Customer Contact Logo Hilfe & Kontakt
Versandkostenfrei ab 60€* Lieferung in 1-3 Tagen Ausgezeichneter Kundenservice

Die Top 5 Rasur-Tipps für Einsteiger: So gelingt deine Nassrasur garantiert.

Der ultimative Guide für deine Nassrasur: Unsere 5 Rasur-Tipps für eine streichelzarte Haut.

Begib dich auf die faszinierende Reise der Nassrasur, die weit mehr ist als nur der Wunsch nach glatter Haut. Vielmehr ist sie eine Kunst für sich. In diesem umfassenden Guide verraten wir dir fünf unverzichtbare Rasur-Tipps, die nicht nur Einsteigern den Start erleichtern, sondern auch erfahrenen Rasur-Enthusiasten helfen, ihre Technik zu verfeinern. Lass dich inspirieren und entdecke, wie du deine Nassrasur in ein wahres Verwöhnerlebnis verwandelst. Die besten Produkte für deine Nassrasur findest du praktischerweise in unserem umfangreichen Rasur-Onlineshop gleich nebenan.

In der facettenreichen Welt der Nassrasur sind deiner Kreativität nahezu keine Grenzen gesetzt. Doch auch in der Vielfalt der persönlichen Pflegeroutinen existieren bewährte Rasur-Tipps und -Tricks, die deine Nassrasur ziemlich sicher zu einem genuinen Vergnügen machen. Unsere fünf grundlegenden Rasur-Tipps sind dabei hilfreiche Wegweiser, die deine tägliche Rasur nicht nur optimieren, sondern gar bereichern werden.

Ganz gleich, ob du die Sicherheit eines Rasierhobels bevorzugst oder die Präzision eines Wechselklingenmessers schätzt. Unsere Tipps begleiten dich auf deiner Reise zu einer makellosen Nassrasur. Angefangen beim Pre-Shave-Ritual, über die richtige Rasurtechnik, bis hin zum passenden After Shave, verraten wir dir wertvolle Tipps und Tricks. Zudem findest du im umfassenden Sortiment unseres Online-Shops für Nassrasur auch gleich die passenden Rasurprodukte, die deiner Haut schmeicheln. Du bist bereit? Sehr schön, dann wagen wir uns hinein, ins große Abenteuer Nassrasur.


Du planst eine Nassrasur, hast aber keine Lust auf Rasurbrand? Wir haben die passenden Rasur-Tipps dagegen.

Rasur-Tipp #1: Wasche dein Gesicht vor der Rasur gründlich.

Unsere Rasur-Tipps. Wasche dein Gesicht vor der Rasur gründlich.

Die Grundlage jeder erfolgreichen Nassrasur ist eine gründliche Gesichtsreinigung. Verwende ein mildes Gesichtsreinigungsgel oder eine Gesichtsseife, um Unreinheiten und überschüssiges Fett zu entfernen. Gründliches Abwaschen mit lauwarmem Wasser öffnet zudem die Hautporen und bereitet Haut und Haar perfekt auf die Rasur vor. Eine saubere Haut sorgt somit nicht nur für ein hygienisch einwandfreies Rasurerlebnis, sondern auch für eine bessere Gleitfähigkeit der Rasierklinge.

Im Idealfall gönnst du deiner Gesichtshaut zudem etwa einmal pro Woche ein ausgiebiges Peeling. Jenes Gesichtspeeling entfernt festsitzende Fremdpartikel und reinigt dein Gesicht somit porentief. So minderst du bereits im Vorhinein die Gefahr für Hautirritationen und Rasurbrand nach der Rasur. Zudem stärkt ein Peeling deine Gesichtshaut und macht sie widerstandsfähiger gegenüber Fremdeinwirkungen, wie etwa der scharfen Rasierklinge. Achte jedoch darauf, dass eine gewisse Zeit zwischen deinem Gesichtspeeling und der Rasur liegt. So kann sich deine Haut nach ihrer gründlichen Reinigung noch ein wenig erholen.


