Adieu, Queen Anne’s Revenge.

Das Rasiermesser Queen Anne's Revenge war das erste eigene Rasiermesser der blackbeards.

Wir nehmen Abschied von unserem ersten eigenen Rasiermesser.

Das erste Mal vergisst man nicht, so sagt man. Das erste Auto, den ersten Kuss, das erste Rasiermesser. Uns geht es da nicht anders und so ist das hier sozusagen als Nachruf zu verstehen. Das Rasiermesser Queen Anne’s Revenge war unser erstes eigenes Rasiermesser. Der Name wurde direkt abgeleitet vom ersten Schiff des weltweit berühmten Piratenkapitäns, der für unseren eigenen Namen verantwortlich ist. Blackbeard und die Queen Anne’s Revenge so wie blackbeards und das Rasiermesser Queen Anne’s Revenge. So sollte es sein.

Nun ist es aber Zeit, sich zu verabschieden. Die Produktion unseres ersten eigenen Rasiermessers wurde eingestellt und das letzte der nur 520 Exemplare hat seinen Weg in die Hände eines glücklichen Kunden gefunden. Nicht ohne eine kleine Träne im Auge blicken wir auf die Zeit mit diesem wunderschönen Rasierwerkzeug zurück. Selbstverständlich ist es wichtig, nach vorne zu blicken und sich neuen Herausforderungen zu stellen. Allerdings ist es hin und wieder auch schön, in Nostalgie zu schwelgen… Nun denn. Lass uns dir ein wenig über unser erstes Rasiermesser erzählen.

Das Queen Anne’s Revenge in kurzen Stichpunkten:

  • Klinge: 5/8 Zoll
  • Schliff: Halbhohl
  • Kopf: Rundkopf
  • Klingenmaterial: Kohlenstoffstahl, nicht rostfrei
  • Griffmaterial: Heftschalen aus Ebenholz oder schwarzem Kunststoff
  • Lieferung mit Seriennummer und Echtheitszertifikat

Wir wissen noch genau, was wir über dieses schöne Stück Handwerkskunst zu sagen hatten:

Es kann sein, dass du dich erst einmal hinsetzen musst, wenn du diesen Schatz in den Händen hältst. Du klappst den Deckel der Holzschatulle auf und schlägst das Leinentuch zurück, in dem dein neues Rasiermesser liegt. Vielleicht wirst du noch etwas ungläubig mit den Fingern über den Griff aus Ebenholz fahren. Aber dann lässt du die glänzende Klinge herausgleiten und siehst die Ornamente darauf, die in Handarbeit aufgebrachten Goldintarsien, das Motiv der Queen Anne’s Revenge.

Eine wahre Schönheit ist dieses Rasiermesser im Heft aus Ebenholz.

Spätestens jetzt wird dein Lächeln breiter sein als das des Blackbeard kurz vor dem Entergebrüll. Und wenn du deinem Glück doch nicht ganz traust, dann wirfst du noch einen kurzen Blick auf das Zertifikat in der beiliegenden Glasflasche. Puh, dein Schatz ist nicht nur echt, er hat sogar eine Seriennummer. Du hältst ein Unikat in den Händen, eines von 520 Exemplaren.

Auch stolzeste Bartträger müssen im Gesicht ab und zu klar Schiff machen. Für eine saubere Rasur ist dieses Rasiermesser eine erstklassige Wahl, denn an der Klinge aus echtem Solinger Stahl wirst du nicht nur richtig lange, sondern auch sehr viel Freude haben. Sie gleitet so sicher und sanft durch dein Barthaar wie einst der namensgebende Dreimaster durch die Weltmeere. Und sie sorgt dafür, dass das Einzige, was hier brennt, der billige Schnaps an Bord ist, nicht deine Gesichtshaut.

Das Heft aus Ebenholz.

Wunderschönes Holzheft aus Ebenholz für das Queen Anne's Revenge Rasiermesser.

Dieses Werkzeug, das du, einem Schiff auf ruhiger See gleich, über das Gesicht gleiten lässt, gibt es in zweierlei Varianten. Die eine hat ein wunderschönes Ebenholzheft. Angenehm liegt dieses natürliche Material in deiner Hand während du es meisterlich und ohne Anstrengung die sanften Wellen aus Barthaaren umsegeln lässt.

Und das Heft aus tiefschwarzem Kunststoff.

Stilvolles Schwarz in dieser Version des Queen Anne's Revenge Rasiermessers.

Die zweite Variante bietet einmal mehr einen Einblick in unsere persönlichen Präferenzen bezüglich der Farbgebung unserer Produkte. Stichwort: schwarz. Na klar, was denn sonst. Sauber, glatt und in tiefstem Schwarz macht dieses Heft trotz des zum Teil verrufenen Materials Kunststoff ganz schön was her.

Unser Queen Anne’s Revenge – wir verabschieden uns und blicken nach vorne.

Es ist nicht das Ende der Welt Abschied zu nehmen. Das Ende einer Ära ist es aber allemal. Wir behalten es in unseren Erinnerungen und halten Ausschau nach neuen Ideen und Abenteuern. Nach unserem gelungenen zweiten eigenen Rasiermesser, dem Hirsch, ist eines klar: wir werden unsere Passion, der Welt ein besonderes Gefühl bei der Rasur zu bieten, weiter unbeirrt verfolgen. Und während vor der Leinwand unserer Vorstellungskraft das Queen Anne’s Revenge gen Horizont segelt, macht sich in unseren Herzen ein wohliges Gefühl breit. Die Vorfreude auf das was nach diesem Meilenstein noch kommen mag.

Adieu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.