Haarwasser / Hair Tonics

Du kannst kein Wässerchen trüben? Wetten. Unsere Haarwasser.

Haarwasser, auch Hair Tonic genannt, ist weder blankes Wasser noch Tonic Water für deinen Gin. Grundsätzlich ist es ein Gemisch aus Wasser, Alkohol, Kräuteressenzen und Ölen. Fast ein Cocktail. Jedoch nicht zur Befeuchtung deiner Kehle, sondern zum Aufpäppeln deiner Haare.

1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden.
Nordmann Haarpflege Haartonikum Ägir 250ml Frontalansicht der Flasche
Nordmann Haarpflege
Haartonikum Ägir 250ml
15,90 € *
(6,36 € * / 100 ml)
Nordmann Haarpflege Haartonikum Ymir 250ml Frontalansicht der Flasche
Nordmann Haarpflege
Haartonikum Ymir 250ml
15,90 € *
(6,36 € * / 100 ml)
Kastenbein & Bosch Chia Krafttinktur 10ml Frontalansicht der Flasche
Kastenbein & Bosch
Chia Krafttinktur 10ml
15,90 € *
(159,00 € * / 100 ml)
Dick Johnson Grooming Tonic Fulgurant 200ml Frontalansicht der Flasche
Dick Johnson
Grooming Tonic Fulgurant 200ml
19,90 € *
(9,95 € * / 100 ml)
Triumph & Disaster Hair Tonic Kare Kare 150ml Frontalansicht der Flasche
Triumph & Disaster
Hair Tonic Kare Kare 150ml
28,90 € *
(19,27 € * / 100 ml)
Dapper Dan Hair Tonic Blue 500ml Frontalansicht der Flasche
Dapper Dan
Hair Tonic Blue 500ml
21,90 € *
(43,80 € * / 1 l)
Dapper Dan Hair Tonic Green 500ml Frontalansicht der Flasche
Dapper Dan
Hair Tonic Green 500ml
21,90 € *
(43,80 € * / 1 l)
Jeris Hair Tonic ohne Öl Frontalansicht der Flasche
Jeris
Haarwasser 414ml
20,40 € *
(49,28 € * / 1 l)
Reuzel Hair Tonic 350ml Frontalansicht der Flasche
Reuzel
Hair Tonic 350ml
19,90 € *
(56,86 € * / 1 l)
1 von 2

Haarwasser. Hair Tonic. Wellness für die Haare.

blackbeards-haarpflege-kategorie-haarwasser

Aber was ist Haarwasser?

Haarwasser, auch Hair Tonic genannt, ist weder blankes Wasser noch Tonic Water für deinen Gin. Grundsätzlich ist es ein Gemisch aus Wasser, Alkohol, Kräuteressenzen und Ölen. Fast ein Cocktail. Jedoch nicht zur Befeuchtung deiner Kehle, sondern zum Aufpäppeln deiner Haare.


Wofür verwende ich Haarwasser?

Haarwasser ist ein vielseitiges Pflegemittel für dein Haupthaar. Es kräftigt die Kopfhaut und damit die Haare und liefert oft die ideale Grundlage für weiteres Styling.

Ein alter Werbeslogan beschreibt Haarwasser euphorisch als denkbar zuverlässigstes Haarpflegemittel und schwört, dass eine Kopfmassage mit Haarwasser den Kopfnerven eine ungeahnte Belebung und Erfrischung beibringt. Die Blutzirkulation werde angeregt, geistige Ermüdung würde verschwinden und so sei es für alle, die geistig arbeiten, eine Wohltat, einmal die Woche Haarwasser zu benutzen. Das waren doch mal Ansagen damals. Haarwasser ist irgendwann ein wenig in Vergessenheit geraten beziehungsweise in den Hintergrund gerückt. Schließlich stürmten ja viele neue Haarpflegeprodukte den Markt. Doch ganz verdrängt wurde es nicht, einige ältere Herrschaften nutzten es gewohnheitsmäßig weiter, da sie mit ihm zufrieden waren und sind.

