Das kannst du gegen Pickel und einwachsende Haare tun.

Der größte Feind der Qualität ist die Eile.

Henry Ford war mit seiner Einstellung richtungsweisend. Gute Autos kamen jedenfalls dabei auf den Weg. Nimm dir sein obiges Zitat bei deiner Rasur zu Herzen. Hier ist dein größter Feind mitunter auch die Eile. Durch Hudeln bei der Rasur könntest du deinen Haaren den Weg in die richtige Richtung versperren und Pickeln den Weg zum Aufblühen bahnen. Gehe deine Rasur mit Muße an. Mach es wie Balu: probier‘s mal mit Gemütlichkeit, mit Ruhe und Gemütlichkeit… Und wie blackbeards: mit cleverer Strategie und förderlichen Rasur-Produkten.

Zeitmangel und Perfektion gehen selten einher. Je nachdem, wo du dich rasierst, brauchst du schlichtweg mehr oder minder Zeit. Deine robuste Haut an den Beinen verzeiht vielleicht eine gewisse Fahrigkeit und mangelnde Vorbereitung noch, was die sensible Haut deiner Achseln und im Intimbereich nicht mehr hinnimmt. Betrachte deine Rasur als Wellnessprogramm. Gehe mit Muße an sie heran. Rasiere dich nicht zwischen Tür und Angel, sondern zwischen Badezimmer und Couch.

Mit deinem Geist steuerst du Freude bei. Du musst dich nicht rasieren. Du darfst dich schön machen. Du gehst also mit Vorfreude an die Rasur heran. Und mit einer cleveren Strategie: Du bereitest deine Haut mit einem schützenden Pre Shave Produkt vor, nimmst einen schonenden Rasierer, den du technisch richtig führst und pflegst deine Haut als krönenden Abschluss mit einem regenerierenden After Shave Produkt.

Wir setzen auf Henry Fords Zitat noch eins drauf: Ein ebenso großer Feind der Qualität sind schlechte Zutaten. Visualisiere nochmals dein Ziel: glatte weiche Haut, keine Pickel, keine Entzündungen, keine einwachsenden Haare. Auf die Muße, den Geist und die Strategie packst du deshalb noch hochwertige Zutaten, die sie nicht unnötig reizen. Wähle Produkte, die mit natürlichen milden Inhaltsstoffen vor der Rasur schützen und nach der Rasur regenerieren. Nimm einen Rasierer, der solide, scharf und intakt ist, und deshalb schonend zur Haut und sogar zur Umwelt ist.

Verhindere Schlimmeres, wenn die Pickel schon sprießen. Beuge ansonsten mit Peeling vor. 

Wenn sie schon zieren, die Pickelchen oder ein Haar bereits eingewachsen ist, solltest du Schlimmeres verhindern. Pickelchen sind meist harmlos. Sie heilen schnell ab, wenn du die Stellen behutsam mit einem milden Produkt und warmem Wasser reinigst, trocken tupfst und dann einfach in Ruhe lässt – das heißt, nicht mehr an ihnen herumfingerst oder gar herumquetschst. Hast du einen eitrigen und / oder geröteten Hautknubbel, unter dem ein Haar einzuwachsen droht, musst du noch umsichtiger sein.

Lege einen feuchten warmen Waschlappen drauf, warte etwa ein, zwei Minuten, um die Pore aufzuweichen. Dann kannst du sie mit einer sterilen Pinzette oder Nadel vorsichtig öffnen und das Haar in die richtige Richtung stupsen. Reinige die Stelle anschließend mit kühlem Wasser und verwende ein Desinfektionsmittel oder eine entzündungshemmende Creme aus der Apotheke. Liegt bereits eine schmerzhafte Entzündung vor, gehe bitte umgehend zum Hautarzt. Denn dann sind Bakterien oder andere Keime wohl schon weiter ins Innere gedrungen und könnten gefährliche Furunkel oder Abszesse auslösen.

Ansonsten kannst du Pickelchen und einwachsenden Haaren recht gut vorbeugen, indem du deine Haut regelmäßig ein- bis zweimal die Woche peelst. Massiere deine feuchte Haut ganz behutsam in kreisenden Bewegungen mit einem natürlichen Peelingprodukt. So entfernst du Hautschüppchen, die Poren so verstopfen können, dass für manches Haar eben der Weg nach draußen versperrt ist. Im Intimbereich und an den Achseln solltest du zwischen Peeling und Rasur eine Nacht verstreichen lassen. Denn es ist eine kleine Strapaze für die hier besonders empfindliche Haut, von der sie sich vor der nächsten kleinen Strapaze, der Rasur, erholen sollte.

Meißner Tremonia Peelingbutter Bittermandel Texaszeder 120ml
Meißner Tremonia Peelingbutter Bittermandel Texaszeder 120ml

14,90

Grundpreis: 12,42 / 100 ml

Zum Produkt

Halte dein Werkzeug sauber, scharf und ziehe Qualität der Quantität vor.

Hygiene ist der Feind der Keime, die Unreinheiten, Pickel und Entzündungen verursachen. Nicht nur deine Haut muss deshalb sauber sein bei der Rasur, sondern auch dein Rasierwerkzeug. Reinige deinen Nassrasierer nach jeder Rasur gründlich unter laufenden Wasserhahn und lasse ihn an der Luft trocknen. Beim elektrischen Trockenrasierer nimmst du den Scherkopf ab, reinigst ihn mit der Reinigungsbürste, klopfst ihn vorsichtig am Waschbecken aus, spülst ihn unter laufendem Wasser, lässt ihn vollständig an der Luft trocken, bevor du ihn wieder aufsetzt, und desinfizierst ihn zusätzlich einmal wöchentlich. Lese diesbezüglich am besten die Gebrauchsanweisung des Herstellers.

