Haarpflege

Haarpflege für eine gepflegte Optik deines Hauptes.

Das Feld der Haarpflege ist weit, sehr weit. Das weißt du spätestens, seitdem du einmal den fatalen Fehler gemacht hast mit einer Frau in eine Drogerie zu gehen. Doch auch für uns Männer gibt es viele tolle Produkte, die nur darauf warten, entdeckt zu werden. Egal ob Haarpomade, um deinen Haaren Struktur und Halt zu geben, Conditioner für die Stärkung deiner Haare, Shampoo für Sauberkeit, Bürsten und Kämme für die Form oder was sonst so zur Haarpflege gehört. Stürze dich frohen Mutes in die Haarpflege und auch du wirst deinen Spaß daran finden, Neues auszuprobieren.

Artikel 1 bis 12 von 111 gesamt

In aufsteigender Reihenfolge
pro Seite

Gitter  Liste 

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Artikel 1 bis 12 von 111 gesamt

In aufsteigender Reihenfolge
pro Seite

Gitter  Liste 

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Haarpflege. Jawohl, wir haben nicht nur Produkte für dein Barthaar, sondern auch für dein Haupthaar.

Auch was oben drauf wächst will gepflegt sein. Damit du vom Scheitel bis zum Ohrläppchen immer ein gutes Bild abgibst, ein paar Tipps, womit du es noch leichter perfektionieren kannst.

Das Feld der Haarpflege ist weit, sehr weit. Das weißt du spätestens, seitdem du einmal den fatalen Fehler gemacht hast, mit einer Frau in eine Drogerie zu gehen. Doch auch für uns Männer gibt es starke Produkte, die nur darauf warten, entdeckt zu werden. Tolle Shampoos für Sauberkeit und Frische, die neuen Conditioner zur Extrapflege, duftende Haarwasser zur Stärkung, coole Haarpomade für Struktur und Halt, die starken Bürsten, Kämme und Langhaarschneider oder was sonst so zur Haarpflege gehört. Auch was oben drauf wächst, will gepflegt sein. Damit sich deine Nackenhaare nicht sträuben und du vom Scheitel bis zum Ohrläppchen immer ein gutes Bild abgibst, hier ein paar Tipps, womit du es noch leichter perfektionieren kannst.

Klar ist das in erster Linie eine Bartseite, aber was wären noch so gepflegte Haare unter der Nase, wenn die über der Nase, also die auf dem Kopf im krassen Gegensatz zu ihnen stünden? Und da Haare nun mal Haare sind, ergänzen sich Kopfhaar- und Barthaarpflege unweigerlich miteinander. Mit Shampoos, Conditioner und Haarwasser wäschst, pflegst und stärkst du dein Haupthaar. Mit Pomade kannst du Struktur hineinbringen oder einer Tolle mächtigen Halt geben. So wie die Bartpflege strikt und natürlicherweise in Männerhand bleibt, kann auch Haarpflege in derselben bleiben. Denn wer Bärte in Schuss halten kann, braucht auch nicht wegen jeder Angelegenheit eine Friseurin, die Hand anlegt. Bürsten und Kämmen beherrschst du aus dem Effeff und das Trimmen der Haarspitzen und Konturen kannst du mit einem männlichen „Friseur“ wie dem Langhaarschneider oder Trimmer getrost selbst erledigen. Unsere Hinweise zum Erhalt deines Erscheinungsbildes rund um deinen Kopf und was so alles aus ihm erwächst, sind als aktive Anregung zu verstehen, dass Mann auch hier ganz er selbst sein kann. Selbstverständlich kann aber auch die Damenwelt vielleicht noch die eine oder andere Ergänzung ihres Beauty Köfferchens bei uns finden.

Am Anfang steht ganz klar das Haarshampoo. Ohne Sauberkeit und Frische ist alles andere nix. Aber es muss das richtige Shampoo sein.

