Rasierhobel für Frauen.

Aber eigentlich sind die doch nur was für Männer, oder?

Muss das jetzt sein? Klar. Sie rasieren sich ja auch und wir finden das auch gut. Aber sie haben doch dafür diese Ladyshaver. Vielen Frauen genügen die aber nicht und deshalb sprechen wir das hier mal an, Mann.

Bekanntlich rasieren sich Frauen aber auch. Zwar nicht im Gesicht, aber Rasur ist Rasur. Also…

… kommen wir dem Thema einmal etwas näher. Das zarte Geschlecht zelebriert diese tägliche Körperpflege nicht so offen, wie es die Männlein machen, aber das Rasieren gehört auch bei Frauen zum alltäglichen Bodycare dazu. Und sie verwenden, im Gegensatz zu Männern, fast nur entweder Einmalrasierer aus dem Drogeriemarkt oder Ladyshaver.

Denen wollen wir die Berechtigung zwar nicht absprechen, aber mit ihnen haben ganz viele Frauen ihre liebe Not in Form von Rötungen, Juckreiz und fiesen Pickelchen, den typischen Hautirritationen eben. Wieso soll hier nicht mal ein Tabu gebrochen und eine Grenze überschritten werden? Soll heißen: Wieso sollten Frauen nicht auch die klassischen Rasierhobel benutzen, die zu fast 100% den Männern angepriesen werden?

Was spricht dagegen, dass Männer dieses vermeintlich ureigene maskuline Territorium mit ihren besseren Hälften teilen? Eigentlich überhaupt nichts. Und deswegen wenden wir uns hier direkt an die Damen, die, wie wir wissen, in nicht zu unterschätzender Anzahl unseren Shop besuchen. Heute tun sie es vielleicht nicht, um für ihren Gatten ein passendes Geschenk auszusuchen, sondern um für sich selbst etwas Nützliches zu finden.

Der geschlossene Kamm und sein Gegenstück.

Wie wir in einigen unserer Ratgeber erklären, existieren bei Rasierhobeln mehrere Unterschiede. Einer davon ist der geschlossene oder der offene Kamm. Der Kamm ist die Kante, die direkt deine Haut berührt, bevor es dann die Schneide tut und die Haare rasiert. Der Raum dazwischen ist der Klingenspalt. Ein geschlossener Kamm bedeutet ein sanfteres Gefühl auf der Haut und auch ein Mehr an Schutz vor der Klinge. Dies ist gerade bei Anfängern der Nassrasur mit dem Rasierhobel und für Menschen mit sensitiver Haut ein wichtiger Aspekt.

Gerade bei den Damen kommt dieser besonders zum Tragen, da das weibliche Geschlecht ja bekanntlich zu einem sensibleren Skinbereich neigt, wie wir alle wissen und als Männer schätzen. Einen gelingenden Umgang mit dem Rasierhobel dürften sich Frauen aber mindestens genauso schnell aneignen können wie Männer. Der offene Kamm fühlt sich auf der Haut – sagen wir – direkter an. Empfindliche Hauttypen können auf ihn mitunter gereizt reagieren, weshalb wir den Frauen einen Hobel mit geschlossenem Kamm nahelegen.

Giesen & Forsthoff Rasierhobel Vintage mit Olivenholzgriff

89,90

Zum Produkt

Vorteile eines offenen Kamms.

So wie es Männer gibt, die eine eher grobe Haut und sehr dicke und drahtige Barthaare haben, so gibt es auch bei manchen Frauen Zonen am Körper, an denen die Haare dicker und fester sind als an anderen Körperbereichen. Diese dicken Haare lassen sich besser mit einem Rasierhobel kappen, der einen offenen Kamm aufweist. Je nach kultureller Abstammung ist es bei den verschiedenen Menschenrassen auch so, dass manche zu einer viel dickeren Haarstruktur neigen als andere Menschen. So kann der Rasierhobel mit einem offenen Kamm durchaus für einige Frauen besser geeignet sein als einer mit geschlossenem Kamm.

Kann. Wir denken hier allerdings trotzdem mehr an die Rasur zum Beispiel der Beinhaare. Obwohl auch der Intimbereich mancher Frauen mit dickeren Haaren gesegnet sein kann, würden wir grundsätzlich nicht zur Rasur mit offenem Kamm in dieser sehr empfindsamen Zone unterhalb der Gürtellinie und oberhalb der Oberschenkel raten. Hier kannst du wirklich nur selbst entscheiden. Aber wenn der geschlossene Kamm wegen einer dicken Haarstruktur nicht vollkommen zufriedenstellend rasiert, und du schon sicher im Umgang mit Hobeln bist, probiere es vielleicht mal mit einem offenen Kamm. Aber vorsichtig bitte.

Merkur Rasierhobel 25C

33,40

Zum Produkt

Ökonomisch rasieren ist Future.