Mein Opa jedenfalls war ein leidenschaftlicher Freund von Haarwasser. Er hatte zwar nur noch ein Haarkränzchen, aber er mochte diesen Duft und die erfrischende Wirkung auf der Kopfhaut. Da mir neben meiner Bartpflege auch meine Haarpflege immer wichtiger wurde, habe ich angefangen zu recherchieren und zu probieren. Am Ende fand ich so manches Haarwasser dann so gut, dass ich es dir in meinem Onlineshop einfach auch anbieten will. Hier zunächst erst mal ein paar mehr Details für dich, ein kleiner Einblick in die Welt des Haarwassers, des Hair Tonics.


Wie wirkt Haarwasser?

Die wirksamen Inhaltsstoffe liefern Haut und Haar am Kopf Feuchtigkeit und beleben dabei. Je nach Haarwasser können die verschiedenen enthaltenen Wirkstoffe gegen Juckreiz, trockene Kopfhaut oder auch Schuppen helfen.

Das englische Adjektiv tonic bedeutet nämlich kräftigend und nervenstärkend. Das passt. Denn Haarwasser kann das in vielen Fällen tatsächlich. Es gibt keine 100 Prozent Garantie, denn jeder ist ja anders und Probleme gestalten sich in ihrer Intensität und Komplexität sehr vielschichtig. Aber es ist auf jeden Fall einen Versuch wert und wirkt oft, wenn es das richtige ist, also auf deinen Haar- und Haut-Typ abgestimmt ist. Es kann deine Haare und Kopfhaut kräftigen, wenn es entsprechende kräftigende Wirkstoffe enthält. Es kann deine Nerven stärken, wenn es entsprechende belebende Essenzen enthält. Opa hat es ein Leben lang mit Oma ausgehalten – es muss also seine Nerven gestärkt haben.

Das kann Haarwasser sicher immer gut: Einen schönen Duft in dein Haar zaubern, dir bei Hitze einen kurzen Frischekick verschaffen und deinen Haaren Fülle, Kraft, Halt und Weichheit geben. Was es oftmals kann: Juckreiz lindern, ausgleichend auf trockene Kopfhaut oder fettige Kopfhaut wirken, dabei trockene und fettige Schuppen killen. Was es sehr wahrscheinlich kann: Das Wachstum vorhandener Haare ankurbeln. Was es mit einem Fragezeichen versehen kann: Neue Haare wachsen lassen.


Welche Arten Haarwasser gibt es?

Je nachdem, ob du eine Basis für Styling haben möchtest oder den nervigen Schuppen an den Kragen willst, empfiehlt sich ein kosmetisches oder ein medizinisches Haarwasser.

Grob unterscheidet man eben diese zwei Arten: Das medizinische und das kosmetische. Das Ganze ist natürlich wie so oft wieder eine kleine Wissenschaft. Vereinfacht können wir sagen: Ein medizinisches Haarwasser nimmst du, wenn du ernstere, krankhafte Probleme hast. Eine extreme Talgproduktion samt Pilzinfektion und fettigen, klebrigen Schuppen. Oder das Gegenteil, eine übermäßig trockene Kopfhaut samt trockenen, rieselnden Schuppen. Oder unerträglichen Juckreiz oder auffällig verlangsamtes Haarwachstum. Medizinische Haarwasser arbeiten mit härteren Inhaltsstoffen, wie Schwefel, Salicylsäure, Pyrithion, Piroctonolamin oder Ciclopiroxolamin. Schon alleine diese Bezeichnungen veranlassen uns, dich bei schlimmeren Kopfhautproblemen an einen Apotheker, Dermatologen oder Hausarzt zu verweisen.