Scharfe Klingen bewahren deine Haut vor Verletzungen. Das ist kein Widerspruch. Scharfe Klingen schneiden schlichtweg mühelos, während stumpfe oder ausgebrochene rupfen und schürfen. Sobald du merkst, dass du mehrmals über die Haare rasieren musst, bis sie weg sind oder dass es ziept, ist der Austausch fällig. Das bedeutet eine neue Rasierklinge oder einen neuen Klingenkopf beim Nassrasierer beziehungsweise ein neues Scherblatt oder einen neuen Scherkopf beim Trockenrasierer. Bei einem Akkurasierer solltest du darüber hinaus für einen geladenen Akku sorgen. Ein schwacher Akku bringt dem Scherkopf zu wenig Leistung, so dass er nicht einwandfrei schneiden kann.

Schon der römische Philosoph Seneca wusste: „Es ist mehr die Qualität als die Quantität, die zählt. Dein Rasierer sollte auf jeden Fall aus hochwertigen Materialien und sauber verarbeitet sein. Und er sollte statt mehrerer besser nur eine Rasierklinge haben, die von hochwertiger Qualität ist. Denn sie rasiert meist beim ersten Zug schon alle Haare ab, du reizt deine Haut folglich somit nur einmal. Mehrklingenrasierer reizen die Haut dagegen mehrmals hintereinander, was im Intim- und Achselbereich immer einmal zu viel sein könnte. Als besonders schonend und praktisch wirst du einen Rasierhobel mit geschlossenem Kamm und Butterfly-Verschluss empfinden.

blackbeards Rasierhobel Heavy Black mit glattem Griff 01
blackbeards Rasierhobel Heavy Black mit glattem Griff

34,90

Zum Produkt

Vorbereitung: Zeit zum Pfeifen. Rasur: Zeit für kluge Technik. Nachbereitung: Zeit für Stolz.

Visualisiere dein Ziel: glatte Haut ohne Pickel oder eingewachsene Haare. Du hast dich für die gründliche Nassrasur entschieden. Mache dir klar: Der kleine Aufwand zur guten Vorbereitung deiner Nassrasur wird sich lohnen. Wasche Haut und Haare mit viel warmem Wasser und einer milden Waschlotion. Das entfernt schon mal vorsorglich einige Bakterien und öffnet die Poren. Tupfe dich behutsamen trocken und trage sorgfältig Rasiercreme oder Rasieröl auf. Nun hast du zwei, drei Minuten Zeit zum Pfeifen oder lustigen Trällern. Erinnere dich: Wellness… Dein Pre Shave Produkt legt währenddessen einen schützenden Film auf deine Haut, weicht deine Haare auf und hebt sie in eine gute Schnittposition.

Die Vorbereitung ist quasi schon die halbe Miete. Es wird dir nun eine Freude sein, den Rasierer über die Haut gleiten zu lassen und die Stoppeln fallen zu sehen. Dazu nimmst du jetzt deinen Nassrasierer. Idealerweise einen langlebigen Rasierhobel oder zumindest ein Gerät mit nur einer Rasierklinge. Du erinnerst dich: Mit nur einer scharfen Klinge reizt du auch nur einmal die Haut. Mit deinem weiblichen Feingefühl und – wissend, dass deine Haut geschützt ist – mit ruhiger Hand und innerer Ruhe ziehst du nun den Rasierer so gut wie ohne Druck über die Haut. An den Beinen in kurzen Zügen vom Knöchel aufwärts entgegen der Wuchsrichtung deiner Haare, also gegen den Strich. Unter den Achseln und im Intimbereich jedoch in Wuchsrichtung, also mit dem Strich, wobei du Hautfalten im Intimbereich mit den Fingern glatt ziehst. Setze den Rasierer / die Rasierklinge in einem Winkel von etwa 30 Grad an.

Alle Haare weg? Zeit für ein Schulterklopfen, du darfst stolz auf dich sein. Und deine Haut nun mit einem hochwertigen After Shave Produkt belohnen. Du könntest etwas Babyöl oder Wundschutzcreme nehmen, das ohne Parabene, Silikone, Paraffine und künstliche Duftstoffe auskommt. Oder noch besser einen milden natürlichen After Shave Balsam, den es heutzutage auch für Frauen gibt. Er beruhigt nicht nur deine Haut, sondern mit seinem guten Duft auch deine Nerven. Außerdem desinfiziert und pflegt er, so dass du statt Pickelchen samtweiche Haut haben wirst. Nimm dir besonders nach einer Intimrasur bitte Zeit zum Relaxen, bis deine Haut so entspannt ist, dass sie eine enge Unterhose verträgt. Lege dich am besten im Baumwoll-XXL-Dress aufs Wohlfühlsofa.

Geisha After Shave Balsam für Frauen 100ml Frontalansicht Dose
Geisha After Shave Balsam für Frauen 100ml

19,90

Grundpreis: 19,90 / 100 ml

Zum Produkt

Wir haben einiges an Produkten, was Frauen bei der Rasur unterstützt.

Deine Rasur kann tatsächlich Wellness sein. Wir möchten mit unseren hochwertigen duftenden Pre und After Shaves, mit unseren schonenden Rasierhobeln und Intimrasierern sowie auch mit unseren Ratschlägen dazu beitragen, dass du dich während und nach der Rasur wohlfühlst. Gehe mit Liebe zu deiner Haut ans Werk. Sie sollte dir Qualität und Muße wert sein. Sie wird es dir mit Gesundheit und Geschmeidigkeit danken.

ZU DEN RASUR-PRODUKTEN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.