Veröffentlicht am

Von bärtigen Männern aus den Bergen – das Bearded Villains Chapter Austria.

Bearded Villains – die Anfänge.

Möchte man eine bedeutungsvolle und umfangreiche Geschichte erzählen, beginnt es oft mit “wo fange ich an”. In dem Fall von BEARDED VILLAINS AUSTRIA muss man sich nicht solcher Floskeln bedienen. 2014 war das Startup der Bruderschaft BEARDED VILLAINS in Los Angeles California U.S.! Heute ist es der wohl größte Bart Club international, mit zentraler Anlaufstelle auf Instagram. Sicher hatte der Präsident von Knox nicht damit gerechnet, dass es diese Dimensionen annehmen würde. Tatsächliche aber erreichte BV schon Ende 2014 unter anderem das schöne Österreich.

Ein paar prachtvolle Bärte erfuhren via Instagram von diesem Club. Das Interesse war geweckt und so erhielt man nach kurzer Korrespondenz mit der Main Page (Bearded Villains auf Instagram ) seinen ersten Patch Namens PROSPECT (heute VILLAIN). Dieser digitale Patch ist das Symbol zur Familie zu gehören. Anfangs dachte man wohl noch “just for fun” doch es stellte sich schnell heraus, dass die Säulen dieser Vereinigung: THE BEARD – FAMILY – RESPECT – LOYALTY nicht nur Worte sind, sondern es wirklich gelebt wird und dem Ganzen eine positive Ernsthaftigkeit gab und bis heute gibt. Vervollständigt wurde dies alles noch mit einer wunderbaren Aufgabe nämlich CHARITY.

Von bärtigen Männern aus den Bergen – das Bearded Villains Chapter Austria.

Aber kommen wir zurück zu den MOUNTAINMEN wie sich die Österreichischen BVs auch gerne nennen. Schnell fanden sich die ersten 6 zusammen und gründeten den Österreichischen Chapter um dieses kleine aber wundervolle Land innerhalb der Bruderschaft zu repräsentieren. Von Tirol über Salzburg und Wien gab es nun Mitglieder. Sowohl wohnlich als auch beruflich vielfältig waren diese 6. Vom Bartmodell über Ingenieur und Sozialarbeiter bis zum Wissenschaftler hatte jeder einen anderen Wirkungskreis. Trotzdem verband alle eine Sache: die Liebe zu Ihrem Bart. Es dauerte nicht lange und man kam zu dem Entschluss, man musste sich einfach treffen.

So wie es auf der ganzen Welt bei den BVs üblich ist was unzählige Gruppenbilder (sogenannte Flagshoots) beweisen. Es wurde ein Termin gefunden und das erste BEARDED VILLAINS AUSTRIA Meeting fand statt. Im Mai 2015 war es soweit, 7 Bärte kamen in Wien zusammen und verbrachte einen schönen Tag am Donaukanal. Dieses Ereignis wurde natürlich in einem Foto festgehalten und später sogar auf der Main Page gepostet. Es geht bei aller Ernsthaftigkeit trotzdem darum gemeinsam Spaß zu haben. Es ist einfach großartig, sich mit seinen Brüdern zu treffen, zusammen an zu stoßen, zu feiern, zu diskutieren, zu lachen und einfach eine tolle Zeit unter Bärten zu verbringen. Aber auch die vielen internationalen Chats, über die man jeden Tag mit seinen Brüdern in Verbindung steht, festigen das Band das uns zusammenhält.

To unite bearded Men.

Inzwischen hat sich der Club entwickelt und auch die Mitglieder sind darauf bedacht zu wachsen. Damit ist in erster Linie nicht die Anzahl der Mitglieder gemeint. Um das zu verstehen vielleicht erst einmal unser Leitbild/Mission Statement: “To Unite Bearded Men of all cultures, races, creed and sexuality in a Brotherhood devoted to Loyalty, Honor and Respect toward all people, Dedicated to the betterment of mankind through fraternity Charity and Kindness”.

Vom Supporter zum Hopeful.

Schon in den Chats für die Anwärter (1. Schritt Supporter, 2. Schritt Hopeful) geht es sehr familiär zu. Neben dem täglichen GUTEN MORGEN RITUAL gibt es natürlich die unter Männer üblichen Gespräche (Kopfkino an hahahaha) und auch mit ernsteren Problemen trifft man hier immer auf offene Ohren, Beistand und Reflektion. Genauso verhält es sich natürlich im Chat derer, die bereits „gepatcht“ sind, dem sogenannten Chapterchat.

Brothers from another Mother ist eine sehr passende Formulierung, denn es kann zwischen mit Brüdern aus Herkunftsfamilien kaum herzlicher sein. Kein Tag ohne seine Brüder. Es ist einfach schön wie jeder Einzelne sich mit einbringt und man teilnimmt am Leben des Anderen. Highlights sind natürlich nach wie vor die Treffen. Viele kleine eher Spontane bis hin zu großen mit umfangreicher Planung im Vorfeld. Natürlich sind Brüder und Schwestern (ja, auch die Frauen sind Teil der Familie BEARDEDEVILLAINS) aus anderen Ländern und Chaptern immer herzlich Willkommen, genauso wie Freunde und Interessierte. Wie heißt es so oft? Man weiß nicht was die Zukunft bringt. Aber sicher ist bei diesen extravaganten Haufen von Bärten, dass es noch unzählige großartige Aktionen geben wird und diese Familie in jeder Hinsicht weiterwächst. Wer mehr über die MOUNTAINMEN erfahren möchte, hat folgende Möglichkeiten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.