Viele herkömmliche Shampoos arbeiten mit einigem an Chemie. Sie gaukeln mehr Pflege vor, als sie tatsächlich liefern. Parabene, Paraffine, Silikone und andere künstliche Sachen hinterlassen mit der Zeit Rückstände auf der Kopfhaut oder legen einen dichtmachenden Film um die Haare. Sukzessive verstopfen Hautporen, langfristig trocknen die Haare aus. Mögliche Folgen: Irritierte Talgdrüsen produzieren mehr Talg als sie sollen und fetten das Haar. Hautzellen erneuern sich schneller als normal und hervor kommen Partikel, die wir als Schuppen kennen. Haare splissen, brechen ab oder fliegen aufgeladen herum.

Unsere Shampoos setzen an diesen Hauptproblemen an und wirken ihnen gezielt entgegen. Nicht mit oben erwähnter Chemie. Sondern mit natürlichen Essenzen aus Kräutern, Früchten, Samen, Hölzern und so weiter, die mit ihren reinen Wirkstoffen und Duftstoffen überzeugen. Es gibt für jeden Haartyp – ob trocken, fettig, dick, dünn, glatt, lockig oder schuppig – ein speziell darauf abgestimmtes Produkt. Jedes päppelt mit der Kraft der Natur auf. Sei es Feuchtigkeit und/oder Rückfettung, seien es nährende, schützende und pflegende Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, seien es Schuppenkiller, seien es herrliche Erfrischung und atemberaubender Duft. Du kannst alles haben. Es ist wichtig, deinen Haartyp genau zu bestimmen, um ein Shampoo zu wählen, das sich ihm gezielt annimmt. Unsere ausgesuchten Shampoos bieten dir eine geballte Ladung Gesundheit und Frische, damit Schuppen auf dem Kragen Schnee von gestern sind, dein Haar ohne Fett glänzt und die Kollegin öfter mal in deine Richtung schaut und schnuppert.

Soll’s ein bisserl mehr sein? Perfektioniere dein Haar mit einem Conditioner, zu Deutsch: mit einer Haarspülung.

Warum sollte Mann sich nicht auch mal weich geben? Besonders wenn es um weiche Haare geht, kannst du da zulegen. Frauen lieben weiche Männerhaare. Egal, ob Barthaar oder Haupthaar. Ist es weich, wirst du deine Streicheleinheiten bekommen. Deine Barthaare sind dank Bartöl inzwischen schon geschmeidig. Was ist mit deinen Haupthaaren? Was macht sie weich? Conditioner. Und er tut nicht nur das. Er bewirkt auch, dass du sie superleicht kämmen kannst.

Wie schafft ein Conditioner das? Nun, Shampoo öffnet die Schuppenschicht deiner Haare, um sie gründlich reinigen zu können. Schließen kann es diese Schuppenschicht nicht mehr, sie bleibt also offen. Dein Haar kann trotz Naturprodukt dann austrocknen, spröde und stumpf werden, langes kann verknoten. Conditioner nun bringt speziell pflegende Inhaltsstoffe hinein, und hat Wirkstoffe, die anschließend die geöffnete Schuppenschicht schließen. Allerdings sollte auch ein Conditioner zu deinem Haartyp passen und mit natürlichen Inhaltsstoffen arbeiten. Wir haben bei der Auswahl unseres Sortiments darauf geachtet.

Wir holen nun mal etwas aus der Vergessenheit. Haarwasser. Auch Hair Tonic. Nicht zu verwechseln mit Gin Tonic. Der lässt dich deine Haarprobleme allenfalls kurz vergessen.

Wasser ist und bleibt unser Lebenselixier. Ohne diese durchsichtige Flüssigkeit können wir nicht leben. Im Wasser sind jede Menge Elektrolyte, also Mineralstoffe, die unseren Organismus in Schwung halten. Auch dein Haar braucht Wasser. Das meiste gibst du ihm von innen, indem du viel trinkst. Willst du deinem Haar zusätzlich Gutes tun, gibst du ihm Haarwasser – beziehungsweise deiner Kopfhaut. In diese wird es nämlich einmassiert. Was bringt das? Nun. Zweierlei. Heilung und Pflege. Denn es gibt medizinisches und kosmetisches Haarwasser. Beide arbeiten meist mit Alkohol, Kräutern und Ölen, jedoch in unterschiedlicher Zusammensetzung.