Rasur-Tipp #2: Bereite Haut und Haar mit einem Pre Shave auf die Rasur vor.

Unsere Rasur-Tipps. Bereite Haut und Bartstoppeln mit einem Pre Shave auf die Nassrasur vor.

Ein effektives Pre Shave ist der Schlüssel zu einer sanften Rasur. Verwende eine gute Rasierseife oder eine hochwertige Rasiercreme, um deine Haut und Barthaare optimal auf die Rasur vorzubereiten. Rasierseife und Rasiercreme helfen, deine Bartstoppeln zu erweichen, sämtliche Poren zu öffnen und somit die Reibung zwischen Haut und Klinge zu minimieren. Für die Konturenrasur empfehlen wir dir ein transparentes Rasieröl oder Rasiergel, damit du stets den Überblick behältst. Du vermisst in unserer Aufzählung den guten alten Rasierschaum aus der Dose? Nun, warum genau wir ihm Rasiercreme und insbesondere Rasierseife vorziehen, erfährst du in unserem ausführlichen Ratgeber zum Thema: „Der perfekte Rasierschaum."

Schlag dir deine wohlduftende Rasierseife oder Rasiercreme am besten in einer stilvollen Rasierschale auf. So stimmst du Haut, Haare und ebenso dein Gemüt genüsslich auf die anstehende Nassrasur ein. Fülle eine Rasierschale zunächst mit warmem Wasser und leg deinen Rasierpinsel hinein. Diese Maßnahme erweicht die Pinselhaare, sodass sie den Schaum anschließend besser aufnehmen können. In eine zweite Rasierschale legst du deine Rasierseife und übergießt sie mit heißem Wasser. Bei Rasiercreme genügt zumeist bereits der angefeuchtete Rasierpinsel zum Schaumschlagen.

Lass deinen Rasierpinsel nun mit abwechselnd kreisenden und schlagenden Bewegungen über die Rasierseife oder Rasiercreme tanzen. Füge bei Bedarf nach und nach ein wenig Wasser hinzu, bis dein Rasierschaum eine sahnig-cremige Konsistenz hat. Nun darfst du dir deinen eigenhändig geschlagenen Rasierschaum voller Stolz auf die Haut auftragen – welch erhabenes Gefühl, nicht wahr? Lass den Schaum nun etwa zwei bis drei Minuten auf deiner Haut einwirken und schon bist du bereit für den Hauptakt – die eigentliche Rasur.


Rasur-Tipp #3: So rasierst du dich mit dem Rasierhobel sanft und sicher.

Unsere Rasur-Tipps. So gelingt dir eine sanfte wie gründliche Rasur mit dem Rasierhobel.

Der Rasierhobel ist ein Klassiker der Nassrasur und wird in Fachkreisen nicht umsonst Sicherheitsrasierer genannt. Damit er seinem Namen, gerade beim Einstieg in die Nassrasur, alle Ehre macht, empfehlen wir Anfängern gerne einen Rasierhobel mit geschlossenem Kamm und kleinerem Klingenspalt. Bei einem solchen ragt die eingelegte Rasierklinge weniger heraus, was die Gefahr kleinerer Schnitte und etwaiger Hautirritationen minimiert. Vor allem bei sensibler Haut oder feinem Barthaar sollte auch bei langjähriger Erfahrung zu einem Rasierhobel mit geschlossenem Kamm und geringem Klingenspalt gegriffen werden. Ein Rasierhobel mit offenem Kamm und größerem Klingenspalt empfiehlt sich bei dickerem, störrischem Barthaar. Ein wenig Erfahrung im Umgang mit dem Rasierhobel vorausgesetzt. Etwas tiefer in die Materie tauchen wir in unserem ausführlichen Ratgeber zum Thema „Rasierhobel" ein.

