und im Bart verteilen kann. So setzt Groetsch seit jeher auf natürliche Materialien und legt heute den Fokus auf Holz und Horn. Das gilt für die Kämme wie auch die Bürsten. Wunderschön fürs Auge und auch haptisch sehr angenehm sind die Hölzer, unter anderem Olivenholz, Eschenholz, Hainbuche, Ahorn, Buche und Elsbeere. Aber auch das Horn ist gefällig.

Die Edelholz- und Hornkämme sehen echt klasse aus – nicht nur hochwertig, sondern auch stylisch. Egal, ob mit oder ohne Griff – die unterschiedlichsten Formen und Größen gehen auf jeden individuellen Bedarf ein: Große auf mächtige Bärte, kleine auf kürzere. Grobe mit weit auseinander liegenden Zinken entknoten sehr gut und eignen sich prima für langes, lockiges und dickes Haar. Feine mit eng aneinandergereihten Zinken bringen normales und feines Haar in die gewünschte Lage. Es gibt auch ganz spezielle Kämme. Einen Staubkamm beispielsweise, mit extra engen Zinken, der für sehr feines Haar gedacht ist, aber auch zum Auskämmen von Schuppen, Handwerkerstaub und – Gott möge deinen Bart davon bewahren – zum Bekämpfen von Läusen und Flöhen. Oder auch einen Lockenkamm für ganz wild gelocktes Haar.

Auch wenn die Firma Groetsch Kämme heißt – sie fertigt ebenso Bart- und Haupthaarbürsten. In allen möglichen Formen und Größen, mit allen möglichen Borstenlängen und -abständen. Wie oben bereits erwähnt, sind diese ebenso aus edelsten Hölzern gemacht und mit Wildschweinborsten bestückt, die Fett und Bartöl wunderbar aufnehmen und verteilen und deine Haut wunderbar massieren können, wodurch sie Juckreiz mindern und die nährende Durchblutung anregen.

9 Artikel

In aufsteigender Reihenfolge
pro Seite

9 Artikel

In aufsteigender Reihenfolge
pro Seite