Kosmetisches Haarwasser verleiht dem Haar je nach Rezeptur mehr Volumen und Halt, seidigen Glanz, Spannkraft, Weichheit und Kämmbarkeit, Schutz vor austrocknender Kälte, Hitze und Wind und – vor allem einen tollen Duft und Frische. Medizinisches Haarwasser hilft gegen ernstere Hautprobleme auf dem Kopf, wie hartnäckige Rötungen, Juckreiz, Schuppen und Haarausfall – wobei letzteres umstritten ist. Du findest sie in Apotheken. Wir führen eine Auswahl hochwertiger kosmetischer Haarwässer. Achte auch hier wieder auf deinen Haut- und Haartyp. Robuste und fettige Haut wünscht sich mehr Alkohol und weniger rückfettende Öle. Sensible und trockene Haut hingegen möchte weniger Alkohol, dafür mehr rückfettende Öle. Eine Besonderheit gibt es auch noch: Ein Kombiprodukt. Gesichts- und Haarwasser. Es erfrischt und belebt Kopfhaut und Gesicht, wirkt gegen Mücken, Müdigkeit und Kopfschmerz.

Weiter geht’s mit Haarpomade. Du liebe Güte, Haarpomade – ist das nicht von vorgestern? Ja, aber es wirkt immer noch.

Der Style der ersten Hälfte des vorigen Jahrhunderts setzte schwer auf ein betont gepflegtes Erscheinungsbild. Wie könnte so etwas aus der Mode kommen? Haarpomade unterstreicht jeden Scheitel und sorgt dafür, dass er auch so bleibt. Gerade das dezente Glänzen von Haarpomade ist ein sicherer Blickfang und betont deine Haare auf eine sehr klassische Art. Dabei kommen fast alle heutigen Pomaden ohne böse Konservierungsstoffe aus und beinhalten sogar eher noch pflegende Stoffe für deine Haare, die ihnen je nach Sorte einen angenehm fruchtigen oder auch würzigen Duft verleihen. Diese werden in aller Regel aus Kräutern, Heil- oder Gewürzpflanzen gewonnen, wogegen reines Kokosöl häufig als Basis für den charakteristischen ölig-pomadigen Look verwendet wird.

Gerade diese Eigenschaft macht dein Haar aber besonders gut kämmbar und zähmt so manchen Wirbel oder sehr drahtig-festen Kopfbewuchs. Ob Rock'n'Roller oder weil du einfach so auf einen klassisch-althergebrachten Stil stehst: Unsere Haarpomaden bringen deine Frisur in die Form, die du haben willst – und halten sie.

Es folgt der gute alte Haarkamm. Was wäre der ganze Aufwand um den Kopfbewuchs ohne deinen gewohnten Kamm?

Jede noch so sorgsame Maßnahme kann durch einen kräftigen Windstoß zunichte gemacht oder zumindest übel beeinträchtigt werden. Verschiedene Pflegeprodukte für dein Haar halten zwar tatsächlich die Form, aber seien wir ehrlich: Ein paar ordentliche Böen, gepaart mit winterlichem Eisregen und Schneegestöber können deinem Look zwischen Parkplatz und Schreibtisch doch ganz schön zusetzen. Der Gebrauch eines Kammes kann das Dilemma bereits im Fahrstuhl wieder ausgleichen.

Gute Kämme sind aus hochwertigem Horn, Edelhölzern oder auch dem Kunststoff Rhodoit gefertigt. Die besten sind handgefertigt, haben polierte Spitzen und gratfreie Zinken. Zusammen ergibt das, dass dein Frisierwerkzeug stabil und langlebig ist und deine Haare nicht verletzt oder statisch aufgeladen werden. Es gibt sie in allen möglichen Varianten für alle Haare, ob dick, fein, lang, kurz, gelockt oder glatt. Unsere hochwertigen Kämme ziehen deinen Scheitel außerhalb jedes Thekenkonflikts schmerzfrei und fachgerecht gerade, erneuern den Schwung deiner Haartolle und bringen das Volumen wieder auf Vordermann. Kurz: Der Kamm ist die perfekte Ergänzung zu allen Maßnahmen deiner Haarpflege und den Eigenschaften sonstiger Pflegemittel zwischen Shampoo und Pomade.

Nun zur bewährten Bürste. Sie gehört unbedingt zum Standardarsenal. Frei nach Loriot: Haarpflege ohne Bürste ist denkbar, aber nicht erstrebenswert.