Hast du dich für einen Rasierhobel nach deinem Geschmack und entsprechend dem Grad deiner Erfahrung entschieden, kommt es nun auf die richtige Rasur-Technik an. Setz deinen Rasierhobel stets im Winkel von 30 Grad zur Haut an und spanne den zu rasierenden Part mit deiner freien Hand. Lass den Rasierhobel nun drucklos und in Wuchsrichtung der Haare sanft über deine Haut gleiten. Ein Rupfen signalisiert, dass du zu steil unterwegs bist. Wollen deine Bartstoppeln hingegen partout nicht fallen, ist der Winkel eindeutig zu flach. Übung macht hier den Meister und ein solcher ist noch nie vom Himmel gefallen. Sei also nicht allzu streng zu dir.

Spüle deinen Rasierhobel nach jedem Zug mit sauberem Wasser aus, um Verstopfungen und daraus resultierende Hautirritationen zu vermeiden. Hast du bereits ein wenig Erfahrung im Bereich der Nassrasur mit dem Rasierhobel gesammelt, so kannst du für ein noch glatteres Rasur-Ergebnis einen zweiten oder gar dritten Durchgang gegen den Strich rasieren. Immer vorausgesetzt ist für jegliche Art der Nassrasur, dass deine Rasierklinge ausreichend scharf und passend zu deinem Haut- und Barthaartypen ist. Wähle sie daher stets mit Bedacht und wechsle sie entsprechend ihrer Standzeit regelmäßig aus.


Rasur-Tipp #4: So rasierst du dich mit dem Rasiermesser mit Wechselklinge.

Unsere Rasur-Tipps. So gelingt dir eine perfekte Rasur mit dem Rasiermesser mit Wechselklinge.

Das Wechselklingenmesser bietet im Vergleich zum Rasierhobel ein wenig mehr Präzision und bildet den perfekten Einstieg in die traditionelle Messerrasur. Ähnlich aufgebaut wie ein Rasiermesser, hat das Wechselklingenmesser jedoch den Komfort einer austauschbaren Rasierklinge. Das aufwendige Abledern fällt demnach weg, du musst dich lediglich für eine passende Rasierklinge entscheiden und diese regelmäßig wechseln. Hinsichtlich des Designs von Griff und Klingenarm kannst du beim Rasiermesser mit Wechselklinge aus dem Vollen schöpfen. Such dir eines aus, welches dir hinsichtlich seiner Maße und seines Aussehens zusagt und dann ran an den Speck. Äh, die Bartstoppeln natürlich.

Auch das Rasiermesser mit Wechselklinge setzt du etwa im 30-Grad-Winkel an und führst es mit wenig Druck und in kurzen Zügen in Haarwuchsrichtung über deine Haut. Spanne die entsprechende Hautpartie wie bei der Rasur mit dem Rasierhobel mit deiner freien Hand und groove dich langsam ein. Wie beim Hobel gilt: Rupft es zu sehr auf deiner Haut, hast du dein Wechselklingenmesser zu steil angesetzt. Fallen hingegen keine Haare, so bist du zu flach unterwegs. Entledige dich zwischendurch vom Rasierschaum-Stoppel-Gemisch auf deiner Haut und säubere dein Wechselklingenmesser unter dem Wasserstrahl. So verhinderst du Verunreinigungen und minderst daraus resultierende Hautirritationen oder lästigen Rasurbrand.

Für ein noch glatteres Ergebnis, vollführe einen zweiten oder gar dritten Durchgang quer sowie entgegen der Wuchsrichtung deiner Barthaare. Gerade bei dickem, störrischem Barthaar kann dieser Ansatz zu einer deutlich glatteren Haut führen – frei von sämtlichen Stoppeln. Beachtest du unsere vorangegangenen Rasur-Tipps, bist mutig und experimentierfreudig, so steht einer perfekten Nassrasur nun nichts mehr im Wege. Ach, halt. Ein Ass im Ärmel haben wir noch: Nutze unbedingt ein gutes Aftershave.


Rasur-Tipp #5: Beruhige deine Haut nach der Rasur mit einem passenden After Shave.

Unsere Rasur-Tipps. Schließe deine Rasur immer mit einem passenden After Shave ab – so verhinderst du Rasurbrand.