Das kosmetische Haarwasser gehört in unser Metier. Du nimmst es vorbeugend oder bei allenfalls leicht trockener und leicht fettiger Kopfhaut, die nicht krankheitsbedingt so ist, sondern aus einer falschen Pflege resultiert. Du nimmst es, um Volumen, Halt, Kraft, Glanz und Weichheit in dein Haar zu zaubern. Und um deine Kopfhaut oder – mit einem Kombiprodukt – sogar dein Gesicht zu erfrischen, zu parfümieren sowie deine Sinne zu beleben, Kopf und Nacken zu massieren, Müdigkeit, Kopfschmerz und Mückenstiche zu lindern. Wow, nicht? Haarwasser besteht in der Regel aus Wasser, Alkohol, Kräutern und/oder Ölen. Die prozentuale Zusammensetzung und die diversen Inhaltsstoffe ergeben den Einsatzzweck. Alkoholträchtigere Wasser ohne Öle eignen sich besser für fettige Kopfhaut. Alkoholarme oder alkoholfreie mit Ölen für trockene und sensible Kopfhaut. Duft, Frische und Pflegewirkung stammen aus den Kräutern und Duftstoffen, die drin sind, beispielsweise Pfefferminze, Rosmarin, Brennnessel, Birke, Kresse, Salbei, Kamille. Lies dich mal durch die Beschreibungen.


Wie verwende ich Haarwasser?

Beginne damit, das Haarwasser am Scheitel aufzutragen. Lieber weniger als zu viel, denn nachlegen kannst du immer. Nun massiere das Haarwasser gründlich in deine Kopfhaut ein.

Ein wenig scheiden sich hier die Geister. Im Grunde ist Haarwasser nämlich eher Kopfhautwasser. Heißt, es sollte überwiegend in die Kopfhaut einmassiert werden. Wo es dann die Durchblutung anregt, Nährstoffe einbringt, den Feuchtigkeits- und Talghaushalt ausbalanciert, Haarfollikel stimuliert, Volumen in den Haaransatz bringt und so weiter. Am Ende soll dann kräftiges, glänzendes, weiches Haar aus der gesunden Kopfhaut wachsen. Gesunde Kopfhaut und gesundes Haar gehören zusammen.

Es wäre optimal, Haarwasser auf feuchtes Haar zu geben, denn so nimmt es nicht so viel Haarwasser auf und es bleibt – wunschgemäß – mehr für die Kopfhaut. Du tropfst, sprühst oder streichst es auf den Scheitel, massierst es gut ein, verschiebst dann den Scheitel so lange abschnittsweise, bis die gesamte Kopfhaut was abbekommen hat. Eine Pipette oder ein Sprühkopf kann beim Auftragen prima helfen. Du kannst dann mit Kamm oder Bürste das Wasser ins Haar verteilen, um Volumen in die Länge zu bekommen. Danach kannst du mit einem Fön dein Haar in Form bringen, die nun gut halten wird. Du darfst Haarwasser aber ebenso auf den trockenen Haaransatz geben. Immer, wenn du echauffiert bist und einen Frischekick brauchst oder nach einer Runde Denksport in der Arbeit, um Geist und Sinne zu beleben. Das alles darfst du täglich, bei Bedarf mehrmals tun.


Wo kann ich das passende Haarwasser kaufen?

Wir haben darauf geachtet, dass sie verschiedene Duftnoten bieten. Mal richtig maskulin, mal gut frisch, mal bewährt klassisch. Auch dass sie verschiedene Rezepturen mitbringen, um auf unterschiedliche Kopfhautbedürfnisse eingehen zu können. Du erinnerst dich – wenig Alkohol und mehr Öl für trockenes Haar, mehr Alkohol und kein Öl für fettiges Haar. Auch für normales Haar gibt’s eines und für einen ganz anderen Verwendungszweck, der überwiegend Frische auf den Kopf und ins Gesicht bringen soll sowie Mücken, Müdigkeit und Kopfschmerz vertreiben kann. Schau sie dir mal an und werde fündig. Falls nicht, melde dich. Wir erweitern gerne unser Sortiment für dich.

Zuletzt angesehen