Das haben wir hier jetzt ein wenig übertrieben formuliert. Es ist, genau genommen, aber schon so. Wieso ist es einmal ökonomisch, sich mit einem richtigen Hobel zu rasieren und wieso ist das die Zukunft? Nun, es liegt auf der Hand und sogar in ihr, dass die Langlebigkeit und die damit verbundene häufige Wiederverwendung eines Rasierhobels dazu beiträgt, deutlich weniger Produkte zu kaufen, die du schnell wieder wegwirfst. Die günstigen Einmalprodukte heißen ja auch deshalb so. Sie lassen sich zwar auch zwei oder drei Mal verwenden, höchstens, aber sie landen eben schnell im Müll.

Der anwachsende Plastikmüll belastet weltweit unsere Welt, wie inzwischen allseits bekannt. Und damit ist die Frage, warum langlebige Qualitätsprodukte die Zukunft sind oder es zumindest sein sollten, ganz einfach beantwortet. Mit ihrer Benutzung trägst du aktiv dazu bei, jenen Plastikberg kleiner zu machen. Du sparst zudem, weil du nur noch richtige Metallklingen nachkaufst. Und das deutlich seltener als du Plastik- und Einmalrasierer nachkaufen müsstest.

Gillette Silver Blue Rasierklingen für Rasierhobel (5 Stk.)

2,40

Grundpreis: 0,48 / Stk.

Zum Produkt

Welchen Hobel soll die Frau nehmen?

Das breite Angebot unseres Sortiments stellt nicht nur dich als Frau, sondern immer wieder auch unsere männlichen Kunden vor die Qual der Wahl. Selbstverständlich spielt der individuelle Geschmack eine Rolle, also ob etwa der Griff aus Holz oder Metall sein soll. Kleine Entscheidungshilfen: Eine perforierte Oberfläche am Griff könnte einen zusätzlich abgesicherten Halt darstellen, der ein Abrutschen in der Bikinizone zu verhindern hilft.

Und mit einem längeren und dünnen Griff kommst du vielleicht auch besser in die konkaven Rundungen der Achselhöhlen als mit einem dicken kurzen. Einige Rasierhobel haben auch eine Verbreiterung am Griffende, ergonomische Form, wie wir es manchmal nennen, die ebenso helfen kann, die Sicherheit des Halts zu erhöhen. Ferner kann, was die Verletzungsgefahr betrifft, der Einstieg mit nicht allzu superscharfen Rasierklingen günstig sein.

Scharf sind sie alle, keine Sorge, aber die Superlative muss es für die zarten Hautpartien vielleicht nicht unbedingt sein. Und ob dein Hobel eine Butterfly- oder die Schraubversion zum Klingenwechsel ist, das liegt wirklich nur an deinem ganz persönlichen Spieltrieb und hat keinen Einfluss auf die Qualität der Rasur.

Bevor du anfängst.

Wie du sicher bereits weißt, kann eine gute Vorbereitung nur von Vorteil für eine gelungene Rasur sein. Bitte also auch bei der Rasur mit einem Rasierhobel ein gutes Pre Shave praktizieren. Selbstverständlich beginnt dies mit der Säuberung aller Zonen, von denen die Haare weichen sollen, mit Wasser und einer hautfreundlichen Seife. Warmes Wasser macht bekanntlich Haut und Haare weicher und bereitet sie somit gut auf den Schnitt vor.

Danach kannst du zwischen klassischer Rasierseife, Rasiergel oder einem Rasieröl wählen, das du vorschriftsmäßig aufträgst und gegebenenfalls eine kurze Weile einwirken lässt. Dosenschaum ist sicher auch erlaubt, wenn dir der lieber ist. Auch ist uns klar, dass wir dir als Frau das Thema Hygiene wahrscheinlich noch weniger ans Herz legen müssen als den Männern.

Trotzdem kann die enorm gute Schneidequalität eines richtig guten Hobels deine zarte Frauenhaut eventuell leicht irritieren. Es ist daher empfehlenswert, die Rasur so sanft wie möglich zu machen. Dann wird sie selbst schon zu einem Genuss. Pre- und After Shave Produkte helfen sehr gut dabei. Probiere doch mal ein transparentes Rasieröl etwa. Das ist sehr angenehm und du behältst beim Rasieren in jedem Moment den Überblick.

Bei blackbeards gibt es die besten Rasierhobel. Die wir unseren geschätzten Frauen nicht vorenthalten wollen.

Wähle den Hobel, der dir am besten in der Hand liegt. Vielleicht kann ein Rasierhobel mit veränderbarem Klingenspalt für dich und deine unterschiedlichen Körperpartien besonders vorteilhaft sein. Bedenke außerdem, wieviel weniger Plastikmüll du mitproduzierst, wenn du dich für einen Rasierhobel entscheidest.

Und ein Preisvorteil spielt auch mit hinein, denn gute Rasierklingen halten erstens eine Weile und zweitens haben die allermeisten von ihnen zwei Seiten, die benutzt werden können. Wir glauben: Eine gute Vor- und Nachbereitung und ein Rasierhobel oberster Güte erschließen dir neue und ungeahnte Ergebnisse bei der Haarentfernung. Auch unsere Ratgeber, die du hier findest:

Zu den Rasurutensilien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.