Die eigentliche Rasur ist abgeschlossen. Verwende nun ein beruhigendes After Shave, um deine Haut zu pflegen, Rötungen sowie Rasurbrand zu reduzieren und Hautirritationen zu mindern. Du fragst dich womöglich: Brauche ich wirklich ein After Shave nach der Rasur? Wir sagen: Ja, unbedingt. Jede Rasur reizt deine Haut und insbesondere kurz nach dem letzten Zug mit deinem Rasierhobel, Wechselklingenmesser oder Rasiermesser ist deine Haut besonders empfindlich und anfällig für Irritationen. Ein gutes After Shave schließt deine vom Rasierschaum geöffneten Poren und desinfiziert deine Haut. Besser kannst du deine Nassrasur schlichtweg nicht abschließen.

Entscheide dich für ein After Shave Balsam, eine After Shave Lotion oder Rasierwasser – je nach deinem Hauttyp. Grob gesagt eignet sich ein After Shave Balsam für eher sensible oder trockene Haut, ein Rasierwasser hingegen eher für robuste Haut. Ein guter Balsam setzt auf einen deutlich geringeren Alkoholgehalt und beruhigt deine Haut dank vieler natürlicher Inhaltsstoffe. Klassisches Rasierwasser erfrischt und desinfiziert deine Haut hingegen nach der Rasur dank seines höheren Alkoholgehaltes. Eine After Shave Lotion lässt sich zumeist zwischen diesen beiden After Shaves einordnen und weist eine angenehm leichte Textur auf. Normale Haut kommt mit ihr in der Regel hervorragend zurecht.

Schnapp dir also ein After Shave deiner Wahl und gönne dir nach der Rasur eine kleine Menge davon. Ein Rasierwasser klatscht du dir gewissermaßen auf die Wangen, nach einem kurzen Aufbrennen wirst du die angenehm kühlende Wirkung des enthaltenen Menthols spüren. After Shave Balsam und Lotion massierst du dir hingegen genüsslich auf deine Haut. Umgehend wirst du ihre beruhigende Wirkung auf deiner gereizten Haut spüren. Dazu dieser himmlische Duft... Hach, ein wahrer Wohlgenuss und der perfekte Abschluss deiner klassischen Nassrasur.

Glückwunsch – du bist nun am Ende unseres Ratgeber angelangt und weißt nun um alle Geheimnisse der klassischen Nassrasur. Falls du noch ein paar Rasur-Tipps auf Lager hast, so verrate sie uns gerne in den Kommentaren. Wir freuen uns bereits auf einen angeregten Austausch unter Nassrasur-Enthusiasten und geben Hilfestellung bei offenen Fragen.


Und wo finde ich neben weiteren Rasur-Tipps die passenden Produkte? Na bei den blackbeards natürlich.

Deine Haut verdient die beste Pflege – erlebe die kreative Kunst der Nassrasur gemeinsam mit uns. Entdecke weitere wertvolle Rasur-Tipps in unseren zahlreichen Rasur-Ratgebern. Stöbere anschließend durch unsere breite Produktpalette an Produkten für die Nassrasur oder melde dich jederzeit gerne persönlich bei uns. Dank unserer jahrelangen Erfahrung im Bereich der Rasur und Bartpflege können wir dir bei offenen Fragen sicherlich weiterhelfen. Auch das perfekte Produkt für genau deine Bedürfnisse finden wir sicherlich am besten im persönlichen Austausch. Wir freuen uns, von dir zu hören.

Schreibe einen Kommentar

chatImage
blackbeards
blackbeards
Ich grüße dich. Lass mich bitte wissen, wenn wir etwas für dich tun können – wir melden uns dann so schnell wie möglich. Liebe Grüße aus Rosenheim Mike
Wir grüßen dich. Aktuell arbeitet bei uns keiner, insofern antworten wir dir nicht sofort. Aber bald, ja, bald...
whatspp icon whatspp icon