The Bourbon Blues Band.

The Bourbon Blues Band: Nüchtern betrachtet...

...besteht Blues aus Songtexten, die oft von niederträchtigen, davongelaufenen Ehefrauen oder Geliebten handeln und aus drei Akkorden, die über zwölf Takte wiederholt werden. Man bestelle sich einen Bourbon und betrachte das Ganze nicht mehr ganz so nüchtern. Heraus kommt eine sechsköpfige Bluesband, die etliche selbstgeschriebene Stücke, wie Coverversionen zahlreicher bekannter Interpreten aus dem Blues- und Rockgenre zum Besten gibt. Die Mischung garantiert heißes Bluesfeeling und reißt selbst den lahmsten Jack-Cola-Trinker vom Kneipenhocker.

Die Bourbon Blues Band setzt sich zusammen aus Mr. Carl, Gesang und Perkussion, Bad Boy Neil, der ebenfalls singt und am Piano spielt, Railgun Tom an der Gitarre, Hawaii-Gitarre sowie Perkussion und Gesang, Bassist und Perkussionist Whooly John, Perkussionist Chuck Cookings und Steering Mike an den Drums. Es fällt auf: So ziemlich alle trommeln. Die Perkussion gilt als die urtümlichste Form des Musizierens und ist stark von regionalen Besonderheiten geprägt. So verwundert es nicht, dass die Jungs aus dem Raum Grötschenreuth ihren Stil selbst als "Rude Blues" bezeichnen. Gespielt wird eine Mischung aus altem Mississippi Blues und Modern Blues mit Einflüssen aus verschiedenen Musikrichtungen.

Hier gibt's mehr:

http://www.myspace.com/bourbonbluesband http://www.facebook.com/bourbonbluesband

Teilen:

Mike Seebauer ein Autor von blackbeards

Mike Seebauer

Mike ist Gründer von blackbeards und beschäftigt sich seit Langem mit den Themen Bart und Bartpflege. Er selbst ist überzeugter Träger eines Vollbartes. Im Dienste der Bartpflege-Wissenschaft testet er immer wieder Produkte aus dem blackbeards-Shop am eigenen Bart und teilt seine Erfahrungen hier im Blog.

Hinterlasse eine Antwort
← vorheriger Beitrag nächster Beitrag →