Des Königs Bart.

Weil wir schon eine Seite nur über Bärte haben, wollen wir euch beweisen, warum wir finden, dass ein Bart - und vor allem unser blackbeards-Bart - absolut königlich ist. Ein Blick in die Geschichte reicht aus.

Die Pharaonen des Alten Ägyptens bewiesen es als erstes: dem Throne würdig waren nur Bartträger. Es ging sogar so weit, dass weibliche Pharaonen, wie Hatschepsut, sich einen künstlichen Bart anfertigen ließ. Auch im Reich der Mitte, dem zu damaligen Kreisen noch unbekannten China, trug jeder große Kaiser einen außergewöhnlichen Bart.

Aber auch in unseren Breitenkreisen zog sich der Bart unter den Königen und Kaisern stetig durch. Egal ob Karl der Große, Kaiser Franz Josef von Österreich, König Ludwig II. von Bayern, Phillip II.-IV. von Spanien, die schwedischen Könige aus dem Haus Wasa und und und…

Seid ihr nun überzeugt? Wir für unseren Teil schon.

Wer wird wohl der erste König sein, der einen blackbeards-Bart trägt? Eins steht fest: Ein Bart ist und macht aus jedem Mann einen Monarchen!

Teilen:

Alex Baumgartner ein Autor von blackbeards

Alex Baumgartner

Alex ist seit 2012 ein Teil von blackbeards. Mit viel Engagement arbeitet er täglich daran den Shop am laufen zu halten und optimiert gerne einmal die Designs der einzelnen Seiten. Auch er beschäftigt sich seit blackbeards ausgiebig mit dem Thema Bart und Bartpflege. Er versucht gern Neues und wandert dabei oft auf unbetretenen Pfaden.

Hinterlasse eine Antwort
← vorheriger Beitrag nächster Beitrag →