In nur wenigen Zügen mal eben die Haare drapieren oder entwirren, dem doofen Wirbel zeigen, wo es lang geht, ein paar nervende Schuppen weg wedeln, eine kleine entspannende Kopfhautmassage machen oder sogar einen Scheitel ziehen. All das kann eine Bürste. Durch sie kann dein Haar nur profitieren, nur schöner werden. Hundert Bürstenstriche, sagt die Frau, bringen ihre Haare zum Glänzen. Dem ist tatsächlich so. Die Bürste bringt Glanz auf dein Haupt. Nutze sie, die Wohltaten einer Haarbürste.

Wie bei allen anderen Haarpflegeprodukten, wie könnte es anderes sein, gilt: Die Bürste ist nur eine echte Bereicherung, wenn sie eine gute Qualität hat und zu deinem Haarbedürfnis passt. Hochwertige Materialien sorgen dafür, dass deine Bürste lange lebt und auch deine Haare glücklich bleiben. Denn unsauber verarbeitete Bürsten, also scharfe Grate oder Spitzen an Metallstiften können dein Haar schädigen, manche Materialien können es antistatisch aufladen und zum Fliegen bringen. Auch die Anordnung und Länge der Borsten oder Stifte, sowie die Größe und Form der Bürste spielen eine Rolle. Jedes Haar, jede Hand, jede Situation will etwas anderes. Schau dir unser hochwertiges Sortiment samt der Kurzbeschreibungen an und finde deine Bürste(n). Für Zuhause, für die Reise, die Hosentasche, für dickes, dünnes, lockiges, glattes, langes oder kurzes Haar, große oder kleine Hände.

Wenn das oben alles nichts mehr hilft, weil dein Haar aus der Länge geraten ist, dann ist es Zeit für den Langhaarschneider.

Kritische Bart- und Kotelettenträger schwören auf den Langhaarschneider in Reinform. Mit ihm sind auch die seit dem letzten Friseurbesuch vielleicht inzwischen ausgefransten Ränder des Ponys ruck zuck gestutzt und die Länge der Haare im Nu angeglichen. Der Langhaarschneider ist den meisten Bartträgern unter dem Begriff Trimmer bekannt: Ohne ihn könnte keine Feinabstimmung erfolgen, die Konturen, Form und Länge exakt so gestaltet wie auch immer es gewünscht oder erforderlich wird. Das Trimmen begrenzt sich aber eben nicht auf den Beschnitt des Bartes. Die handlichen Geräte lassen genaueste Justierungen im Millimeterbereich zu. Kein Friseur kommt ohne Langhaarschneider aus.

Mache die Erfahrung, dass du auch ohne Friseur Längen und Formen rund um verschiedenste Frisuren und Bartstile selbst herstellen und akkurat pflegen kannst. Alle unsere Geräte sind mit langlebigem Akku- oder Batteriebetrieb für zuverlässige Anwendung auch unterwegs ausgestattet und lassen einen Wechsel des Aufsatzes, so er nötig ist, in Sekundenschnelle zu. Sämtliche Eigenschaften sind auf alle Anforderungen abgestimmt, die sowohl den Blitzeinsatz für den Bart vor dem Date erlauben, wie auch eine präzise Neuabstimmung des Haarschnitts in Ruhe und zu Hause.

Haarpflege ist also bei blackbeards auch ein wichtiges Thema. Haar und Bart müssen schließlich zusammenpassen.

Jawohl, nicht nur dein Barthaar sondern auch dein Haupthaar (wobei das für viele Bartträger das gleiche ist) ist bei uns richtig gut aufgehoben. In unserem Shop findest du eine exklusive Auswahl verschiedener Shampoos, Conditioner, Haarwasser, Pomaden, Kämme, Bürsten und Langhaarschneider. Zertifizierte Bioprodukte, beste Materialien und unsere Tipps werden deine Kopfhaare top in Schuss halten. Jedes Produkt besitzt seinen individuellen Charakter, sodass du dabei sicherlich Spaß haben wirst, das richtige Haarpflege-Produkt für dich zu entdecken. Achte dabei bitte auf deinen Haar- und Hauttyp.